Frage von geschundener, 24

Infos zu PKV-Ombudsmann gesucht?

Hallo Leute,

wer kann mir sagen welchen Ruf der Ombudsmann der privaten Krankenversicherungen )(nicht der Versicherungen allgemein, das ist ein Anderer!) hat: arbeitet er hauptsächlich zum Wohle seiner Geldgeber, den privaten Krankenversicherungen, oder entscheidet er neutral und sachlich und ist eine echte Hilfe für Kunden der privaten Krankenwesicherungen?

Wer kennt eventuell informative Inernetseiten dazu?

Antwort
von wolfgang1956, 12
  • Vorab: Sofern du noch die Möglichkeit hast, wieder zurück in die GKV zu wechseln, würde ich dir das dringendst anraten. Irgendwann kannst du nämlich nicht mehr zurück! Da solltest du dich schlau machen!
  • Eigentlich sind Obudsmänner dazu verpflichtet, Streitereien zwischen PKV und deren Klienten „neutral“ zu beurteilen. Neutral heißt in diesem Falle wirklich neutral!
  • Dabei haben sie es auch sehr bequem, denn sie müssen sich weder das persönliche Schicksal eines Kunden zu eigen machen, noch unbedingt die PKV reich machen. Und hier liegt eben auch eine gewisse Krux, die einem dann auch bei vermeintlichem Recht nicht immer Recht geben müssen, wenn das Recht eben nicht auf der Seite des Versicherten ist. Gerade im „Kleingedruckten“ liegen sehr viele Fallstricke!
  • Ombudsmänner unterbreiten in strittigen Fällen quasi „Vorschläge“, auf die man sich einigen kann oder auch nicht. Alles andere entscheiden dann die Gerichte!
Kommentar von Dickie59 ,

Wer die Tätigkeit emotional zu Gunsten des Versicherten ausübet, ob dieser im recht ist oder nicht, wird den Job nicht durchstehen.

Aber richtig, nach Lage der Beschwerde, Nachweis und Bedingungen, wird der Ombudsmann zur Konfliktlösung einen Vorschlag unterbreiten. Will der Versicherer nicht, dann kann der Versicherte klagen.

 

Antwort
von Othetaler, 10

Allgemein haben Ombudsleute einen guten, neutralen Ruf.

Antwort
von Dickie59, 11

Hallo,

Ombudsleute halten sich an Gesetz und Vertragsbedingungen.

Wenn da Fehler in der Vermittlung sind, dann unterstützen sie dich. Hast du eine falsche Rechtsauffassung oder kannst etwas nicht nachweisen, dann halten Sie lediglich o.g. Bedingungen ein.

Beste Grüße

Dickie59

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten