Industriekaufmann oder Tischler?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es Dir in der aktuellen Firma nicht wirklich gefällt, solltest du die Konsequenz ziehen und wechseln. Es ist eine grundlegende Entscheidung, ob Du nun vom Handwerk ins Kaufmännische wechseln möchtest. Ich fühle mich im kaufmännischen wesentlich besser aufgehoben, daher kommt das handwerkliche für mich erst gar nicht in Frage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir der Job als Sesselfurzer eher zusagt kannst du ja wechseln. Ich würde die Tischlerlehre vorziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die genannten Pros zum Industriekaufmann (bin selbst im 3. Jahr) kann ich bestätigen, jedoch ist der Büroalltag langweilig und monoton.

Zudem steigt die Verantwortung, sinkt die Kreativitäts-Ausübung und man sitzt auch zu 90% des Tages.

Dies sind alles Faktoren die man bedenken muss.

Meiner Meinung nach sollte man den finanziellen Aspekt bei Seite lassen und das lernen was einem Spaß macht und wo man gerne arbeitet! Und das kan man nur selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. 

Bei deiner Rechtschreibung hättest du als Industriekaufmann schlechte Karten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung