Frage von sharpx, 31

In wie weit sind psychologische Kenntnisse hilfreich?

Hi,

wie hilfreich sind psychologische Kenntnisse im Alltag? Erreicht man irgendwann vielleicht sogar einen Punkt, an dem sie eher hinderlich sind?

Gruß

Antwort
von Melialia, 10

nein, kann ich mir kaum vorstellen ;)
wir lernen bereits im ersten Semester des Studiums, dass zum Beispiel das Einschätzen von Menschen, selbst, wenn es um einfache Ja/Nein fragen geht, sehr schwer ist und aus subjektiver Sicherheit sehr geringe Sicherheit hat, egal wie viele Informationen man hat. Wenn man sich wirklich sicher sein will, sollte man auf Statistiken zurückgreifen, da diese tatsächliche Aussagekraft über die Realität besitzen, mehr als unser Eindruck.

Und besonders Sozialpsychologie und allgemeine Psychologie, grade, was die einführenden Sachen angeht, kann man sehr gut direkt im Alltag anwenden. Den Menschen, grade mit seinen inneren Vorgängen versteht man auch durch Physiologie deutlich besser, wenn man einmal drin ist. Und Statistik verschafft dir einen Vorteil gegenüber den Medizinern im späteren Beruf, da die das im Studium nicht so ausführlich haben wie wir ;) :)

Ich kann mir nur vorstellen, dass man, wenn man sich zu viel damit auseinandersetzt, irgendwann einen zu hohen Wert auf seine Einschätzungen und sein Wissen gibt, was zu Selbstüberschätzung und fatalen Fehldiagnosen führen kann, aber gut, da ist jeder selbst für verantwortlich, das immer wieder kritisch zu prüfen. Ich sehe da keine Probleme :)

Kommentar von sharpx ,

danke für deine ausführliche antwort. kannst du mir ein buch empfehlen, um die grundlagen für den alltag zu lernen? ich bin nämlich kein student

Kommentar von Melialia ,

schwer zu sagen... ich kenne nur diejenigen, die wir für die uni haben und die sind echt gut. ich könnte meinen sozpsy prof mal fragen, ob er was leichteres/dünneres zum einstieg kennt, was gut ist, das wär noch das zugänglichste/interessanteste, denke ich, vor allem, da es oft leichter als jemand zu verstehen ist, der nicht im Fach drin ist, also leichter als klinische Psychologie(Borderline, Sadismus, etc.). Falls du dich da aber mal einlesen wollen würdest, würde ich von Lydia Benecke "Sadisten" empfehlen. Die ist selbst Psychologin und ich denke, die hat schon ziemlich viele Dinge echt gut dargestellt.

Antwort
von EmperorWilhelm, 14

Naja...rudimentäre Psychologische Kenntnisse sind im Alltag sehr hilfreich solange du sie selten mitteilst, da viele Menschen eine Psychologische Analyse ihres Verhaltens nicht schätzen. Hinderlich werden sie dann, wen du deine Ursprüngliche Naivität zu vermissen beginnst, solltest du sie den Vermissen.

Antwort
von oxygenium, 8

hinderlich wird es,wenn ein Mensch sich um Kopf und Kragen redet und man genau weiß...das er lügt.

Antwort
von Antworter45, 15

Du kannst sehr gut mit menschen umgehen und sie umstimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten