Frage von teletobbi, 10

Informatik-Problem. Wie kann man Ist-Kennt und Hat Beziehungen in einem UML-Diagramm analysieren, zweite Frage: Wie implementiert man einen Dienst?

1) Beispiel: Buntstift -> Knopf (ist z.B. eine hat Beziehung) Was kann ich daraus nun analysieren?

2) Implementiere getroffen und aktiviere

// Konstruktor

public Scheibe(int pH, int pV, int pGroesse, int pFarbe)

{

hatStift = new Buntstift();

hatStift.bewegeBis(pH, pV);

hatStift.setzeFuellmuster(Muster.GEFUELLT);

hatStift.setzeFarbe(pFarbe);

zAktiv = false;

zGroesse = pGroesse;

this.zeichne(); }

Antwort
von regex9, 10
  1. Das der Bleistift einen Knopf hat / nutzt. Wieso auch immer.
  2. Zuerst einmal: Wer hat denn diesen Code geschrieben? Das Feld mit dem Namen hatStift offenbart einen groben Konventionsfehler. Variablen sollten nach ihrer Bedeutung benannt werden. Dessen Namen nach müsste sie der Logik nach eigentlich einen boolschen Wert speichern, welcher preisgibt, ob die Scheibe nun einen Stift hat oder nicht. Und wofür stehen die Präfixe (p, z)? Was sollen pH und pV überhaupt bedeuten? Was die zu implementierenden Methoden machen sollen, wird ehrlich gesagt auch nicht deutlich definiert. Sollte das wirklich eine komplette Aufgabe sein, würde ich genau das auch darunter schreiben. Ohne Anforderungsanalyse kann kein Programm entwickelt werden.
Kommentar von RakonDark ,

H horizontale

V Vertikale

p  =  punkt

macht pH und pV jetzt sinn . bissel denken sollten programmierer auch , sonst nehmen wir lieber ein roboter der macht nur was er kennt und vorgelesen bekam -.

Kommentar von BiggerMama ,

Ich muss regex9 hier beipflichten. Man muss als Programmierer nicht alles nachvollziehen, auch wenn Teile davon sogar einen Sinn ergeben. Schließlich will hier jemand eine Antwort auf eine ziemlich abstruse Frage haben.

"p = punkt"

Seit wann hat ein Punkt eine Größe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community