Frage von tiggertoo,

In welchen Beruf umsteigen?

Zwar bin ich nicht mehr in dem Alter, in dem ich eine normale Ausbildung oder ein neues Hochschulstudium von Grund auf beginnen könnte, möchte mich dennoch beruflich neu orientieren. Ich bin sprachgewandt, kann mich gut in andere Menschen hineinversetzen und habe einen vorbildlichen Dienstleistungscharakter. Hat jemand aufgrund seiner eigenen Erfahrungen eine Idee, in welche Richtung ich mich heutzutage weiterentwickeln könnte? (Altenpflege möchte ich mal ausnehmen, da genügt mir die eigene Familie:)

Hilfreichste Antwort von nalaa17,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn dich rechtliche Betreuungen interessieren: Berufsbetreuer.

Kommentar von tiggertoo,

Was ist das denn?

Kommentar von tiggertoo,

Oh, hab mich schlau gemacht. Danke für den Tipp, hört sich an, als sei der Beruf "in". Dennoch: Ich bin kein Jurist und ich glaube, man sollte auch ein entsprechendes Hochschulstudium gemacht haben, was ich in meiner jetzigen Lebensphase nicht mehr durchziehen möchte.

Kommentar von nalaa17,

Ein Hochschulstudium ist für diesen Beruf nicht notwendig. Du müsstest natürlich eine Weiterbildung in diesem Bereich machen, da gibt es einige Lehrgänge, die einem Grundlegendes vermitteln.

Kommentar von tiggertoo,

Danke, das hat mich jetzt wirklich neugierig gemacht und ich bleibe am Ball. Zumal der Job ja Perspektive zu haben scheint.

Kommentar von nalaa17,
Kommentar von tiggertoo,

Danke, das ist nett von dir.

Antwort von Regenbuerste,

Vielleicht Vertreter?

Kommentar von tiggertoo,

Witzig. Aber es gibt einige Tabuberufe: Vertreter gehört dazu.

Antwort von Robinek,

Was hast Du bisher gemacht? Hast Du schon gekündigt? Wie alt bist Du und wo wohnst Du?

Kommentar von tiggertoo,

Ich hatte absichtlich etwas allgemeiner gefragt. Jedes Details mag ich hier in der digitalen Öffentlichkeit nicht ausplaudern.

Kommentar von Robinek,

Ja ist aber zu Pauschal Deine Frage!

Antwort von ThomasBeh,

Kannst Du verkaufen? KOmmst Du gut bei den Menschen an?

Kommentar von tiggertoo,

Nein, verkaufen gar nicht, das ist nichts für mich. Beraten schon eher. Soweit ich mich selbst in dem Themenbereich auskenne.

Kommentar von ThomasBeh,

Dafür gibts leider kein Geld...

Kommentar von tiggertoo,

Sag das nicht. Therapeuten und Hotline-Mitarbeiter verdienen auch den ein oder anderen Euro.

Kommentar von ThomasBeh,

lach - ich sprach doch von "Geld", nicht von "Euro"..... :-D

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten