In welcher Zeitspanne entsteht Leukämie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt bösartige Tumoren die sich langsam entwickeln und aggressive, die schnell wachsen. Die langsam wachsende werden manchmal überhaupt nicht entdeckt, wenn sie keine Symptome verursachen.

Bei soliden Tumoren erst ca. 5 Millionen Krebszellen bilden ein Tumor in Größe von 5mm. Auch noch bei dieser Größe sind Tumore noch schwer zu diagnostizieren. Oft entscheidet ein Zufall, dass der Arzt der Krebs gefunden wird.
Deswegen wird oft Krebs erst erkannt, wenn schon sich Metastasen gebildet haben.

Bei einer chronischen Läukämie entstehen Symptome erst nach Jahren, bei akuter ziemlich schnell. Erhöhte Zahl von Lymphozyten gibt Hinweis, dass Blut unter Mikroskop genauer untersucht sein soll.

http://krebs-tumoren.de/leukaemie-blutkrebs/

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Westerwelle hatte es recht fix erwischt, bei anderen dauert es länger. Die Welt, also auch das Reich der Medizin ist wohl komplexer, als du vermutest, nämlich einfache Lösungen, ein bloßes "so oder so", "hopp oder topp", sind zuweilen nicht zu haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trjoschka666
10.04.2016, 12:57

Ich weiß, dass Medizin ein komplexes Thema ist. Es ging um was Bestimmtes, aber is jut.

0

Krebs kann von heute auf morgen enstehen. Krebs entsteht eigentlich aus einer Zelle die sie unkontrolliert vermehrt. Also kann Krebs theoretisch gesehen von heute auf morgen enstehen. Da diese Zellen jedoch meistens vom Immunsystem "getötet" werden bekommt man eben kein Krebs.

Wie lange man jetzt Krebs haben muss, dass es herausgefunden werden kann, kann man so nicht sagen. Krebs wird oft durch Zufall entdeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeitdauer der Entwicklung von Krebs, auch Blutkrebs, hängt von der Ursache ab, die die schädigende Mutation alslöst. Manche krebserzeugenden Stoffe führen bereits bei einmaliger Anwendung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu Krebs. In solchen Fällen erfolgt keine schrittweise Veränderung in Jahren oder Jahrzehnten.

Die Dauer hängt aber in anderen Fällen völlig davon ab, welche Bereiche der DNS von der Mutation getroffen wurden. Im Durchschnitt sind viele genotoxische Einflüsse erforderlich, bis die Entartung des Wachstumsverhaltens eintritt, aber es können auch wenige, aber entscheidende Veränderungen sein.

Es kommt also darauf an, genotoxische Einflüsse zu vermeiden (Rauchen, angebrannte Speisen, Strahlen, Erdnußschimmel u.v.a.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du nicht sagen. In unserem Körper entstehen ständig Krebszellen, aber das Immunsystem  vernichtet sie, bevor sie sich vermehren können.

Nur wenn eine Krebszelle dem Immunsystem entgeht, kann Krebs entstehen.

Bei einer Leukämie muss man im Blutbild die entsprechenden Zellen finden, aber du kannst ja nicht allen Menschen einmal pro Woche Blut abnehmen, um die eventuelle Entwicklung einer vergleichsweise seltenen Krebsart wie Leukämie schon gleich zu Anfang zu entdecken.

Also findet man eine Leukämie entweder dann, wenn der betreffende Mensch bereits Symptome hat, oder manchmal auch zufällig, wenn aus einem anderen Grund ein Blutbild gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?