Frage von Starjuice, 278

In wie weit haben wir überhaupt Rechte?

Hey zusammen,

seit Jahren beschäftige ich mich nebenher mit Informationen (meist aus dem Internet) was es auf sich hat mit der vermeintlichen Staatbürgerschaft/Personalausweisen usw. Durch andere Beiträge inspiriert, welche ich aber auch mit skepsis betrachte aber auch nicht als ganz unwahr ansehe, stellen sich mir so einige Fragen diesbezüglich.

Auf seiten wo es um Grundgesetze geht steht dann z.B. sowas wie: "Der lebende Mensch als ein mit Menschenwürde ausgestattetes Rechtssubjekt (Art. 1 GG) kann kein Objekt von Rechten sein und ist deshalb keine Sache."

Okay soweit so gut, nur wenn ich mir meinen Personalausweis anschaue oder Reisepass, steht da nichts von Mensch drin. Lediglich nur, das ich eine Person bin.

Heißt das also ich trage eine Maske und spiele nur eine Person ?

Wenn ich das richtig verstehe dann könnte ja z.B. jmd der ins Gefängniss müsste, einfach dem Beamten seine Geburtsurkunde geben und sagen, Bitte sperrt diese person ein, den mich als Menschen könnt ihr ja nicht einsperren, da dieser jmd ja als person verurteilt wurde oder nicht?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von GanMar, 196

In wie weit haben wir überhaupt Rechte?

In Deutschland haben wir Rechte und Linke, auch extrem Rechte und extrem Linke - und wir haben ein paar Reichsdeppen, die durch wirre Reden auffallen. Sie zitieren Gesetzestexte - zumeist unvollständig - und vergessen dabei zu erläutern, daß es erstens eine Rechtsfortschreibung gibt und andererseits unter Juristen eine Sprache mit sehr hohem Abstraktionsgrad verwendet wird. Da aber diese Konkordanz einem juristischen Laien in der Regel nicht bekannt ist, "verbiegen" die Reichsdeppen absichtlich die Bedeutung der juristischen Fachbegriffe, um gelegentliche Zuhörer vor ihren wackeligen Karren zu spannen.

Kommentar von Mignon4 ,

Hahaha! DH - toller Kommentar! :-)

Kommentar von Kometenstaub ,

Ja, eigentlich schade, das Antwortgeber besonders gute Antworten nur mit DH und Danke belohnen können...

Kommentar von SchIaufuchs ,

Die "Frage" erinnert tatsächlich an die Wahnträume dieser verbrecherischen Nazisäcke, die meinen, mit ihrem Strafmandat die staatliche Souveränität aushebeln zu müssen. Solche Mini-Erdogane gehören hinter Gitter, schon allein wegen der Luftverschmutzung.

Kommentar von Starjuice ,

@Schlaufuchs, meinst du mich? Also ich bin mit sicherheit alles andere als irgendwie Rechtsextrem, da du mir aber keine sachliche Antwort geben konntest, dann belege mir doch mal bitte in irgendeiner Form hier die Staatliche Souveränität bzw. versuche doch die Frage zu beantworten.

Warum manche direkt beleidigend werden müssen verstehe ich auch nicht, ich stelle fragen weil ich antworten suche.

Kommentar von PatrickLassan ,

dann belege mir doch mal bitte in irgendeiner Form hier die Staatliche Souveränität

Das ist im Fall der Bundesrepublik Deutschland einfacher als bei anderen Staaten, denn es gibt einen Vertrag, durch den die Bundesrepublik die vollständige Souveränität erhalten hat. Artikel 7 Absatz 2 des '2+4-Vertrags lautet:

Das vereinte Deutschland hat demgemäß volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.

https://de.wikisource.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

Kommentar von Bambi201264 ,

Ganmar: Ich habe mich mal mit drei, vier Reichsbürgern bei ein paar Bierchen unterhalten, das war echt witzig.

Die glauben wirklich, dass wir nach wie vor in einem Nachfolgestaat von "Preussen" leben (in Hamburg).

