in welcher reihenfolge sollte ich kingdom hearts spielen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich empfehle die von Dir bereits genannte Chronologie der Geschichte. Der springende Punkt ist, dass man der sehr verworrenen Geschichte mit der hahnebüchenen Logik so meiner Meinung nach viel besser folgen kann. Fakt ist ja auch, dass du wohl kaum alle Spiele hintereinander wegspielen wirst. Gerade wenn du zwischen den Teilen mal für paar Wochen pausierst um mal zur Abwechslung was anderes zu spielen, kannst du Viel besser wieder in dieses Geschichtskonstrukt einsteigen.

Mein Vorsprecher betont die angebliche Relevanz, in Bezug auf das Lüften verschiedener Geheimnisse. Fakt ist aber, dass ich persönlich bei allen Teilen, nie die Dinge beantwortet bekam, die ich beantwortet haben wollte. Bis heute nicht. Und daran ändern auch die zwischengeschobenen Intermezzi oder Prologe nichts.

Und ganz ehrlich: Kingdom Hearts ist und bleibt Banane in vielerlei Hinsicht. Also einige der Charaktere plustern sich dermaßen wichtig auf, ohne es wirklich zu sein. Die Story ist wunder-wie-bedeutungsschwanger aufgeblasen ohne dass da wirklich nachvollziehbare Logik hintersteht. Auch die ständige Erwähnung von Worten wie Dunkelheit, Herz, Schlüssel, Herzlos und Niemand wird Dir bedingt durch die Länge der Spiele zu den Ohren raushängen, dass Du jedenfalls ne Pause haben wollen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht in geschichtlich-chronologischer Reihenfolge!

Fang mit 1 an, dann CoM, dann 2, dann 358/2 Days, dann Birth by Sleep, dann Coded, dann 3D.

So war die Releasereihenfolge und nur so bleiben Storywendungen wirklich Wendungen.

Spielst du die Spiele in einer anderen Reihenfolge, werden dir z. B. Motive usw. von Charakteren gezeigt, welche in anderen Teilen eigentlich als Storywendung gedacht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung