Frage von Schulranzen11, 77

In welchem Umgangston spricht man mit Lehrern?

Hey. Mein Problem ist, dass ich mich irgendwie mit jedem Lehrer eher kumpelhaft unterhalte. Natürlich sieze ich die Person, aber das Gespräch ist nicht eher distanziert, sondern ganz locker. Vor allem bei einem meiner Lehrer. Mit dem red ich immer ganz locker und kann ihm eig such alles sagen. Er erzählt auch manchmal was so aus seinem Leben. (Er ist mein Privatlehrer bei nem Instrument, also kann man da während und nach der Stunde etwas plaudern) und genau da liegt mein Problem: Man soll doch mit Lehrern respektvoll umgehen, ich geh aber eher locker und kumpelhaft mit denen um. Soll ich das ändern? Ist das eher der falsche Umgangston? LG

Antwort
von GanzWasNeues, 36

Naja solange beide Personen damit einverstanden sind ist das doch okay. Und ''kumpelhaft'' bedeutet ja nicht gleich respektlos oder? Natürlich solltest du nicht gleich mit jedem Lehrer so einen Umgangston pflegen manche haben da ja ein Problem mit, aber das ist dir warscheinlich klar. Also ich würde an eurem Verhältnis nichts ändern das macht doch alles gleich viel entspannter!

Antwort
von HAFAWI, 30

Es schließt sich ja nicht außer offen(kumpelhaft) mit jemand zu reden und dennoch respektvoll zu sein. Es ist doch besser so. Vor allem ist so eine lockere Art gar nicht schlecht. Du wirst merken, wenn es jemand nicht haben möchte. Aber auch für später wird das mal Vorteile bringen können. Gespräche mit dem Chef zu, Beispiel. Eine lockere Art lässt dich sicherer wirken und ist doch allemal besser als verkrampft. Wenn man locker ist, ist man auch schlagfertiger und das Gespräch wird interessanter und flüssiger

Antwort
von HeinrikH, 30

Das ist gar kein Problem, wenn du Lehrer besser kennst. Das ist bei mir an der Schule ganz normal. Wir gehen so mit fast allen Lehrern um und die Lehrer auch so mit uns.

Du solltest lediglich bei Lehrern die du noch nicht gut kennst oder von denen du weißt, dass sie es möchten darauf achten ein wenig förmlich zu sein.

Antwort
von Tim774, 31

Nein ist schon richtig und gut so :-) Damir baut man sich besser ein Verhältnis auf. Und das ist denke ich auch besser für deine Noten.

Antwort
von deindoener10, 16

Ist doch eiglt. ganz nett , wenn man lockere Lehrer hat , mit denen man sich so 'kumpelhaft' unterhalten kann .

Antwort
von nesi1939, 28

Das ist doch so ganz in Ordnung, vorausgesetzt, dass du trotzdem immer höflich bleibst, auch in deiner Ausdrucksweise zurückhaltender bist.. Ganz wichtig finde ich das ,, Sie ". Das sollte immer betont werden, denn das schafft die nötige Distanz.

Kommentar von Schulranzen11 ,

Das ist ja mein Problem. Meine Ausdrucksweise ist nicht gerade zurückhaltend^^ Jetzt nicht besonders schlimm, aber such nicht zurückhaltend xD 

Was das Siezen betrifft: Ich hab einmal aus Versehen "Warte" gesagt, weil ich nicht mehr wusste, dass man es "Warten Sie" ausdrückt, also die Form so. Komisch geguckt hat er dabei komischerweise nicht. 

Kommentar von nesi1939 ,

Ich denke, er ist wirklich ein lockerer Typ und es stört ihn eben nicht. Weißt du, ich denke nur, wenn du Privatstunden bei ihm hast und du mit ihm alleine bist, dann sollte da doch schon ein bisschen mehr Distanz sein. Verstehst du was ich damit meine?

Kommentar von Schulranzen11 ,

Ja, das verstehe ich schon und das kann ich verstehen, aber ich bin leider nicht sehr zurückhaltend und an sich distanziert, sondern kann auch schon mit fremden Person sehr locker sprechen, was mein großes Problem ist xD Und ich red dann auch nicht besonders distanziert, was mein größtes Problem ist xD Jede Stunde davor sag ich immer wieder selbst zu mir "Heute hältst du aber die Klappe. Tus einfach" und dann nach oder während der Stunde schwätz ich schon wieder xD 

Kommentar von nesi1939 ,

Naja, das ist eben Veranlagung und keiner kann aus seiner Haut heraus. Die Hauptsache ist, du merkst, wenn es brenzlig wird und reagierst dementsprechend.

Antwort
von SeifenkistenBOB, 11

Also respektvoll sollte man eigentlich mit allen Menschen, auch mit seinen Freunden umgehen.

Aber ich verstehe schon, was du meinst.

Meine Erfahrungen sind, dass es in unserer Musikschule um einiges lockerer vorgeht, als in der 'normalen' Schule. Meinen Gitarrenlehrer duze ich schon von der ersten Stunde an. Aber auch die älteren Lehrer dort sind alle sehr entspannt drauf. Es herrscht einfach nicht dieses Lehrern-Schüler-Verhältnis à la "Ich bin Lehrer und ihr macht gefälligst das, was ich sage!" wie in der Schule.

Ich glaube nicht, das du das als großes Problem sehen musst. In der 'normalen' Schule sollte man natürlich schon ein klein wenig distanzierter sein, jedenfalls am Anfang, wenn man den Lehrer noch nicht einschätzen kann.

Kommentar von Schulranzen11 ,

Der Musiklehrer in meiner normalen Schule ist auch mein Privatmusiklehrer in dem Instrument xD 

Mein  Problem ist, dass ich niie relativ zurückhaltend bin. Da erzähl ich manchmal schon immer zu viel xD

Antwort
von norgevfbtennis, 24

Solange keiner was sagt ist das vollkommen in Ordnung...is bei mir auch so...wenns die stört, dann sagen die schon was !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten