In welchem südostasiatischen Ländern darf man als Ausländer eine Immobilie kaufen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hmm..

Gute Frage. Selber die Konsulate und Botschaften per Telefon abklappern, deren Nummern sind im Telefonbuch.

Es kommt natürlich auch viel auf die Menge des Geldes an, was man mitbringt (und schmiert). Vorsicht, das kann arge Haken haben ! Ohne Geld kriegt man nichts, und mit Geld wird wird man abgeschlachtet. Wo da ein Mittelweg wäre, weiss ich nicht... Meiner schüchternen Ansicht nach gibt es keinen.

Jedoch stellen sich da auch mehrere andere Fragen.

Vor Ort gehören Sachen und Erbaubnisse oft nicht alleine denen, die sie "verkaufen", sondern mehreren. Das kann man als Aussenstehender nicht vorhersehen. Auch gibt's Drogenhändler, Piraten und Kriegsherren welche sich gegenseitig bekriegen. Auch das "goldene Deieck" vermeiden. Auch Malaka und Indonesien vermeiden. Und jetzt noch die ISIS und Verwandtschaften dazu.

Ich persönlich würde das nicht versuchen, habe zu viel auf Baustellen erlebt. Es gibt scheint's Deutsche sie sich bereits vor langer Zeit in diesen Gegenden eingelebt haben und die dortigen Verhältnisse kennen. Erst mal versuchen, mit denen Kontakt aufzunehmen, Fragen stellen, zuhören. Kontakte aufnehmen. Sehen, kennenlernen. Nie sich irgendwo festsetzen, bevor man nicht in einer dortigen Grossfamilie aufgenommen worden ist. Dies gilt selbst für Südspanien, Südditalien und Nordbritanien. Immer eine Rückfahrkarte dabei haben...

In Südostasien ja nicht per Segelschiff versuchen. Noch weniger mit Motoryacht. Da bräuchte man mindestens einen modernen Torpedojäger mit ausgebildeter Top-Mannschaft, um auch nur einigermassen zu überleben. Nö, der dritte Weltkrieg hat schon lange angefangen, das köchelt im Dampfkochtopf.

Mach mit Deinem Leben was Du willst. Derart Entscheidungen kannst nur Du treffen. Bitte jedoch nicht andere, Unschuldige, mit hineinziehen, wie Frau und Kinder. Ok ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?