Frage von LetsGamble, 73

Informatik an der Hochschule?

Hallo liebe Community, ich habe eine Frage zu einem eventuellen Informatik Studium an einer Hochschule. Wenn man erfolgreich seinen Bachlor of Since in Informatik gemacht hat, welche Berufe kann man dann ausüben? Ich habe zuerst mit Fachinformatik für Anwendungstechnik geliebäugelt. aber das ist ja leider nur als Ausbildung möglich. Könntet ihr mir da weit helfen? Soweit ich es richtig nach gelesen habe, ist jedoch für den Beruf eines Softwareentwicklers ein Studium nötig oder? Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Liebe Grüße Christian

Antwort
von Denno2015, 51

Also der Vorteil gegenüber einer Ausbildung ist in allererster Linie, dass du nach einem Studium ein Informatiker und nach einer Ausbildung ein Fachinformatiker bist. Alleine das macht dich auf dem Arbeitsmarkt attraktiver.

Da ein Studium auch viel umfangreicher ist als die Ausbildung, denke ich nicht, dass du ein Problem hast in die Anwendungstechnik zukommen.

Da ich aber auch keine 100% sichere Informationen habe solltest du eventuell einfach mal zu deiner Hochschule die in Frage kommt gehen und das Gespräch mit einem Dozent oder Professor suchen. Die können dir die besten Informationen geben und das völlig kostenlos.

Kommentar von LetsGamble ,

Das schön ist, das ich schon für einer Woche an einer Hochschule war. Da konnte ich mir das ganze Studium mal angucken. Habe mich da aber nicht getraut zu fragen ^^

Kommentar von Denno2015 ,

Also ich kann dir unabhängig davon wo du das machst sagen, dass Informatiker sehr umfangreich ist, du viel Logik und Mathe brauchst und vor allem nicht scheuen darfst Fragen zu stellen wenn du was nicht verstehst :D

Kommentar von FooBar1 ,

Kannst du machen, aber bedenke das die beiden wenig Ahnung vom aktuellen Arbeitsmarkt haben, da sie dort nicht drin sind. Aber dafür erzählen sie dir ne Menge über das Studium. Lohnt sich auch.

Antwort
von einstiegcom, 28

Lieber Christian,

Erst einmal hat das Studium den Vorteil, dass du viel umfassenderes und grundlegenderes theoretisches Wissen vermittelt bekommst als in einer Ausbildung. Nach dem Studium kannst du dich in fast jeder Branche bewerben, schließlich kommt kaum noch ein Wirtschaftszweig ohne Software und digitale Technik aus. Sicher findest du auch eine Hochschule in Deutschland, die Anwendungstechnik als Vertiefung anbietet. Weitere Informationen kannst du hier nachlesen: http://www.einstieg.com/studium/was-studieren/it-informatik/informatik-studium.h...

Viele Grüße

Nadja // Einstieg Social Media Team

Kommentar von LetsGamble ,

Ich wusste nicht, dass größere Seite, welche vom Fach sind, auch auf gute Frage helfen! Respekt, richtig gut.

Ich werde mir auf jedenfall mal die Seite angucken, eine Frage habe ich aber noch: Wenn würde ich wahrscheinlich zur Hochschule Krefeld gehen. Aus deren Internetauftriff kann ich jedoch keine Informationen zu bestimmten Anwendungsgebieten. Liegt dies daran, das man diese erst in Folgesemester wählen kann, oder bietet diese Hochschule etwas in dieser Form nicht an?

Vielleicht, wissen Sie das eventuell aus Erfahrungsberichten, wenn nicht ist es nicht schlimm.

Viele Grüße

Christian

Antwort
von FooBar1, 37

Also ein Studium ist sehr optional bei solchen Berufen. Sagen wir mal so, du kannst alle Berufe auch ohne Studium ausüben, aber läufst den Leuten mit Studium um etwa 6-10 Jahren vom Gehalt hinterher. Teils weil die wichtige Grundlagen fehlen, teils weil einfach nur auf dem Abschluss geschaut wird. 

Master ist als Softwareentwickler auf Dauer schon fast überqualifiziert. Aber bevor du höher kommst solltest du auf jeden Fall programmiert haben um zu sehen wie es sich im Unternehmen anfühlt.

Übrigens ist ein Studium nicht unschaffbar. Nur eben schwer :-)

Kommentar von LetsGamble ,

Okay vielen dank :).

Ich war auch schon für eine Woche an der Hochschule Krefeld und habe mal in die verschiedenen Studiengängen herein geguckt. Klar war das halt immer das anfang des Semesters (also Anfang 3 oder 4 Semesters) aber so schwer sah das nicht aus. Also ich glaub mir etwas fleiß würde das gehen

Kommentar von FooBar1 ,

Hehe. Abwarten

Antwort
von cimbom93x, 26

Generell bieten die Hochschulen mehrere Informatikzweige an... Kann auch sein, dass die HS in deiner Nähe weniger oder mehr Studiengänge zu Informatik bietet. An meiner Hochschule gab es 3 Studiengänge dazu... Technische Informatik, Softwaretechnik & Medieninformatik und zuletzt noch Wirtschaftsinformatik... Es kommt deshalb drauf an was du später genau machen willst... Interessiert dich mehr Mathe und Programmieren dann solltest du nach einem Studiengang technische Informatik suchen... Du willst neben dem Programmieren, Rechnernetze, Softwarearchitektur, noch alles über Medien, Grafiken etc lernen, dann such dir etwas wie den Studiengang Medieninformatik aus... 

Kommentar von LetsGamble ,

Wenn, dann würde ich sehr wahrscheinlich zur Hochschule Krefeld gehen. Aus dem Internetauftritt kann man sich aber nicht erschließen ob es mehrer Informatikzweige anbieten. Kann es sein, dass man diese erst in späteren Semestern wählen kann?

Kommentar von cimbom93x ,

Ich habe ja auch nicht gesagt dass du dir eine andere HS suchen sollst ^^ 

Habe gerade mir mal die Webseite und Module angeschaut  für den Studiengang "Informatik" an der HS Krefeld... Das ist nur ein einziger Studiengang ohne Vertiefung in ein bestimmtes Fachgebiet.... Man lernt sozusagen von allem etwas... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community