Frage von MissBlue90, 54

Informatikprofis gefragt: Was für Kosten kommen auf uns zu, bei Erstellung einer Online Verkauf-Platform?

Informatikprofis gefragt:

Wir sind drei Mädels, die eine gemeinnützige Organisation aufgebaut haben. Das Ganze ist noch ziemlich frisch und derzeit sammeln wir nur Spenden (für Kinder in Syrien und Afghanistan) durch kleine Aktionen. Wir planen aber noch einen Schritt weiter zu kommen und hatten die Idee, eine Art Online Flohmarkt (wie Eb*y Kleinanzeigen) zu eröffnen, indem die Menschen ihre Sachen genauso posten und verkaufen, der Erlös wird aber direkt gespendet und nicht an den Verkäufer gezahlt.

Meine Frage bezieht sich nun auf die mögliche Internetseite: Weiß jemand was für Kosten da auf uns zukämen? Wir hatten an eine kostenlose Wordpresseite gedacht, die wir anpassen würden. Oder zumindest eine günstige im Shop-Stil. Aber wie ist es mit dem Server!? Wie wären die laufenden Kosten? Hat jemand da vielleicht Erfahrungen?

Vielen Dank!

Antwort
von threadi, 4

Wie in den anderen Antworten schon beschrieben handelt es sich bei eurem Wunsch um eine Individual-Webseite, d.h. etwas fertiges werdet ihr hierfür nicht verwenden können. Dadurch müsst ihr euch zwangsläufig auf Kosten einstellen.

Das sind zum Einen die einmaligen Kosten für die Erstellung der Seite selbst. Auf Grund eurer groben Beschreibung würde ich von mindestens einem niedrigen vierstelligen Betrag ausgehen.

Zum Anderen gibt es natürlich noch die regelmäßigen Kosten, z.B. für die Domain und das Webhosting. Für den Anfang braucht man i.d.R. keinen eigenen Server, das wäre auch zu teuer. Die Domain ist das günstigste von allem, das Webhosting kann sich zwischen 4 und 400 Euro bewegen, je nachdem wie die technischen Anforderungen aussehen.

Für die Erstellung des Projektes solltet ihr entweder eine Agentur anfragen, die sich dann vollumfänglich um alles kümmert was ihr braucht, oder in eurem Freundeskreis fragen, ob das jemand für euch alles übernehmen könnte. Letzteres hätte jedoch den Nachteil, dass ggfs. Qualität verloren geht. Eine Agentur kümmert sich i.d.R. ausführlich um alles was ihr wollt - entsprechende Zahlung natürlich vorausgesetzt.

Da ihr es für einen guten Zweck erstellen wollt, könntet ihr auch versuchen die Kosten zu "drücken". Ob das eine Agentur jedoch mitmacht ist fraglich da sie ihre entsprechend fachlich ausgebildeten Mitarbeiter, die sich um euch kümmern, natürlich auch bezahlen müssen.

Antwort
von Tobihogh, 12

Wiso macht ihr es nicht über ebay. Die Leute verkaufen ihre Sachen und geben eure Bankverbindung bei der Bezahlung an. Das währe das Einfachste. Die Verwaltungskosten einer Webseite (das Hosting) sind zwischen 5€ bis 15€. Das erstellen der Webseite sind zwar einmalige Kosten betragen aber bestimmt über 100€. Fragt doch mal bei einer Spendenaktion ob sich jemand auskennt und für euch bereit erklären würde bei geringer Bezahlung eine Webseite zu schreiben. Günstiger bekommt ihrs bestimmt nicht.

Antwort
von GNexLR, 37

Naja das einfachste das ich kenne um eine Website zu erstellen , wäre sowas hier: http://hosting.1und1.de/homepage-erstellen

Für das was ihr aber geplant habt, wäre es aber wohl ungeeignet. Zudem müssten vermutlich Accounts angelegt werden, was bedeutet das ihr Datenbanken braucht. Und dann natürlich auch Support etc. Das alles würde also recht kompliziert werden.

Zudem wäre es wohl sehr schwer so eine Webseite bekannt und Erfolgreich zu machen ohne IT spezifische Hilfe. Ich würde euch ehr für eine Facebook Gruppe oder ähnlichem raten. 


Ich hoffe ich konnte euch helfen. :) 

Kommentar von MissBlue90 ,

Ja, vielen Dank schon mal =)
Weißt du vielleicht so ungefähr was eine komplizierte Sache mit Datenbanken und Support kosten würde? Nur für meine Vorstellungskraft ^^

Kommentar von GNexLR ,

Wenn ich ehrlich bin, kann ich das jetzt ganz schwer sagen. Es kommt halt auch auf folgende Faktoren an:

  • Aufrufe der Seite
  • Bekanntheit der Seite
  • Welche Support Art und welche Zeiten
  • Umfang der Seite


Ich hab wirklich keine Ahnung was dort für kosten auf euch zu kommen könnten, aber sowas sind ja auch zum Teil monatliche kosten. (Könnten je nach Größe schnell vierstellig werden.) Man müsste mal mal recherchieren welche Unternehmen oder auch privat Person sowas einrichtet und anbietet. Aber ich denke, auch wenn ich das Projekt hervorragend finde, zu wenig Interesse da wäre, um wirklich einen Erfolg zu bekommen. Mein Vorschlag ist noch immer, eine Facebook Gruppe. Es gibt genug Beispiele mit Flohmärkten dort. Und das ihr halt das Geld verwalten und weiterleiten würdet. :) 

Kommentar von janwelter ,

Das währen dauerhafte große Kosten da für eine solche Website in der Form viel benötigt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community