Frage von pascal3232, 32

In welchem Zusammenhang steht dass wort "Kontingente" in Bezug auf Schusswaffen?

Ich weiß nur dass es darum geht wv waffen man von z.b SL-Büchsen besitzen darf. Aber das system dahinter kenn ich nicht. Bitte um erklärung :)

Antwort
von clemensw, 31

Das sog. "Grundkontingent" bezieht sich auf Sportschützen mit grüner WBK. Hier gilt, daß die regelmäßige Teilnahme an Schießtrainings bereits ein Bedürfnis für den Besitz von 

- 2 mehrschüssigen Kurzwaffen

und

- 3 halbautomatische Langwaffen

begründet.

Für dieses Kontingent werden also ohne weitere Nachfragen oder Belege Eintragungen in der WBK erstellt.

Möchte der Sportschütze darüber hinaus weitere Waffen in die WBK eintragen lassen, so muss er das Bedürfnis dafür belegen (z.B. durch den Verein).

Ein solches Bedürfnis besteht z.B. dann, wenn er an einer neuen Disziplin teilnehmen möchte und die bisher erworbenen Waffen dafür nicht zugelassen sind.

Kommentar von pascal3232 ,

also z.b man hat 3 SL-Büchsen und will dann an einer neuen Disziplin teilnehmen wofür man aber eine Sl-Flinte brauch?

Kommentar von clemensw ,

Ganz genau.

Wobei SL-Flinten bei den meisten Disziplinen nicht gern gesehen werden. 

Zur MP5: Zählt je nach Lauf- und Schaftlänge als KW oder LW.

Bei KW ist Lauf inkl. Verschluss < 30cm und Gesamtlänge < 60 cm.

Sobald eines von beiden länger ist => LW.

Dürfte aber schwer sein, einen Verein zu finden, der die entsprechende Disziplin anbietet...

Kommentar von pascal3232 ,

ging ehr ums algemein wissen :) wie die Vereine vei mir so drauf sind weiß ich noch ned. werd ich aber bald erfahren 😆

Kommentar von pascal3232 ,

und wie sieht es aus wenn man parallel dazu noch jäger ist?

Kommentar von willom ,

Das Jäger-Bedürfnis zählt extra.......

Also wenn man Jäger + Sportschütze ist, darf man jehweils die Waffen des entsprechenden Bedürfnisses erwerben.

Kommentar von pascal3232 ,

und wie sieht die beim jäger aus?

Antwort
von Laestigter, 28

Grundkontingent ist , was man auf die Grüne Waffenbesitzkarte erwerben darf sind 2 Kurzwaffen (also Pistolen oder Revolver) und 3 Halbautomatische Langwaffen (Gewehre)

Weitere von diesen Waffen nur speziell mit bestimmten Voraussetzungen (Teilnehme Meisterschaften mit teils bestimmter Mindesttrefferquote) , das 2/3 Kontingent bekommt man ohne Probleme.

Quelle: WaffVwV

14.3 Nach § 14 Absatz 3 werden ohne eine über die Erfordernisse des Absatzes 2 Satz 2 hinausgehende Bedürfnisbescheinigung dem organisierten Sportschützen bis zu drei halbautomatische Langwaffen und zwei mehrschüssige Kurzwaffen zuzüglich der dazugehörigen Munition (sogenanntes Sportschützen-Kontingent)  zugestanden.

Kommentar von pascal3232 ,

wie sieht es mit kurtz waffen aus wie z.b eine ich sag jetzt mma MP5 als Zivil Variante? ist ja kein gewehr und keine pistole 🤔

Kommentar von Laestigter ,

Was soll eine MP5 Zivil" Sein? - Sowas gibt es nicht bei den richtigen Waffen! - Das ist wohl eher so im Bereich Kindersppielzeug, Softair zu finden! Es ist immer entweder eine Langwaffe oder eine Kurzwaffe!

Das Waffengesetz kennt nur Langwaffe und Kurzwaffe - diese sind wie folgt definiert:

Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1, Punkt 2.5  zum WaffG:

2.5
Langwaffen; dies sind Schusswaffen, deren Lauf und Verschluss in geschlossener Stellung insgesamt länger als 30 cm sind und deren kürzeste bestimmungsgemäß verwendbare Gesamtlänge 60 cm überschreitet; Kurzwaffen sind alle anderen Schusswaffen.

Danach ist jede Waffe als Kurzwaffe (von Dir Pistolegenennat) oder Langwaffe (von dir Gewehr genannt) einzuordnen - auch eine MP5 (je nach Lauflänge mal so, mal so!)

BITTE!!!! lade dir das WaffG und die WaffVwV herunter und lies dich da mal ein - das erspart viele Fragen und man muss hier nicht alles reinkopieren!

Kommentar von Laestigter ,

Hier ein Beispiel einer seltenen MP5 für Zivil:

http://www.waffenschumacher.com/article_967_243_HSG94.htm

Das ist eine Langwaffe, weil in der kürzesten Form 58cm lang...

http://www.waffen-centrale.de/epages/61692274.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/616922...

Das ist eine Kurzwaffen weil Länge unter 60cm maximal und Lauf und Verschluss unter 30cm..

Du siehst - alles lässt sich zuordnen - Um so eine allerdings zu bekommen, musst du eine Disziplin finden, in der man die schießen kann - sonst gibts die auch nicht.. - Steht alles im WaffG

Kommentar von Laestigter ,

Korrektur  - die erst ist 68cm lang nicht 58cm  - und deshalb eine Langwaffe, sorry..

Kommentar von pascal3232 ,

und kannst du es pls genauer erklären was die vorraussetzungen sind um sein Kontingente zu erweiter?

Kommentar von Laestigter ,

Unterschiedlich - je nach Verband!

Wenn du zm Beispiel in einem Verein bist, der zum VdRBw (also den Reservisten) gehörst, dann brauchst du für eine Kurzwaffe die Teilnahme an einer Meisterschaft - und auf der musst du mindestens 80% der Zähler vom Besten haben. also bei der Disziplin PD-1 (Dienstpistole) sind das bei 15 Schuss Präzision und 15 Schuss Duell insgesamt 300 Zähler, die man erreichen kann. Wenn der Beste nun 290 schießt, dann musst du 80% davon, also mindestens 232 Zähler haben, damit du einen Antrag auf eine dritte Kurzwaffe stellen kannst..

Bei anderen schießsportlichen Verbänden ist das wieder anders!

Steht aber alles mehrfach im Internet - Google bitte nach Schießsportordnung VdRBw oder Schießsportordnung BDS oder Schießsportordnung DSB oder Schießsportordnung BDMP.

Da steht alles klitzeklein aufgeführt, was du machen oder vorweisen musst, damit du dein Kontingent "erweitern" kannst...

Das ist zuviel um das hier auszuführen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten