In wie fern ist die physikalische Arbeit von der Zeit abhängig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Arbeit, leistung und Zeit hängen zusammen...

die arbeit ist das Produkt aus Leistung und Zeit...

nehmen wir einfach mal den Waserkocher als Beispiel:

mit einer Leistung von 2000 watt schaft er es in 70 Sekunden 0,4 Liter Wasser zum Kochen zu bringen.

2.000 Watt x 70 Sekunden = 140.000 Wattsekunden.

man kann aber auch anders herum rechnen. wenn wir wissen, dass eine energiemenge von 140.000 Wattsekunden erforderlich ist, können wir anhand der Leistung von 2000 Watt die benötgite Zeit errechnen.

140.000 Wattsekunden / 2000 Watt = 70 Sekunden.

die Watt kürzen sich beim Teilen weg...

oder eben umgekehrt. wenn wir wissen, dass 140.000 Wattsekunden an Energie erfordelrich sind, und der vorgang 70 Sekunden dauert, können wir die Leistung des Gerätes berechnen.

140.000 Wattsekunden / 70 Sekunden = 2.000 Watt.

hier kürzen sich die Sekunden weg...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt in Deiner Freiheit, alle beliebigen Größen in Abhängigkeit von der Zeit zu setzen: Deinen Schokoladenkonsum pro Monat, Deine Unterrichtsstunden pro Jahr oder Dein Fußweg pro Tag. Das können wir auch mit physikalischen Größen machen, z.B.:

 Arbeit = Leistung mal Zeit   oder   Leistung = Arbeit durch Zeit  oder  Zeit = Arbeit durch Leistung.

Du kannst stattdessen Leistung oder Arbeit auch in Abhängigkeit setzen von elektrischer Spannung, von Masse, Höhe oder tausend anderen Größen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nicht sagen, dass Leistung selber von Zeit abhängig sei.
Physikalische oder elektrische Leistung ist ein Momentanwert und wie eine "Abkürzung" zu verstehen für

Verrichtete Arbeit geteilt durch benötigte Zeit.

Somit ist eher die verrichtete Arbeit (gleichbedeutend mit umgesetzter Energie) abhängig von der Zeit.

Arbeit ist also Leistung mal Zeit

W = P * t

Aeusserst verwirrend ist, dass für Arbeit (work) das Formelzeichen W verwendet wird, das gleichzeitig noch die Einheit der Leistung (Watt, W) ist!
Physikalisch darf mal also solchen Schwachsinn schreiben wie
W = 25Wh. (und dann kürzt einer mit W...)
Deshalb sollte man für Arbeit (die gleich Energie ist!) einen andern Buchstaben nehmen dürfen, z.B. eben E für Energie.

Energieangaben ohne Zeitbezug sind sinnlos!
Genau wie Lohnangaben ohne Zeitbezug.
"Ich verdiene eine Million" ist eine leere Angabe.
Was denn? Pro Tag? Oder im ganzen Leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Folgende ist richtig:

Die Leistung als physikalische Größe bezeichnet die in einer Zeitspanne umgesetzte Energie bezogen auf diese Zeitspanne.

In die Formel für die Arbeit geht dagegen die Zeit nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
31.12.2015, 18:28

Aber es heißt doch W*t?

0
Kommentar von CrEdo85
31.12.2015, 19:32

nur ist es leider genau umgekehrt - Leistung in Watt, Arbeit = W*t

1

Kurz gesagt: Arbeit ist Leistung, multipliziert mit der Zeit, in der sie verrichtet wird (W = P * t).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?