Frage von momo123momo, 71

In welchen Hinsichten sind Apple PCs besser als Windows PCs?

Antwort
von Dxmklvw, 9

Es nimmt sich im Prinzip nichts, es sei denn, es geht um irgend eine spezielle Nutzung. Ansonsten ist vieles reine Geschmackssache.

Apple-Rechner sind erheblich teurer. Dafür ist vieles, was man an Apps gleich oder später braucht, bereits mit enthalten.

Ein weiterer Vorteil bei Apple-Rechnern ist, daß man da auch jede Menge Programme kostenlos bekommen kann, für die man sonst eine Menge Geld hinlegen müßte. Darunter sind auch sehr viele Vollversionen.

Wer es darauf anlegt, Apps zu sammeln wie andere Leute Briefmarken, der kann da schon ganz bequem auf 10.000 € Wert und mehr kommen, die man dann nicht ausgibt.

Geht etwas am Rechner kaputt, dann wird es problematisch. Wo man am Windows-Rechner auch mal selbst bequem etwas austauschen kann, da muckt Apple mächtig herum und man ist oft geötigt, die Werkstatt zu bemühen.

Windows-Rechner sind in der Regel 10 Jahre und mehr gut für diverse neue Betriebssystemversionen.

Apple hat es an sich, daß oft schon nach viel kürzerer Zeit neue Betriebssysteme schlecht oder auch gar nicht mehr auf älteren Rechnern laufen.

Windows-Rechner kann man sich bequem unter den Arm klemmen.

Apple-Rechner, wenn sie anspruchsvoll sind, suggerieren oft schon beim Anheben, daß ein Transportieren sehr schweißtreibend sein könnte.

Windows-Betriebssysteme hatten bisher immer erhebliche Macken.

Apple-Betriebsysteme haben diese zwar auch, aber die lassen sich fast immer mit minimalem Aufwand kompensieren.

Antwort
von chef32, 17

Hallo,
Der Vorteil bei ApplePCs ist, das du darauf das Apple OS X Betriebssystem benutzen kannst. Auf normalen Rechnern geht das nicht, außer mit sehr wenig Ausnahmen. Das Apple OS eignet sich gut zum reinen arbeiten, für Grafiker, Entwickler, Designer da es zuverlässig und schnell läuft. Jeder der Windows kennt weiß das es da ständig irgendwelche, für die Nutzung meist völlig irrelevante Updates gibt und mehr.

Wenn es dir um reine Rechenleistung geht, also nicht Videobearbeitung sondern wirklich aufwendige renderarbeiten kommst du mit Apple PCs nicht weit, denn es gibt kein System mit mehr als 64 GB RAM. Falls doch, belehrt mich des besseren.

Das Arbeiten mit Apple macht einfach einiges leichter !

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

lG chrisi

Kommentar von medmonk ,

Auf normalen Rechnern geht das nicht, außer mit sehr wenig Ausnahmen. 

Die neusten OS X Distributionen (Yosemite, El Capitan) laufen mittlerweile auf fast allem und das sogar stabil ohne irgendwelche Kernel-Panics. Vor allem mit Hauptplatinen von Gigabyte und Msi sowie Intel CPUs mit Haswell Microarchitektur man kaum bis gar keine Probleme hat. 

Seit knapp zwei Wochen läuft Mac OS X 10.11 (El Capitan) trotz Intel Skylake CPU auf meinem neuen HP Notebook. Dank Clover auch der Dualboot kein Thema ist. Selbe gilt auch für meine Workstations. Auf einer läuft seit circa 7 Jahren Problemlos OS X. Dir lediglich in sofern recht gebe, das nicht alles geht. Aber eben vieles möglich ist. Man aber sich genügend damit beschäftigen muss. 

Kommentar von chef32 ,

Hey, interessant! ist mir neu... wenn das so ist werde ich mir wohl auch gleich Mal os X für meinen Rechner zulegen...

Kommentar von chef32 ,

einfach von der Apple Seite gedownloadet und installiert?

Antwort
von billootze, 18

Die Dinger sind leider maßlos überteuert. Klar, die Hardware wird perfekt genutzt, aber sonst, naja. Das Betriebssystem ist natürlich auch gut, aber meistens bezahlt man 2/3 mehr fürs Image und das Betriebssystem. Zum zocken eignen sie sich 0.

Kommentar von medmonk ,

meistens bezahlt man 2/3 mehr fürs Image und das Betriebssystem. 

Dem ist nicht so! Das OS bekommst du mehr oder weniger hinterher geworfen. Von einem älteren Mac jederzeit ein kostenlos Upgrade auf neuste Version machen kannst. Mindestvoraussetzung ist eigentlich nur OS X 10.6 (Snow Leopard).

Trotzdem zahlt mal mehr für den Namen. Den die Hardware ist alles andere als aktuell. Der Mac Pro ist ein Witz. Weder MacBook, iMac oder Mac Pro mit neuen CPUs werkelt. Auch wird noch auf DDR3 herum getrödelt. Das Preis/Leistungsverhältnis ist auf jeden Fall für'n Ar**. Gilt aber für sämtliche Apple Produkte.  ;) 

Antwort
von AlphaJet, 1

Apple Systeme laufen stabilder, da sie nicht so viel verschiedene hardware unterstützen müssen, das diese nur von apple kommt. Windows ist nicht so gut angepasst auf hardware, da sie viele verschiedene bauteile unterstützen. Z.B. muss Apple nur mit Apple Przessoren funktionieren. Windows muss jedoch mit intel, amd und weiteren prozessortypen funktionieren. Dies fürt schlicht dazu, dass Apple nicht so oft abstürzt und stabiler lauft. Bei Apple werden Programme nur in einem Ordner installiert. Bei Windows verteilt sich ein programm über viele ordner an verschiedenen stellen des systems. Apple ist in dieser hinsicht einfach ordentlicher. Was mir besondes bei Original Apple Displays auffällt, ist der extrem große Blickwinkel.

