Frage von Yalana, 15

Indikator Umschlagsbereich?

moin,

ich hab eine tabelle mit verschiedenen indikatoren, mit umschlagsbereich, pka wert und den farben.

methylviolett hat zB den umschlagsbereich 0,0-1,6....

was genau zeigt der umschlagsbereich an? kann ich mit methylviolett nur sehr starke säuren nachweisen, ist der umschlagsbereich in pH ? aber ab 1,6 ist der wert ja noch nicht "basisch"..

liebe grüße

Antwort
von Lihjana, 11

pKa ist nur bei starken Säuren / Base gleich dem pH

pH= pKa + lg ([A-]/[HA]) , bei starken Säuren fällt der lg-Therm weg da [A-] =[HA]

der Umschlagbereich eines Indikators zeigt den Äquivalenzpunkt an, das muss nicht zwingendermaßen bei pH=7 sein, das ist nur bei der Titration von starken Säuren mit starken Basen so.

Bei schwachen Säuren oder Basen verschieb sich der Äquivalenzpunkt da nicht die gesamte Menge der Säure oder Base protolysiert wird.

Bei schwachen Säuren mit starker Base liegt der Äquivalenzpunkt im Bereich >pH7 , bei schwachen Basen mit starker Säure <pH7.

Antwort
von Muhtant, 11

Jeder Indikator basiert auf einem organischen System. Diese geben bei definierten pH-Werten ein zugehöriges Farbbild.

Ein Indikator dient nicht nur dazu, sauer und basisch zu deklarieren. Phenolphthalein ist von pH 0 - 8,2 weitesgehend farblos, obwohl wir uns ab einem pH >7 schon im basischen befinden.
Bei höheren pH-Werten wird dieser rosa-violett, bevor er ab pH 13 wieder farblos wird.
Das heißt, Indikatoren haben spezifizierte Umschlagsbereiche; manche sind scharf und manche etwas breiter.

Natürlich bist du bei pH 1,6 mit Methylviolett nicht im basischen, aber der Indikator reagiert und zeigt dir an "Hey, ich bin jetzt bei pH 0,0 - 1,6!"

:)

Kommentar von Yalana ,

ja super, dann hab ich ja richtig gedacht ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten