Frage von anikabrandes12, 85

Informatiker oder Hauptschullehrer oder Hartz 4?

Hey Leute,

ich wollte hier einfach mal anonym um Rat fragen. Ich bin 30 Jahre alt und habe letztes Jahr mein Informatik Studium (Master) abgeschlossen. Seit knapp 7 Monaten bin ich nun arbeitslos, obwohl ich an die 100 Bewerbungen versendet habe. Nun habe ich die Möglichkeit als Lehrer an einer Hauptschule anzufangen. Ich müsste dort zwei Jahre für knapp 1000€ Netto im Monat ein Referendariat absolvieren und würde anschließend verbeamtet werden (A12). Das Gehalt (ca. 2600€ Netto) bzw. die Besoldung liegt weit unter dem was meine Kollegen verdienen. Ich bin wirklich frustriert, da –ich möchte niemanden zu nahe treten- ich um ein Hauptschullehrer zu werden, niemals so ein krasses Studium hätte absolvieren müssen. (In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Gymnasiallehrer) Ich möchte arbeiten! Ich weiß aber auch, dass wenn ich mich für das Lehramt entscheide, ich niemals mehr als Informatiker arbeiten kann. Mich würde nach zwei Jahren Lehramt keiner mehr als Informatiker einstellen. Mich stört auch, dass es an der Hauptschule keine Weiterbildungsmöglichkeiten gibt. Ich kann nicht in A13 aufsteigen. Ich hänge dort fest! Was soll ich tun? Weiter Hartz 4 kassieren und mich weiterhin bewerben? Oder einen unterbezahlten Job annehmen, in dem ich für immer festhänge?

Lg

Antwort
von turnmami, 15

Du beziehst lieber H4, bevor du dich herablässt ein A12 Gehalt zu nehmen.

Vielleicht solltest du mal an deinen Wunschvorstellungen arbeiten. Da dir anscheinend keiner 5000 Euro bezahlt, musst du entweder weniger verdienen oder dich mit H4 begnügen und viele, viele Maßnahmen und 1Euro-Jobs annehmen.

Antwort
von grubenschmalz, 53

Sei mir nicht böse, aber mit dem Studium keinen Job bekommen? Dann sind deine Bewerbungsunterlagen oder dein Auftreten so dermaßen schlecht, dass man sich das nicht vorstellen kann. Such dir ein Bewerbungscoaching.

Mein Schwager hat vor zwei Jahren übrigens auch den Msc Informatik gemacht, auch im Ruhrgebiet hat der nur zwei Bewerbungen geschrieben.

Dass du als Anfangsgehalt als Informatiker mit 50000 Jahresbrutto startest... Das schmink dir mal eher ab, zumal du vermutlich nicht die besten Noten haben wirst. Vielleicht legst du auch etwas von deinem elitären Denken ab.

Kommentar von anikabrandes12 ,

Mein Auftreten ist nicht schlecht! Es ist nur so, dass vor
der Tür beim Bewerbungsgespräch 20 weitere Personen sitzen.

Dann war dein Schwager zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Ich leider nicht!

Ein Anfangsgehalt von 45000€ im Bereich Softwareentwicklung ist
üblich.  

Kommentar von KaeteK ,

Hast du dich bundesweit beworben?

Antwort
von Blauwahlin, 46

Würde die Möglichkeit bestehen, als Lehrer zu arbeiten und sich nebenbei einfach weiter bewerben? Könntest du nicht das Lehramt abbrechen und dann den neuen Job annehmen?

Kommentar von anikabrandes12 ,

Ja, darauf wird es wahrscheinlich hinauslaufen. Auch wenn es
den Kindern gegenüber nicht fair ist.   

Antwort
von steinpilzchen, 42

Ich würds noch etwas probieren ich kann dir hier auch das forum studis online empfehlen da kommen auch öfter ähnliche Fragen

Antwort
von Marbuel, 25

Wo bewirbst du dich? Es fällt mir schwer zu glauben, dass du in Bayern als Informatiker keinen Job finden würdest. Daher die Frage: schon mal in München versucht?

Antwort
von Apolon, 17

@anikabrandes,

sorry - aber deinen Text kann ich so nicht nachvollziehen.

1. wenn man ein Informatik-Studium abgeschlossen hat mit guten Noten, dann findet man immer einen Job. Außerdem besteht die Möglichkeit, auch diese Tätigkeit als Selbständiger / Freiberufler auszuüben. Und wenn es für den Anfang nur darum geht, für Gewerbetreibende eine Homepage zu erstellen.

Ein junger Mann aus der Nachbarschaft, hat diesen Weg bestritten und nach einem Jahr hat er den Entschluss gefasst selbständig zu bleiben, denn er konnte sich vor Aufträgen nicht mehr retten.

2. wenn man den Weg zum Beamten (Studienrätin) wählt, sollte man nicht die Hauptschule, sondern ein Gymnasium wählen, wo man im höheren Dienst (A13) beginnt.

3. wenn du schon als weiteren Punkt Hartz IV nennst, dann gehe ich davon aus, dass du nicht selbständig arbeiten kannst und immer jemanden haben musst, der dich anschiebt. Ob dann die Berufe 1 + 2, dann die richtigen sind ?

Denke mal darüber nach.

Antwort
von SiroOne, 45

Mit so einer tollen Ausbildung findet man doch sicher tolle Arbeit im Ausland, fällt mir dazu spontan ein.
Was mir noch einfällt ist als Programmierer spezialisieren.

Antwort
von Herb3472, 55

WIe ist das möglich, dass Du als Informatiker mit dem Master in der Tasche keinen Job bekommst? Hast Du Dich schon einmal gefragt, woran das liegen könnte? Denn das ist wirklich sehr ungewöhnlich.

Kommentar von anikabrandes12 ,

Nein ist es nicht! Es gibt keinen Fachkräftemangel. Ich
kenne Informatiker, Ingenieure und Physiker. Bei allen sieht es gleich aus, kein Job! Gefragt sind zurzeit Architekten und Bauingenieure.

Kommentar von anikabrandes12 ,

Gut es könnte an meinem Alter liegen. Bin etwas älter als
die anderen Absolventen. Meine Note ist durchschnittlich (2,6). Meine Bewerbungsunterlagen habe ich von Experten anfertigen lassen.

  

Kommentar von Herb3472 ,

Was darf man unter "etwas älter" verstehen? Und für welche(s) Spezialgebiet(e) hast Du Dich beworben? Eher hardwarenaher Bereich, oder eher Systemanalyse, eher technische oder eher kaufmännische/ wirtschaftliche Aufgabenstellungen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community