Industriemechaniker als gelernter Kaufmann im Einzelhandel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Reden wir hier von einer zweiten Ausbildung? Das kannst du natürlich versuchen, prinzipiell nehmen Firmen aber lieber Leute ohne Erstausbildung und der Industriemechaniker ist noch ein relativ beliebter Beruf. Ohne Ausbildung geht da natürlich gar nichts- selbst mit abgeschlossener Mechaniker-Ausbildung hat man gerade mal die Grundkenntnisse erlangt, da es sich um ein sehr umfangreiches Arbeitsgebiet handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
bei uns im Unternehmen sind viele die erst eine Ausbildung in Einzelhandel oder im Verwaltungs Bereich gemacht haben, und dann gemerkt haben das, dass nicht für sie ist.
Und dann eine Industriemechaniker Lehre begonnen haben . Ich bin mir sicher das dich da keiner auslacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DU kannst den Einstieg mit einer Schweißer Ausbildung beginnen. Den Bei diesen Lehrgängen erhällst du schonmal eine gewisse Grundkenntniss über die verschiednesten Metalle. Das Amt fördert solche Lehrgänge mit Bildungsgutscheinen. Ansonsten empfehle ich dir eine 2 Berufsausbildung zu machen. Da du ja schon eine Abgeshclossen hast kannst du direkt im 2 Lehrjahr beginnen und bei sehr guten Leistungen ein halbes Jahr früher beenden. Wichtig ist es in diesem Beruf sich mit Zeichnungen Auszukennen es gibt kaum einen "Guten" Facharbeiter der dies nicht kann. Du solltest die Maschhinen kennnen die du auch selbstständig bedienen musst und deine Arbeit erfüllen zu können. Das lernt man nicht einfach so in 1 2 wochen.

Deswegen ist eine Schweißer ausbildung ein guter Einstieg in die Materie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung