Frage von Marido28, 29

in welchen Bereichen herrscht eine große Nachfrage an Freiberuflern?

Ich würde mich gerne, als Freiberufler, Selbstständig machen. Ich habe ein abgeschlossenes Fachabitur und bin so sehr von mir überzeugt, dass ich behaupte, alle Tätigkeiten ausüben zu können, für die man kein Genie sein muss. Da ich nun am Anfang meiner Karriere stehe und es mir wirklich egal ist, in welchem Bereich in als Freiberufler arbeite, wollte ich fragen " in welchen Bereichen herrscht eine große Nachfrage, sowie geringes Angebot" ? Falls ihr euch fragt, warum ich nur das Fachabitur habe, obwohl ich doch alles kann.... Ich habe die Schule gehasst und bin so gut wie nie gegangen. Mir ist meine Freiheit wichtiger, als die Tätigkeit die ich eines Tages ausüben muss, um an dieses Ziel zu gelangen. Ich bedanke mich und freue mich auf Antworten.

MFG Marius Hoffmann

Antwort
von Kapodaster, 29

Mir ist meine Freiheit wichtiger, als die Tätigkeit die ich eines Tages ausüben muss, um an dieses Ziel zu gelangen

Ehrlich: Überleg dir das mit der freien Berufstätigkeit noch mal. Dafür benötigst Du vor allem eins: viel Selbstdisziplin, sonst bist du gleich weg vom Fenster.

Antwort
von Ninombre, 21

Eine Option wäre IT im weitesten Sinne: Programmierer/Entwickler, Projektmanager. Dann aber nicht irgendein self-made Webentwickler mit eher hobbymäßigem Wissen (das blöderweise auch tausende andere haben und für billiges Geld anbieten), sondern Experte für eine bestimmte Programmiersprache o.ä.

Allerdings gilt auch für den Freiberufler: Wer zahlt bestimmt... Wenn Du richtig gut bist, kannst Du Dir Aufträge ggf. aussuchen, bist aber trotzdem immer auch abhängig von den Auftraggebern. Ich erwarte bspw. von externen Kräften mehr Leistung als von den internen Mitarbeitern, v.a. kein Theater über die Aufgaben, die zu erledigen sind. Wenn einer bei den hohen Tagessätzen, die anfallen, dann anfängt mit Allüren (unterstelle ich Dir noch nicht, zucke aber etwas bei der Vorstellung nach grenzenloser Freiheit und tun was man will), dann fliegt der Freiberufler eben auch entsprechend schnell wieder.

 Von allem ein bisschen was können, ist eher nicht der Weg zum Erfolg, sondern für bestimmte Dinge der gesuchte Experte zu sein. Das heißt auch auf eigene Faust sich weiterzubilden, um immer marktfähig zu bleiben.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 13

Im journalistischen Bereich sind fast nur noch Freiberufler unterwegs.

Antwort
von safur, 25

Berater (Consualtant) im IT Bereich / Energie Bereich.
McKinsey usw.

Antwort
von derhandkuss, 20

Bei Versicherungen, Bausparkassen & Co. kannst Du Dich gerne als "Klinkenputzer" selbständig machen ....

Antwort
von Herb3472, 26

Mir fallen dazu nur akademische Freiberufler ein, und das kommt ja wohl für Dich nicht in Frage.

Antwort
von vierfarbeimer, 18

bin ... sehr von mir überzeugt

Muhahaha! Das merkt man. Ich kann die Luftschlösser, die du baust, schon bildhaft vor mir sehen. Ich wünsche dir viel Glück! Du wirst es brauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community