Frage von ValentinaSkazko, 72

In welchem Verhältnis steht ihr zu euren Eltern/Kindern?

Hallo Leute! Zu einer Projektarbeit im Deutschunterricht soll meine Gruppe eine Umfrage zum Thema "Familie und Freunde" mit Hilfe deutscher Foren erstellen. Die Endfrist ist aber in nur zwei Tagen - Montag Abend (08.02)! Bitte, hilft uns, indem ihr auch die anderen Fragen auf meinem Profil beantwortet (Können Eltern und Kinder Freunde sein? / Was können die Kinder ihren Eltern beibringen?) Vielen Dank im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 13

Hallo :)

Mit meinem Vater komme ich (m, 25) inzwischen recht gut aus, mit meiner Mutter ist das Verhältnis nicht unbedingt schlecht aber nach wie vor eher distanziert. Es ist zwischen ihr & mir etwa so, als sei sie eine Art Nachbarin/Bekannte die zufällig meine Mutter ist.. der Grund für diese Distanz war dass ich ungeplant war, meine Mutter bei meiner Geburt für 'nen Kind nicht reif war & ich sie total überfordert haben muss.. dafür bekam ich auch indirekt immer wieder Vorwürfe, im Grunde geht das bis heute so.

Bin dann auch bei meinem Opa & meinem Onkel großgeworden, er starb als ich 22 war. Ich habe in all den Jahren zu meiner Mutter nie große Verbindungen gehabt, zu meinem Vater schon eher, aber das hielt sich auch im Rahmen. Mein Opa der das Verhalten meiner Mutter ziemlich schlimm fand, hat den Kontakt ziemlich minimiert (was mir nichts ausmachte, weil ich die Lage kannte und mich das ziemlich runterzog wenn ich damit konfrontiert wurde) & war mein offizieller Erziehungsberechtigter, der auch Elternsprechtage und ELternabende usw. für mich besuchte. 

Ich wurde also von meinem (inzwischen verstorbenen) Opa & meinem Onkel der auch in der selben Wohnung wohnte erzogen, die für mich auch beide wie Freunde geworden sind.. wir waren zu dritt ein Superteam, wir haben ALLES hingekriegt & war es auch noch so schwer :) Ich wusste immer, mit meinem Opa und meinem Onkel und Opas altem Benz packen und überstehn wir echt alles :) 

Gelernt habe ich von meinem Opa für mich echt hilfreiche Werte wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Freundlichkeit, ein offenes Ohr für die Sorgen anderer, einen Blick auf andere (Menschenkenntnis), Hilfsbereitschaft & Aufgeschlossenheit ggü. Neuem und ggü. Menschen! Von meinem Onkel auch, außerdem lernte ich von meinem Onkel ganz besonders zwei Dinge: Spaß zu haben & als Mann zu seinen Gefühlen zu stehen!

Freunde können Eltern und Kinder allerdings durchaus sein, etwa wenn ich mir meine "Kindergartenfreundin" & deren Mutter ansehe --------> die beiden sind auch so wie ichd as beurteilen kann (kenne seit seit mehr als 20 Jahren) wie Freundinnen, machen auch viel gemeinsam & hängen sehr aneinander :) Ich finde das toll.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte :)

Antwort
von Bemartia, 32

Ich liebe natürlich auch meine Geschwister! Meine Familie und mein Freund sind mein Leben alles andere ist hintendran

Antwort
von laynapor, 13

Meine Eltern und ich haben insgesamt ein sehr gutes Verhältnis und es gibt nur weniges, über das ich nicht mit ihnen reden kann. Besonders meiner Mutter stehe ich sehr nahe :)

Antwort
von Bemartia, 26

meine Mama ist mein Beste Freundin klar nervt sie ubd wir streiten manchmal,aber für mich ist eine der wichtigsten Personen meines Lebens,ich weiß dass sie immer da ist. Ich liebe sie sehr. Natürlich liebe ich auch meinen Vater aber der lebt nicht bei uns und ich bin auch ein Mädchen da redet man eher mit der Mama als mit dem Papa. Ich bin 16 und wiegesagt weiblich

Antwort
von stubenkuecken, 24

Eltern und Kinder sind Verwandte und stehen sich sehr nahe. Je nach Altersunterschied können sich Eltern und Kinder gegenseitig unterstützen und sich ergänzen. Je nach Erfahrungsschatz kann der eine oder andere etwas besser.

Antwort
von user023948, 28

Ich komme mit meiner gesamten Familie super klar. Meine ein Jahr jüngere Cousine ist sogar eine meiner besten Freundinnen (Mädchen, 14)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community