Infos über Apple Mac Book pro 13.3 glossy?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

Worin unterscheidet es sich vergleichbar zu den anderen Mac Books?

Es ist ein altes MacBook Pro. Die letzte Generation die vor den MacBook Pro 13 mit Retina verkauft wurde. Heißt im Klartext: Gerät ist von 2012 und hat seitdem kein Update mehr bekommen. Man kauft also "neu" Hardware die 4 Jahre alt ist.

Wie breit/hoch ist es in cm?

Dort steh alles was das Herz begehrt:

http://www.apple.com/de/macbook-pro/specs/ 

Was hat der Name glossy zu bedeuten?

Bezeichnet die Glasscheibe vor dem Display. 

Der größte Kritikpunkt der mich leider auch von dem Kauf eines neuen Retina Display MacBook Pro abgeschreckt hat. Im Apple Store sieht man sich oft vor den Geräten selber. Frage mich wie man in einem Raum mit direkte Sonneneinstrahlung oder mal im Garten damit noch arbeiten soll. Mein persönliche Favorit ist und bleibt ein Mattes Display. 

Was haltet ihr von dem MacBook?

Finde ich überteuert als "Neugerät". Es steckt nunmal die Hardware von 2012 drin. Das Display ist kein Knaller und die Scheibe vorm Display würde mich stören. 

Und lediglich eine Preisdifferenz zu den Retina Modellen (die deutlich neuer sind) von 250€ finde ich eine Frechheit. 

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
20.06.2016, 19:56

Der größte Kritikpunkt der mich leider auch von dem Kauf eines neuen Retina Display MacBook Pro abgeschreckt hat.

Die Displays der neueren Retina-Modelle sind allerdings spürbar besser entspiegelt als die alten Glossy-Displays.

0

Ich kann mich insofern der Antwort von DarkNightmare nur anschließen, als dass auch meines Erachtens vom Neukauf des noch immer angebotenen 13" MacBook Pro ohne Retina-Display abzuraten ist.

Das gerät ist von Mitte 2012 und dafür einfach vergleichen mit den aktuellen Modellen deutlich zu teuer.

Mit einem aktuellen 13" MacBook Pro (mit Retina-Display) bekommst du für wenig mehr Geld einfach weitaus mehr geboten.

Selbst ein aktuelles 13" MacBook Air bietet, für weniger Geld, in fast jeder Hinsicht mehr.

Die Glasscheibe vor dem Display stellt für Millionen von zufriedenen Nutzern absolut kein Problem dar, hat auch mich noch bei keinem Mac gestört. Bei aktuellen Modellen (seit 2012) sind die Displays auch recht gut entspiegelt.

Das 2012er 13" MacBook Pro solltest du nur dann kaufen, wenn du auf ein integriertes CD/DVD-Laufwerk nicht verzichten kannst.

––––

Und wenn du das Gerät nicht unbedingt gleich brauchst, solltest du lieber noch abwarten, bis Apple die nächste Generation des MacBook Pro vorstellt. Eigentlich ist die längst überfällig, all zu lange sollte es also nicht mehr dauern. Spätestens im Herbst, auch wenn ich hoffe, dass es früher kommt.

Neben aktuellen Prozessoren der Skylake-Generation mitsamt deutlich leistungsstärkerer integrierter Grafik wird es höchstwahrscheinlich ein komplett neues Gehäuse bekommen, noch dünner und leichter. Anstelle der aktuell jeweils zwei USB 3.0 und Thunderbolt 2 Anschlüsse dürften dann beim 13" Modell vier Anschlüsse vom USB-Steckertyp C an Bord sein, die allesamt USB 3.1 und Thunderbolt 3 unterstützen.

Denkbar ist auch, dass die Entspiegelung der Displays weiter drastisch verbessert wird, wenn man die gewaltigen Fortschritte bedenkt, die es in der Hinsicht jüngst bei den iPads gab (die Reflektionsrate des 9.7" iPad Pro ist für ein Glas-Display rekordverdächtig niedrig, wenn Apple die gleiche Beschichtung beim MacBook Pro einsetzt, würde das eine gewaltige Verbesserung bedeuten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?