Frage von chronographics, 21

InDesign setzt Schriftart im selben Stil unterschiedlich dick?

Hallo allerseits,

ich habe mir für InDesign den Font "Metafors" geladen und für den Text meines Buches auch ein Absatzformat erstellt, das ich auf den kompletten Text angewendet habe.

Problem: auf einer Seite erscheint der Text deutlich dicker und dunkler (und damit um Längen besser lesbar, gerade im Druck) als auf allen anderen Seiten. Und ich bin nicht in der Lage, dass InDesign das für alle Seiten so macht. Trotz des festgelegten Absatzformates.

Weiß jemand, woran das liegen könnte? Im Screenshot könnt ihr sehen, was ich meine. Oben ist der Text so, wie ich ihn gerne hätte, unten ist er so wie in allen anderen Seiten...

Vielen Dank

Chrono

P.S die Farbe ist jeweils dasselbe Schwarz.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RalphPBerger, 12

Hallo,

auf der Grafik kann man leider fast keinen Unterschied sehen und selbst wenn, könnte man daraus nicht ableiten woran es liegt.

Generell kann man bei freefonts nie 100%ig davon ausgehen, dass sie einwandfrei funktionieren; professionelles Schriftdesign verlangt auch viel Fachwissen und nicht wenige, die ihre Designs kostenlos ins Netz stellen sind eben noch nicht so weit dafür Geld verlangen zu können.

Das ist das eine, das andere: ohne zu wissen, wie das Absatzformat aufgebaut ist und wie es auf die Textteile angewendet wird, ist eine Lösung kaum zu finden.

Ich gebe trotzdem vier Tipps:

  1. im Absatzformat die Schritart ändern. Bleibt das Problem bestehen liegt es nicht an der Schrift.
  2. Cursor in einen Absatz der nicht funktioniert; ALT-Taste drücken und mit der Maus auf das Absatzformat klicken; das löscht Abweichungen vom Absatzformat in Form händischer Änderungen; das gleiche mit CTRL+ALT löscht alle Abweichungen einschließlich der im Absatz befindlichen Zeichenformate.
  3. neues Dokument öffnen und jeweils einen Absatz von der einen und von der anderen Seite über die Zwischenablage einfügen.
  4. ausdrucken – ist der Fehler auch auf dem Ausdruck sichtbar, dann liegt es mit ziemlicher Sicherheit an der Schrift.

Ich wünsche Dir viel Erfolg 🙃

Antwort
von minimalisth, 4

Hast du vielleicht irgend einen Effekt, wie Abdunkeln, Schatten oder sowas am Textblock angewendet? Ist mir auch schon mal mit „recycelten“ Textblöcken passiert :P

Oder kopier doch mal mit der Pipette die Texteigenschaften rum oder num. Ändert sich was? Blende vorher das Formatefenster ein, dann siehst du vielleicht gleich, wo es zuckt! ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten