Frage von Ping99, 30

Induktionsofen mit 3kW Leistung um 0.5kg Inconel 718 (Schmelzpunkt ca. 1350C°) zu schmelzen, reicht das?

Hallo Ich möchte einen kleineren Induktionsofen selber bauen, nun möchte ich wissen ob die Leistung meiner Haushalt Steckdose ausreicht für mein Projetk. Habe nur 230V mit 16Amp Schütz

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 24

könnte n bisschen knapp werden. gerade induktionsöfen haben einen recht schlechten Phasenwiklel (cos Phi) du hast also an einer solchen steckdose eine scheinleistung von rund 3.600 VA (225 V x 16 A) bei einem angenommenen Phasenwiknkel von 0,84 wären das etwas über 3 kW wirkleistung am Eingang.

das wäre dann wirklich das absolute maximum was geht. abgesehen davon, dass immernoch die gefahr besteht, dass durch den einschaltimpuls die sicherung auslöst...

ich hätte jetzt einen alternativvorschlag für dich. besorg dir als Basis für deine bastelarbeit eine 2 kW einzelinduktionsplatte oder so und verwende die... das hat den vorteil, dass diese geräte genau wie ein schaltnetzteil im Hochfrequenzbereich arbeiten. das macht die sache etwas effizienter.

lg, Anna

Kommentar von Nicodemus0815 ,

Zum Erreichen der Temperatur ist die Leistung der Heizung nicht entscheidend. Je geringer die Leistung, desto länger die Aufheizzeit, sofern die Isolierung ausreicht. Bei einer Einzelinduktionsplatte und einem Werkstück, das 1350 °C hat, muß die Platte vor der Temperatur des Werkstückes geschützt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community