In welcher Relation steht CPU und RAM und wie relevant ist die Strukturgröße der CPU, bei der Kompatibiltät des Motherboards?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du brauchst für diese CPU ein Mainboard mit Sockel 2011-3.

Und welcher RAM-Takt möglich ist, hängt vom Mainboard ab.

Die Angabe zum Speichercontroller gibts das garantiert funktionierende Minimum an, es geht auch deutlich schneller. Ich empfehle aber max 3000MHz, da darüber öfters mal Probleme auftreten.

Ob du so ne teure CPU brauchst, musst du selbst wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phaded
11.09.2016, 20:19

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Das Mainboard, dass ich vorhabe zu nehmen, Asus X99 Pro 3.1, kann bis zu 3300 mHz(OC) , wobei ich mir ihre Empfehlung zu Herzen nehmen werde und dann doch eine DDR4-2666 kaufen werde.

Macht es denn überhaupt einen spürbaren Unterschied von 3200 auf 2666 mHz?

Der PC wird ein reiner Arbeitsrechner für den Audiobereich. Ich benutze somit viele interne Plugins, riesige sample-basierte Instrumente, Automationen und muss gleichzeitig noch ein paar Spuren aufnehmen können. Die CPU habe ich gewählt, da ich der Meinung bin, dass diese das bewerkstelligen kann. Außerdem möchte ich für die nächsten paar Jahre gerüstet sein und nicht in 1 Jahr schon wieder an meine Rechen-Grenzen gekommen sein.

Soweit ich das mitbekommen habe, kann man doch bei Prozessoren mit gutem Gewissen sagen, dass ein höherer Preis auch eindeutig besser Leistung und Qualität gewähr leistet?

MFG

0

Hallo!

Ich weis zwar nicht, was die CPU mit DDR-4 zu tun hat,
dies ist normalerweise Mainboardabhängig - ich würde dir trotzdem mal
sagen, die Abhängigkleit besteht darin, ich habe mir ein Auto mit 240 PS
gekauft, brauch ich nun Sportledersitze oder reichen auch normale
Schalensitze ...

Die 240PS bleiben trotzdem, aber du nur DDR4 passt für die Verschraubung (daei ist das Auto das Mainboard)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich weis zwar nicht, was die CPU mit DDR-4 zu tun hat, dies ist normalerweise Mainboardabhängig - ich würde dir trotzdem mal sagen, die Abhängigkleit besteht darin, ich habe mir ein Auto mit 240 PS gekauft, brauch ich nun Sportledersitze oder reichen auch normale Schalensitze ...

Die 240PS bleiben trotzdem, aber du nur DDR4 passt für die Verschraubung (daei ist das Auto das Mainboard)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir ernsthaft darüber nachzudenken eine wesentlich günstigere CPU zu kaufen. Ich gehe nicht davon aus, dass du eine derartige CPU brauchst.

Das ist nicht persönlich gemeint, aber ich glaube nicht, dass du derartige Komponenten benötigst. Die sind welche für Leute die wirklich wissen, was sie brauchen.

Nutze doch am besten einen PC-Konfigurator, z.B. den hier: 

https://www.alternate.de/PC/PC-Konfigurator

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phaded
12.09.2016, 14:30

Nun ja, wie oben im Kommentar schon erwähnt, bin ich der Meinung, dass desto teurer, auch desto besser bedeutet. Vor allem aber möchte ich nicht in 1 Jahr schon wieder an die Rechen-Grenzen kommen. 

Es wird ein reiner Arbeits-PC für den Audiobereich sein und gerade in diesem Bereich kann man meines Erachtens gar nicht genug Kerne und RAM haben.

Da ich hier aber nun etwas auf Kritik bezüglich meiner CPU Auswahl gestoßen bin, habe ich mich erneut umgeschaut und bin auf den i7 6850k gestoßen.

Immer noch overloaded?

Für welchen Bereich wäre dann ihrer Meinung nach ein i7 6900k geeignet?

 

0