Unglaublich, dass es erwachsene Menschen gibt, die das auch noch ernst nehmen...

Kommentar von GanMar ,

Ich hoffe, es war ein gutes Bier? Friesisch herb?

Antwort
von PissedOfGengar, 79

Ich empfehle dir diesbezüglich mal das hier als Lektüre:

http://commons.wikimannia.org/images/Gerhard_Schumacher_-_Vorwaerts_in_die_Verga...

Ja viele dieser Reichsdeutschen Ideologien schwirren durch Netz. So gut wie alle lassen sich eindeutig widerlegen. So auch diese Theorie.

"Der lebende Mensch als ein mit Menschenwürde ausgestattetes
Rechtssubjekt (Art. 1 GG) kann kein Objekt von Rechten sein und ist
deshalb keine Sache."

Allein diese Aussage würde, wenn sie wahr wäre, mit Konsequenzen einhergehen, die keinem Reichsbürger gefallen würde.

Dem Reichsbürger widerstreben in der Regel alle negativen Sachen. Bußgelder, Ausweise etc.

Nach deren Logik würde dann keiner von Ihnen Sozialhilfe bekommen können, keinen Führerschein, eine gestzliche Rente oder Krankenversicherung würde Ihnen nicht zustehen.

Reichsbürger und andere Vertreter dieser Ansichten betreiben ausschließlich Rosienenpickerei.

Mit dem Personalausweis weist du dich lediglich über deine Personalien aus. Eben über die Angaben die dich als Mensch und Person identifizieren.

Davon musst du noch differenzieren, dass die Grundrecht des Grundgesetzes für alle Menschen/Personen gelten die sich im Staatsgebiet der Bundesrepublik aufhalten. Die Regelungen des Personalausweisgesetzes jedoch gelten nur für deutsche Staatsangehörige.

Antwort
von emily2001, 213

Hallo,

so einfach ist es nicht! Als Mensch, hat man natürlich Anspruch auf die Verfolgung seines persönliches Glück,usw... Man hat allerdings auch Pflichten der Gesellschaft gegenüber, weil es eine sog. Gesellschaftsordnung geben muß! Dafür sind Gesetze da!

Daher kann nicht jeder tun und lassen, was er will, wie er will und wann er will!

Abgesehen von den Gesetzen, sollte sich jeder nach den üblichen moralischen Grundsätzen richten, die er/sie mitbekommen hat während seiner Erziehung.

Emmy

Antwort
von Stadewaeldchen, 48

Heißt das also ich trage eine Maske und spiele nur eine Person ?

Nein, daß heißt es nicht. Die Person ist der Mensch in seiner Rolle als Träger von Rechten und Pflichten. Einfacher könnte man Sagen: "Mensch" ist ein Begriff aus dem Bereich der Biologie oder auch Philosophie, "Person" ein Begriff aus dem Juristischen. Jeder Mensch ist eine (natürliche) Person. Das ist untrennbar miteinander verknüpft.

Kommentar von Starjuice ,

Vielen Dank auch dir für die erklärung, was es damit auf sich hat.

Antwort
von franneck1989, 174

Auf seiten wo es um Grundgesetze geht steht dann z.B. sowas wie: "Der
lebende Mensch als ein mit Menschenwürde ausgestattetes Rechtssubjekt
(Art. 1 GG) kann kein Objekt von Rechten sein und ist deshalb keine
Sache."

Riesengroßer Unfug. Man schaue sich z.B. einfach mal §1 BGB an

Okay soweit so gut, nur wenn ich mir meinen Personalausweis anschaue
oder Reisepass, steht da nichts von Mensch drin. Lediglich nur, das ich
eine Person bin.

Ich lese dort nichts von "Person", sondern nur Name, Anschrift usw. Ist ja auch egal, denn das offensichtliche muss überhaupt nicht betitelt werden. Wichtig ist die Funktion des Dokuments, welche in diesem Fall z.B. das PAuswG regelt.

Heißt das also ich trage eine Maske und spiele nur eine Person ?

Die Frage kannst du dir nur selbst beantworten

Wenn ich das richtig verstehe dann könnte ja z.B. jmd der ins Gefängniss
müsste, einfach dem Beamten seine Geburtsurkunde geben und sagen, Bitte
sperrt diese person ein, den mich als Menschen könnt ihr ja nicht
einsperren, da dieser jmd ja als person verurteilt wurde oder nicht?

Du verstehst es offensichtlich völlig falsch. Deine Existenz als Person/Mensch ist nicht abhängig von irgendwelchen Dokumenten und Begrifflichkeiten.

Kommentar von SchIaufuchs ,

"Unfug" ist milde - es handelt sich um einen Politverbrecher, der allgemeine Ressourcen vergeuden will, indem er staatliche Stellen mit seinem Reichsbürgerwahn beschäftigen und die Öffentlichkeit mit seinem Nazidummgequatsche belästigen will.

Kommentar von Starjuice ,

Du verstehst es offensichtlich völlig falsch. Deine Existenz als
Person/Mensch ist nicht abhängig von irgendwelchen Dokumenten und Begrifflichkeiten

Genau deswegen frage ich in diesem forum nach, damit ich es besser verstehe ;)

Antwort
von dataways, 19

Ich finde es ja interessant, welche Probleme Leute mit Dokumenten haben.

In Personalausweisen, die es schon 90 Jahre gibt, steht das selbe wie immer. In Ausweisdokumenten stand noch nie was von "Mensch" drin. Das interessiert auch keinen weiter. Das einzig Interessante ist, dass man als Deutscher mit Personalausweis/Reisepaß visafrei in 178 Staaten der Erde reisen kann. Ansonsten braucht man sowas nur, um sich Zigaretten am Automaten zu ziehen, sich bei Kontrollen auszuweisen und das wars.

Antwort
von MonkeyKing, 63

Heißt das also ich trage eine Maske und spiele nur eine Person ?

Wir alle spielen nur Personen, das Ich ist eine Konstruktion. Aber das ist eine Frage die mit deinem Rechtsstatus in der BRD nichts zu tun hat und eher psychologisch oder spirituell beantwortet werden kann. Ein Dokument macht dich jedenfalls nicht zu einer Person oder einem Menschen. Dieses "Reichsbürgertum" entspringt einer völlig verdrehten Geisteshaltung und ist in letzter Konsequenz völlig irrelevant. Was macht es für einen Unterschied ob ich nun in einer Bundesrepublik oder einem Reichsdeutschland lebe?

Antwort
von SchIaufuchs, 77

"Heißt das also ich trage eine Maske und spiele nur eine Person ?"

In der Tat:

Da spielt einer den Fragesteller. Ein solches Versteckspiel ist völlig würdelos; es hat zugleich etwas von einem Bonbononkel, und den sollte man schließlich auch nicht frei rumlaufen lassen.


Antwort
von Bambi201264, 173

Wenn Du schon so weit bist, kannst Du Dich ja auch mit dieser Verschwörungstheorie beschäftigen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgerbewegung

Ich stimme Dir zu, dass solche Gedankengerüste interessant sind, halte sie aber auch für gefährlich.

Natürlich bist Du ein Mensch (biologisch) UND eine Person (juristisch).

Antwort
von SirKermit, 107

Vielleicht schaust du auch mal im Duden: http://www.duden.de/rechtschreibung/Person

Mensch als Individuum, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs

Es sei denn, du willst zwangsweise die Ideen der Reichsdeppen verbreiten, die aus unerfindlichen Gründen irgendeinen Unterschied konstruieren wollen. Und komm jetzt nicht Personalausweis, das Thema ist wirklich ausgelutscht und kam schon hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-heisst-der-personalausweis-nicht-personena... vor.

Wärm bitte nicht solch einen alten Mist wieder auf.

Kommentar von Starjuice ,

Okay, in deiner Verlinkung der dudenrechtschreibung ist schon mal gut erklärt was es mit dem Wort Person auf sich hat.

