Frage von snapbackqueen, 40

In welcher geschichtlichen situation hat gott dem volk die 10 gebote gegeben?

Antwort
von WiihatMii, 32

Im alten Testament wird die Geschichte so erzählt, dass die Israeliten kurz nach dem Auszug aus Ägypten zum Berg Sinai komme, wo auch die Geschichte mit dem brennenden Dornbusch geschieht.

Moses steigt allein auf den Berg, wo Gott zu ihm spricht und sagt, dass er möchte, dass die Israeliten sein auserwähltes Volk sind. Er erzählt die Geschichte seinem Volk und das Volk möchte gerne hören, was Gott zu sagen hat.

Da fängt der Berg an zu rauchen und zu donnern und Gott spricht zu den Menschen. Die Menschen bekommen Angst und möchten lieber, dass Moses alleine mit Gott spricht. Gott sagt zu Moses, er solle noch einmal auf den Berg steigen. Dort gibt Gott ihm die beiden Steintafeln mit den 10 Geboten. Moses bleibt 40 Tage auf dem Berg. Als er wieder zurückkehrt beginnt die Geschichte mit dem goldenen Kalb.

Wichtig ist allerdings, dass du weißt, dass das natürlich nicht passiert ist. Das ist ein alter Mythos, der über Generationen mündlich weiter gegeben und irgendwann aufgeschrieben wurde. Geschichtlich kann man es daher also nicht nennen.

Antwort
von Serendipity87, 13

Das war der wohl wichtigste historische Scheitelpunkt des jüdischen Volkes. Es hatte sich gerade aus der Knechtschaft seiner Peiniger befreit, sozusagen ein nationaler Feiertag, Tag der Unabhängigkeit. Zu diesem Anlass wurde, nach Paul Hengge, aus dem Namen YHWH, dem "Geist der Menschlichkeit", ein neues Regelwerk des menschlichen Zusammenlebens geboren. Zur Vertiefung empfehle ich dir die Bibelkorrektur von Paul Hengge. Er erklärt sehr fundiert und kurzweilig, was es mit den 10 Geboten und ihrem angeblich "göttlichen" Ursprung auf sich hat.

Antwort
von Dxmklvw, 4

In gar keiner. Mose hat dem Volk lediglich einen vom Pferd erzählt.

Die moralischen Regeln gab es lt. Bibel bereits vor der Sintflut, denn anderenfall wäre ja die Geschichte unsinnig, daß die Sintflut wegen der Sünden der Menschen kam.

Ebenso war mindestens das Gebot "du sollst nicht töten" bereits Kain bekannt.

Antwort
von DerBuddha, 14

In welcher geschichtlichen situation hat gott dem volk die 10 gebote gegeben?

in KENER, denn die märchen der bibel sind nur märchen und viele dinge darin sind zudem aus anderen mythen geklaut und umgeschrieben...................z.b. bei den angeblichen 10 geboten, die in wahrheit NICHT von einem gott stammen.........:

10 Gebote: Ursprünglich waren es 613 Regeln und Gebote, die aus allen Teilen der Welt stammten und immer nur innerhalb der Stämme, Clans und Familiensippen galten. Aus diesen 613 Regeln wurden ca. 500 v. Chr. dann die 10 Gebote des monotheistischen Glaubens. Zudem stammen etliche von ihnen aus der ägyptischen Mythologie, denn im Totenbuch der Ägypter standen z.B. „Götter verehren“, „Vater und Mutter ehren“, „Nicht töten“, „Nicht stehlen“ und „Kein sonstiges Unrecht begehen“. Sie sind also schon 1000 Jahre älter als die Monotheistischen Gottgebote und waren für die Ägypter ein wichtiges Zeugnis am Ende des Lebens beim Totengericht.
Kapitel 125, Ägyptisches Totenbuch: „Ich habe die Götter, die meine Eltern mich gelehrt haben, verehrt alle Zeit meines Lebens, und jene, die mir das Leben geschenkt haben, habe ich immer in Ehren gehalten. Von den anderen Menschen aber habe ich keinen getötet und keinen eines mir anvertrauten Gutes beraubt noch sonst ein nicht wiedergutzumachendes Unrecht begangen“
Die ersten Drei Gebote im Monotheismus wurden zudem erfunden/verändert um den alleinigen Gottesanspruch zu untermauern. Alle anderen Gebote stammen aus älteren und vielen Religionen/Volksgruppen, wobei jedoch die Gebote dann immer nur innerhalb der jeweiligen Kulturen und Sippen galten nicht bei Feinden oder anderen Sippen. Beispiel „stehlen“, Stehlen war ein guter Test für Heranwachsene in vielen Nomadenstämmen, Naturvölkern usw. um die Männlichkeit zu beweisen. Selbst Bräute wurden fast immer aus anderen Sippen gestohlen.

in allen drei religionen ist ALLES nur auf lügen und betrug aufgebaut, nicht wahr, nicht real und nur märchen..............

Kommentar von lchntr ,

Religionsfreiheit lässt grüßen! Hallo!

Kommentar von DerBuddha ,

bedeutet also, dass religionsfreiheit ein deckmantel für lug und betrug sein soll?................*g*

Antwort
von Kefflon, 24

Geschichte und Religion haben nicht so viel miteinander zutun.

Kommentar von snapbackqueen ,

ist die frage in meinen konfi hausaufgaben😞

Kommentar von Kefflon ,

Das ist doof.... lies die Bibel. Da steht alles drin :D

Antwort
von nowka20, 10

auf der 40-jahre-wanderung am sinai

Antwort
von josef050153, 5

In welcher geschichtlichen situation hat gott dem volk die 10 gebote gegeben?

Die Israeliten sind geraden aus Ägypten abgehauen, haben das Land ziemlich zerfleddert verlassen und sind dann durch die Wüste marschiert.

In Ägypten hat sich mit der Ramses-Dynastie gerade von den Hyskos erholt.

Antwort
von Sturmwolke, 13

Eine Kurzfassung der Begebenheit kannst Du hier lesen:

http://m.wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1101978089

Am Ende der Seite hast Du direkte Links zu den entsprechenden Bibelstellen.

Etwas ausführlicher und mit ergänzenden Informationen über Moses, seine Aufgabe und wie er dazu kam, findest Du in dem Bibellexikon hier:

http://m.wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200003118#h=19

Und hier noch ein Artikel über Moses:

Moses — Mensch oder Mythos?

http://m.wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/102004242

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community