Informationen über Badminton (Grundprinzip,Spielfeld)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Grundprinzip ist es, den Ball so zu spielen, dass der Gegner ihn nicht mehr zurückschlagen kann. Aus taktischer Sicht kann das folgendes bedeuten:

  • Offensiv: Man versucht den Gegner durch viele offensive Schläge (Smashes, Drives und Angriffs-Clears) permanent unter Druck zu setzen, und dadurch zu Fehlern zu zwingen. 
  • Defensiv: Man spielt weniger riskante Bälle, sondern fokussiert sich auf sicherere Schläge wie weite Clears und kurze Drops, wodurch dem Gegner mehr Chancen zum angreifen geboten werden, die man dann auszukontern versucht.
  • Kontrolliert: Man versucht durch einen Mix aus offensiven und defensiven Schlägen den Gegner laufen zu lassen und zu verwirren und so zu Fehlern zu zwingen, die man anschließend ausnutzt.

Einen guten Badmintonspieler erkennst du übrigens daran, dass er 1) alle drei Spielweisen beherrscht und 2) seine Spielweise innerhalb von Sekundenbruchteilen der jeweiligen Situation entsprechend anpassen kann ;)

Zum Spielfeld: Hier unterscheidet man zwischen Doppel und Einzel: Das Einzelfeld ist lang und schmal d.h. an den Seiten markieren die inneren Linien die Spielfeldbegrenzung, hinten die äußere Linie. Im Doppel hingegen gelten sowohl an den Seiten als auch hinten die äußeren Linien. Nur der Aufschlag darf beim Doppel nicht über die Grundlinie (die innere Linie hinten) gehen, im Einzel allerdings schon. Zudem muss der Aufschlag immer diagonal ins gegenüberliegende Feld gespielt werden und muss mindestens hinter die Aufschlaglinie gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das Grundprinzip ist einfach: Den Ball beim Gegner auf dem Boden bringen, ohne selbst einen Fehler zu machen. Zum Spielfeld: Bei der Angabe ist der vorderste Teil des Feldes out, beim Doppel auch noch der hinterste. Im Spiel kann man überall problemlos hinspielen, mit einer Ausnahme: Beim Einzel sind die beiden seitlichen Bereiche out.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung