Frage von georgiaaa, 42

In welchen Ländern zahlt der Staat die Haftpflichtversicherung?

In welchen Ländern zahlt der Staat die Haftpflichtversicherung für Hebammen?

Ich möchte mich nach der Ausbildung selbstständig machen. Aber in Deutschland ist das mittlerweile so gut wie unmöglich wegen der hohen Haftpflichtversicherung. In welchen Ländern wird diese vom Staat gezahlt?

Antwort
von lastgasp, 18

Du solltest Dich über den Hebammenverband (googlen nach Deutscher Hebamenverband e.V.) umfassend über die Haftpflichtversicherung informieren. Dann solltest Du über eine Migliedschaft in Eurem Interessenverband nachdenken. Da nur ein Bruchteil der Hebammen organisiert sind, dürfte das einer der Hauptgründe sein, dass kein größerer Widerstand gegen solche Entwicklungen aufkommt.

Ganz aktuell gibt es das Schiedsgerichtsverfahren, dessen Ergebnisse hier nachgelesen werden können:

http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-01/hebammen-haftpflichtversicherung-zuschus...

In Österreich zahlen alle freiberufliche Hebammen € 350,-- Jahresbeitrag für die Berufshaftpflicht. Hauptsächlich liegt das an den viel niedrigeren Schadenersatzsummen, falls eine Hebamme bei der Geburtshilfe pfuscht.

Näheres über den Link zum österreichischen Hebammenverband im ersten Kommentar.

Ob Du Dich allerdings überhaupt in Österreich oder in einem anderen Land freiberuflich niederlassen kannst, steht auf einem anderen Blatt. In Österreich gibt es offensichtlich ein Überangebot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten