In welchen christlichen Kirchen/Gemeinschaften darf NICHT für die Verstorbenen gebetet werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob es in bestimmten christlichen Gemeinschaften verboten ist, kann ich nicht sagen.

Aber es ist nicht überall üblich. Es hat nichts mit der Unsterblichkeit der Seele zu tun, denn darum geht es dabei gar nicht. Sondern welche Vorstellung man davon hat, was direkt nach dem Tod kommt.

Die Katholiken beten für Verstorbene, weil sie davon ausgehen dass die Seele des Toten im Fegefeuer sein könnte - die Aufenthaltsdauer dort verkürzt sich durch die Gebete.

Bei Freikirchen geht meist man davon aus dass es "danach" ausser Himmel / Hölle nichts gibt. Wir haben Einfluss darauf, wo wir "landen" solange wir hier leben: Ob wir uns in diesem Leben für oder gegen Gott entscheiden. Das heisst, nach dieser Vorstellung, auch dass wir, hier Lebenden, keinen Einfluss mehr haben auf das Seeleneheil der Verstorbenen. Somit sind in diesen christlichen Gemeinschaften keine Gebete für Verstorbene üblich.

Wie es in anderen christlichen Konfessionen aussieht weiss ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, in allen, die nicht an die Unsterblichkeit der Seele glauben, also in den meisten bzw. allen protestantischen Gemeinschaften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?