Danke schon mal dafür

Kommentar von SirKermit ,

Gern geschehen. Wobei ich nochmals was dazu sagen möchte. Jeder, aber wirklich jeder von uns weiß doch, dass es viele Dinge gibt, die mit sehr vielen äußerst unterschiedlichen Worten beschrieben werden, die etwas ganz anderes meinen, als der Begriff direkt aussagt.

Schau dir einfach mal an, welche Synonyme es für "Auto" gibt: http://www.mini2.info/forum/showthread.php?t=20202 Wenn ich in einem Imbiss "Pommes mit Schranke" bestelle, dann knallt mir der Wirt doch auch nicht einfach die frittierten Kartoffelstäbchen mit 1 Meter rot/weiß lackiertem Eisenrohr auf den Tisch.

Warum ist dann alles ganz anders, sobald unser Staat ins Spiel kommt? Ein Gericht hat seinen Geschäftsbereiche und ein Hund erledigt seine Geschäfte, so what?

Antwort
von Nit056, 171

Sehr interessante Sichtweise aber eine Antwort hab ich auf diese Aussage nicht

Antwort
von Kometenstaub, 98

Wenn sie soviel im Internet unterwgs sind, sollte Ihnen diese Definition nicht unbekannt sein:

Per·so̱n

Substantiv

[

die

]

    1. ein einzelner Mensch.
    2. ein Mensch (unter Betonung seiner einmaligen Persönlichkeit)."eine arrogante/nette/sehr interessante Person" 3. sprachwiss.eine grammatische Kategorie des Verbs oder Pronomens."die erste/zweite Person" 4. rechtsw.ein Mensch oder eine Organisation mit bestimmten Rechten."eine juristische Person" 5. theat.lit.
Antwort
von Mignon4, 123

Bist du schon einemal auf die Idee gekommen, dass jede Person ein Mensch ist??? Damit ist deine Frage beantwortet.

Kommentar von Starjuice ,

Hey, also mittlerweile habe ich gemerkt das es da doch einen Unterschied in diesem System gibt.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

in welchem "System" (?)

Kommentar von Mignon4 ,

Welche Unterschiede?

Kommentar von GanMar ,

Nicht jede Person ist ein Mensch - zumindest nicht im Sinne unseres Rechtssystems:

Der Begriff "Person" ist in diesem Zusammenhang juristisch definiert. In der Rechtssprechung wird ein Träger von Rechten und Pflichten als "Person" bezeichnet. Dabei kann es sich um "natürliche Personen" handeln. Das sind Menschen. Diese haben von Natur aus Rechte und Pflichten. Es können aber auch "juristische Personen" sein. Dies sind beispielsweise "Personengesellschaften" wie eine GmbH oder "Kapitalgesellschaften" wie eine AG. Auch Stiftungen und eingetragene Vereine sind juristische Personen. Juristische Personen haben auch Rechte und Pflichten, werden aber beispielsweise durch Geschäftsführer vertreten.

Kommentar von Mignon4 ,

Ich kenne die Unterschiede von natürlichen und juristischen Personen zur Genüge.

Deine Fragestellung implizierte jedoch nichts von juristischen Personen. Deshalb war davon auszugehen, dass du natürliche Personen, also Menschen, meintest. Offenbar haben es nicht nur ich, sondern alle anderen Nutzer ebenso verstanden.

Kommentar von GanMar ,

@Mignon4:

Vermutlich ist mein Beitrag verrutscht?

Deine Fragestellung implizierte jedoch nichts von juristischen Personen.

Ich habe keine Frage gestellt, sondern wollte lediglich den Fragesteller darauf hinweisen, daß "Mensch" und "Person" im juristischen Sprachgebrauch keine austauschbaren Begriffe sind.

Kommentar von Mignon4 ,

@ GanMar

Ich habe dich in meinem letzten Beitrag (natürliche und juristische Personen) mit dem Fragesteller verwechselt. :-))

Mißverständnisse auf ganzer Linie. :-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community