Frage von ichBinToll16, 49

In welcher Hinsicht prägte die erste Besiedlung das Denken Amerikas?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hutten52, 39

Drei bis heute entscheidende Prägungen:

1. Puritanismus, eine strenge Form des Protestantismus ("Pilgrim Fathers"), Auserwähltheitsglaube

2. Pioniergeist: Kampf um Land, Risikofreude, Selbstständigkeit, Individualismus

3. Selbstverwaltung, Demokratie, Misstrauen gegen eine zu mächtige Regierung

Kommentar von ichBinToll16 ,

Danke!

Antwort
von Dahika, 27

Unter anderem das Wissen, dass, wenn man scheiterte, einfach nach Westen ziehen konnte, um ein neues leben zu beginnen.

Allerdings ist damit Schluss, denn noch mehr westwärts geht nicht. Dann steht man im Pazifik.

DAs müssen die Amis aber erst mal begreifen.

Antwort
von voayager, 29

Ne gewisse Pioniershaltung, bei einem Teil der Ankömmlinge, die westwärts dann zogen.

Antwort
von 1900minga, 28

Die "Amerikaner" ( Auswanderer ) wurden vor der Unabhängigkeit lange von der reichen englischen Schicht belächelt.
Dadurch und durch den Unabhängigkeitskrieg hat sich der Patriotismus wie es ihn heute noch gibt, entwickelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community