In welchen Ländern herrschen die Nazis?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nazis ist die Bezeichnung für die Nationalsoziallisten die unter Adolf Hitler von 1933 bis 1945 in Deutschland an der Macht waren. Die Partei, die NSDAP, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg, verboten und Adolf Hitler und die allermeisten seiner Gefolgsleute sind bekanntermaßen tot. Somit gibt es keine Nazis mehr. Es gibt heute nur noch rechte Parteien und Organisationen, die von den meisten jedoch alle als Nazis bezeichnet werden. Das ist jedoch falsch, denn wie am linken politischen Rand, gibt es auch am rechten politischen Rand verschiedene Abstufungen. Vom rechten Sympathisanten bis zum Rechtsradikalen ist es schon ein großer Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nazis ist eine Abkürzung für Nationalsozialisten. Da steckt das Wort "national" und "Sozialismus" drin. Ihr Kernverständnis war rassistisch, weil sie eine germaninsch-nordische Rasse als beste Rasse proklamierten, und sie waren antijüdisch, weil sie Juden zum Feindbild Nr. 1 erklärten und diese zu vernichten suchten. Das war eine speziell deutsche Erscheinung in der Zeitspanne vom Ende des 1. Weltkriegs bis zum Ende des 2. Weltkriegs, Österreich eingeschlossen. Der Nationalsozialismus war eine spezielle Erscheinung aus den unterschiedlichen Formen des Rassismus (z.B. Ku Klucks klan in USA). Er gehört zur extremen Erscheinung von Gruppenidentität, d.h. die Einzelnen beziehen ihre Selbstwertschätzung aus der Tatsache, Mitglied einer speziellen Gruppe (meist mit Sendungsbewusstsein) zu sein. Eine solche Entartung gab es z.B. mal in Kambodscha mit den Roten Khmer. Auch der Stalinismus war eine solche Erscheinung, auch wenn nicht direkt auf Rassismus gründend, so doch in einem sozialistischen Heilsverständnis, für das man über Leichen ging. Extrem plakative Schwarz-weiß-malerei für ein "geschärftes Weltbild" ohne abgestufte Differenzierung mit dem Drang, alle Andersdenkenden auszugrenzen kennzeichnen solche Entwicklungen. Immer lässt sich ein tiefes Minderwertigkeitsgefühl ausmachen, das man durch übertriebene Selbstüberhöhung (meist in der Gruppe) wettmachen muss. Wenn soetwas wie z.B. bei Hooligans festzustellen ist, stellt sich immer auch an die Gesellschaft die Frage, wo in der Erziehung und Vermittlung eines gesunden Selbstwertgefühls gefehlt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hegemon
09.11.2015, 16:04

Der Nationalsozialismus war die deutsche Spielart des Faschismus - allerdings deutlich radikaler als z.B. der italienische Faschismus. Faschistische Bewegungen gab es seinerzeit in halb Europa (Italien, Ungarn, Spanien, Rumänien usw. usw.)

Der Nationalsozialismus hatte mit Sozialismus nichts zu tun. Insofern gehen die Hinweise auf Sozialismus oder Stalinismus fehl.

Dreh- und Angelpunkt jeder Sozialismustheorie ist die Vergesellschaftung der Produktionsmittel. Die fand im Nationalsozialismus nicht statt.

http://www.ns-archiv.de/nsdap/sozialisten/sozialisten-verlassen-nsdap.php

Das seinerzeit populäre Wort "Sozialismus" wurde nur verwendet, um Wähler anzulocken. Der linke Flügel der NSDAP wurde schon 1930 kaltgestellt.

Tatsächlich war der Faschismus/ Nationalsozialismus die totalitäre Spielart des Kapitalismus.

„Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen." (Max Horkheimer)

Dementsprechend gab es ein breites Bündnis zwischen Wirtschaftseliten, Militärs und Nationalsozialisten mit der Zielsetzung, die Erfahrungen des italienischen Faschismus auf Deutschland zu übertragen (siehe Gesellschaft zum Studium des Faschismus).

0

Richtige Nazis gibt es nirgendwo mehr in der Regierung, gibt aber auch viele abgeschwächte Formen überall auf der Welt. Momentan ist die Regierung Ungarns unter Orbàn sehr rechts, in Österreicher wird die FPÖ immer stärker, die auch sehr rechts ist. In Deutschland hat man die CSU, die gerne mal rechte Parolen benutzt - aber definitiv noch lange keine Nazi-Partei ist und die AfD. Auch diese AfD ist weit entfernt nationalsozialistisch zu sein - was aber nicht daran liegt, dass sie nicht rechtsaußen wäre, sondern einfach daran, dass du nichts derart krasses finden wirst, wie es die NSDAP eben war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab was und wen du ls Nazi definierst. Es gibt in vielen Ländern Parteien die rechtsradikal sind. Von Dingen wie dem Holocaust o.ä. würden sich aber selbst in denen Parteien die grosse Mehrheit distanzieren. Trotzdem hast du in Frankreich den Front National, eine Partei die sehr sehr weit rechts aussen ist. Die sind zwar nicht an der Macht, aber es ist durchaus möglich dass diese Partei den nächsten Präsidenten stellen könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie herrschten, heutzutage gibt es sie in der Form nicht mehr.

Gibt ein paar nette Parteien, die sich da wunderbar haben einfärben lassen. Die würden aber selber immer Abstand nehmen, stellstest Du ihnen diese Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HeerschTEN früher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du meinst Rechtsradikale Parteien wie die NPD oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung