Frage von wildehilde00, 26

In wiefern haftet der Händler?

So, habe mir vor 1 1/2 Jahren auf ebay bei einem Händel einen neuen Sportauspuff für mein Motorrad gekauft. Hab vor lauter Freude nicht darauf geachtet ob eine E-Nummer drauf ist, was aber in der Beschreibung stand (ABE und E-Nummer). In einer Polizeikontrolle wurde ich darauf hingewiesen, dass auf dem Auspuff selbst keine E-Nummer steht und somit auch die beigefügte ABE-Zulassung nicht gültig ist, da sie nicht in direktem Zusammenhang mit dem Endtopf steht. Bin zwar durchgekommen, aber er meinte, dass es andere Polizisten enger sehen könnten, wenn ich an falschen gerate. So, am Endtopf selbst habe ich lediglich die Niete rausgebohrt, da ich den DB-Killer auf der Rennstrecke entferne. Der Händler meint jetzt, er werde dahingehend nichts machen, da ich ihn verändert habe. Dass der Killer genietet ist steht nirgends in der ABE also erlischt auch keine Haftung. Der Händler hat mir meines erachtens nach einen nicht zulässigen Auspuff verkauft, obwohl er meinte er wäre es. Habe daraufhin MIVV (Auspuffhersteller) kontaktiert und die meinten dass er dann nicht von ihnen seien könne, da auf jedem eine E-Nummer eingelasert ist. Als Anhang wurde mir ein Bild gesendet. Wer ist jetzt im Recht? Der Händler oder ich?

Antwort
von RubberDuck1972, 9

Stand denn sonst irgendwo auf dem Komplettteil, das du gekauft hast die E-Nummer?

Wenn nicht, ist der Händler meiner Ansicht nach in der Haftung. Weil du das Ding verändert (Niete heraus gebohrt) hast, würde ich sagen bestenfalls fifty-fifty; bin aber kein Rechtsanwalt...

Kommentar von wildehilde00 ,

Erstmal danke für deine Meinung dazu! Es stand niergends was drauf, weder auf dem Endtopf noch auf dem Verbindungsrohr von Krümmer zu Endtopf...

Naja, seh das halt auch so: wenn die Niete abgerostet wär hätte ich sie auch rausmachen und durch eine Schraube + Mutter ersetzen müssen. Will ja auch keinen neuen Auspuff, bin auf ihn zugekommen und meinte, dass es mir reichen würde wenn ich ihn zu ihm schicken würde, er sich um die Gravierung oÄ kümmern soll und ihn mir wieder schicken und ich für alternative Lösungen offen bin. Oder ich mich um die Gravierung kümmer und ihm die Rechnung schicke. Kleinere Metallbetriebe mit graviermöglichkeit machen das bestimmt für 10-20€. Obendrein wäre es eine gute Publicity und ich kann eine guteBewertung schreiben. Hab ihm jetzt nochmal geschrieben und muss jetzt auf eine Antwort warten. Wenn er weiter stur bleibt werde ich mich mal bei einem Anwalt erkundigen, wie die Sachlage aussieht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community