Antwort
von UnRunDeath, 30

Zum Arbeiten sind Sie gut. Als Beispiel für Grafiker oder Video Produzenten oder sonstiges. Zum "Zocken" sind die aber nicht immer so gut. Kommt halt drauf an was für einen man nimmt

Antwort
von TheMPP, 32

Soud bzw musik übertragungungen und die Leistung die aus der Hardware gezogen wird .

Das wars

Pcs sind personifizierbar haben einfach immer bessere hardware wenn du genauso vil gelf für ein apple gerät ausgibst etc.

Antwort
von schule2000, 27

Also ich glaube das ist typsache!Ich zum Beispiel hatte bevor ich einen neuen Computer gekauft habe einen Mac Book und generell Apple Geräte..Deswegen komme ich mit meinem jetzigen Windows Computer nicht so gut zurecht...Heißt aber nicht dass Windows schlecht ist:)

Kommentar von StandardGamer ,

Doch, ich versichere dir Windows ist schlecht. Und wenn du deinen ersten Bluescreen hast, dann erinnere dich an meine Worte!

Kommentar von medmonk ,

Doch, ich versichere dir Windows ist schlecht. Und wenn du deinen ersten Bluescreen hast, dann erinnere dich an meine Worte!

Entweder bist du ein pubertierendes Kleinkind oder hast keine Ahnung. Meinen letzten beiden Bluescreen hatte ich vor circa 10 Jahren (ja richtig, 10). Das auch nur weil A ein RAM Riegel verheizt wurde, und B meine Grafikkarte sich verabschiedet hat. 

Kommentar von outdoor129000 ,

Windows ist genau so schlecht wie das IOs von Apple. es liegt immer daran ob der vor dem Bildschirm weis wie man damit umgeht.

Kommentar von ExProducer ,

Was hat jetzt iOS damit zutun? :D

Antwort
von Stinkepups, 18

Zum Arbeiten/Studieren oder für die Schule kann ich nur den Apple-Laptop empfehlen, da er ultra schnell gestartet ist und nötige Programme, wie Word, Excel, PowerPoint etc., heißen aber bei Apple anders, schon auf dem Laptop installiert sind. Antivirenschutzprogramme brauchst auch nicht installieren. 

Kommentar von medmonk ,

Antivirenschutzprogramme brauchst auch nicht installieren. 

Das Märchen wird wohl ewig weiterverbreitet. Kleiner Tipp: Mach dich mal schlau, welche Angriffsmöglichkeiten und Schwachstellen es alles gibt. Danach garantiert anders darüber denken wirst.  

da er ultra schnell gestartet ist 

Bekommt mein HP Notebook auch hin. Boot + Login circa. 12-15 Sekunden. Zumindest im Werkszustand. Jetzt wegen meines Bootloaders circa 10 Sekunden mehr benötigt. Trotzdem noch flott unterwegs. ;)

Kommentar von Stinkepups ,

Hab kein Bock auf dieses scheiß Theater was besser ist, was nicht.
Das ist meine Meinung und die habe ich jetzt mal geteilt.

Antwort
von unhalt, 5

Apple PC's? Gibt es sowas?

Windows und Mac, beide gängeln dich und verbieten dir sinnlose Dinge. Linux lässt dich alles machen macht aber weniger von selbst. Kurzum du kämpfst immer und mit jedem Betriebssystem.

Windows ist wohl allgemein Virenanfälliger aber billiger. Am billigsten ist Linux. :D

lg

Kommentar von Agentpony ,

Neben Handys und Tablets vertreibt Apple eine Menge PCs, falls dir sowas wie die Macbooks und iMacs bisher entgangen sein sollten.

Kommentar von unhalt ,

Wenn man das Wort auf seinen Ursprung reduziert hast du natürlich recht.

Ich spielte darauf an, dass heutzutage fast jeder das Wort bzw. die Abkürzung PC als synonym für einen Windows Rechner nutzt und das Pendant dazu ist dann meisstens der Mac.

lg

Antwort
von Flohrianus, 15

Viele sagen, dass die Dinger Idioten-Sicher sind. (man muss sich nicht wirklich auskennen)

Ansonsten lediglich fürs Angeben.

Antwort
von outdoor129000, 12

Du vergleichst Birnen mit Pflaumen.
Apple ist die Marke des Notebookes,PCs oder was auch immer.
Windows ist die Marke des Betriebssystems von Windows.

Kommentar von outdoor129000 ,

Edit: Windows ist die Marke des Betriebssystems von Microsoft

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Nein. Microsoft ist die Marke des Betriebssystems Windows. 

Kommentar von medmonk ,

Nein. Microsoft ist die Marke des Betriebssystems Windows. 

Papperlapapp! Hättet beide mal die Definition lesen sollen, was eine Marke ist. Auch wenn oder was sie repräsentiert, repräsentieren kann oder soll.   

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Oh Mann... "eine Verbindung aus einem Namen und einem dazugehörigen Logo, die gemeinsam für ein bestimmtes Produkt stehen und die in der Werbung als Symbol für dessen Qualität herausgestellt werden."

DAS IST MICROSOFT!!

Kommentar von outdoor129000 ,

Ich will damit sagen das Microsoft die Firma ist und Windows ein Produkt von Microsoft. so besser? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten