Frage von Jogi57L, 275

In welchem Land wird eigentlich wirklich (!) nach dem Islam gelebt?

Es sollte doch irgendein Land geben, das man sich als Beispiel nehmen kann, und wo klar ersichtlich ist.. wie der Islam wirklich (!) ist...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uyduran, 78

Hallo Jogi,

vielleicht liegt die Unmöglichkeit, Deine Frage richtig zu beantworten, schon an der Frage selbst.

Man kann Deine Frage auf zwei verschiedene Weisen verstehen: Einmal, ob es eine "islamisch korrekte" muslimische Staatsform auf der Welt gibt. Und zum anderen, ob ein Land existiert, in dem Muslime nach dem "richtigen Islam" leben.

1. "Muslimische Staatsform": Muss es so etwas überhaupt (noch) geben? Das Verständnis einer Religion ändert sich fortwährend. Scheich Ahmed Al-Karima ist beispielsweise der Auffassung, dass man die vom Propheten aufgestellten Regeln für das Zusammenleben einer Gesellschaft nicht dazu missverstehen sollte, einen islamischen Staat zu errichten, da dieser zwangsläufig faschistisch sei und Andersdenkende ausgrenzen würde. Ich plädiere ebenfalls für einen säkularen Islam, da es anders keine Religionsfreiheit und keinen Minderheitenschutz geben kann (was im Islam beides gefordert ist) und da der Islam auch keine politische Macht mehr benötigt, um sich auszubreiten bzw. weiterzuexistieren. Wenn man das irdische Leben außerdem als eine Probe Gottes versteht und daran glaubt, dass ein "Tag des jüngsten Gerichts" existiert, dann benötigt es keinerlei Menschen, die behaupten, im Namen Gottes über einen zu richten. Dann tut Gott - in welcher Form auch immer - das nach dem Tod schon selbst.

2. "Land, in dem Muslime den richtigen Islam leben": Hier wird es natürlich schwierig, eine allgemeingültige Antwort zu geben. Denn dafür müsste man erstmal einen Konsens herstellen, welche Auslegung des Islam die richtige ist. Und dann müsste man den Großteil der Muslime auf der Welt persönlich kennen, um ein Urteil zu fällen. Ich denke, es gibt in vielen Ländern dieser Welt, auf allen Kontinenten, (wenn auch in einer Minderheit) Muslime, die eine Lebensweise führen, die ich als weitesgehend "islamisch korrekt" bezeichnen würde. Perfekt ist natürlich niemand, was ja schon an der Natur von uns Menschen liegt. Die Sache ist eben nur, dass natürlich nicht alle dieser Muslime konzentriert in einem Land leben, sondern in der Welt verstreut sind.

LG

Kommentar von Jogi57L ,

Danke Uyduran..  gefällt mir sehr gut :-)

Kommentar von uyduran ,

Ebenfalls danke! :-)

Kommentar von Believixx ,

Also hältst du nicht daran fest, wozu uns der Prophet sallallahu alaihi wa salam aufgefordert hat? Sich an seine sunnah zu halten? Audhu Billah. Das ist, wenn man die Religion nach seinen Gelüsten verstehen will

Kommentar von uyduran ,

??? Was genau soll mir Dein Kommentar jetzt sagen ???

Kommentar von waldfrosch64 ,

@Uyduran 

Welcher Islamischen Richtung gehörst du an ? 

Antwort
von furkansel, 131

Hm also die zeit der rechtgeleiteten kalifen. Osmanisches Reich war da auch ein gutes Beispiel habe ich gehört. Aber aktuell kenne ich kein gutes Beispiel.

Antwort
von earnest, 27

Die Frage hat, bei allem Respekt, ungefähr die Qualität dieser Fragen: 

-Wo bzw. in welchem Land wurde/wird der Kommunismus gelebt?

-In welchem Land wird das wahre Christentum gelebt?

Gruß, earnest

Antwort
von Gambler2000, 88

In Saudi-Arabien und im Iran.

Kommentar von Gambler2000 ,

warum Daumen runter? Saudi-Arabien und der Iran, sind die einzigen Länder, die den Islam als Staatsreligion haben und können somit, die einzigen richtigen islamischen Länder sein. Ich persönlich bin übrigens kein Muslim sondern Protestant.

Kommentar von FehlerFrage ,

Iran sind schiiten und in Saudi heiligt es die Zwecke.
Im Islam wird gesagt der Jüngste Tag wird nah sein wenn ihr in Arabien die Häuser den Himmel kratzen seht.
Arabien und Islam widersprechen sich auf 1000 Ebenen. Allein in Betracht auf den Umgang mit hab und gut.

Antwort
von hourriyah29, 114

Hallo Jogi,

eine Gegenfrage...

in welchem Land wird eigentlich wirklich (!) nach dem Christentum gelebt?

Es sollte doch irgendein Land geben.... ;)

LG, Hourriyah

Kommentar von Jogi57L ,

War klar hourriah.. also ich meine diese Gegenfrage.. es gibt kein Land, wo nach dem Christentum gelebt wird.. und ich hoffe, es wird auch nie ein solches geben... ich stelle mir gerade mit Entsetzen vor.. dass ein deutscher Richter sein Urteil anhand der Bibel begründet.. omg...

Kommentar von hourriyah29 ,

:)

Kommentar von Jogi57L ,

in dem Punkt "einig" :-)

Kommentar von Gambler2000 ,

tja, es ist allerdings schon passiert das eine Richterin ihr Urteil anhand des Koran's begründet hat. Besser?

Kommentar von Jogi57L ,

Also ich bin für Trennung von Staat und Religion.. demgemäß muss auch die Rechtssprechung erfolgen, jedenfalls bei uns

Kommentar von Geansehaut ,

Genau, der Staat muss von der Religion getrennt sein. Erst recht bei einer Religion, wie dem Islam, wo es Meinungsverschiedenheiten gibt. Jeder kann sich seine Strafe bei Allah abholen und braucht nicht gleich von Menschen gesteinigt zu werden.

Kommentar von waldfrosch64 ,

@Gaensehaut 

Aber das widerspricht doch den gemeinsamen Islamischen Fundamenten aller Muslime . Koran/Hadit /Scharia ?

Kommentar von waldfrosch64 ,



@hourriyah 

Nirgends es bleibt uns immer nur die Sehnsucht, dass es so sein könnte :



Johannes 18, 36 und 37 :


 Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden kämpfen, daß ich den Juden nicht überantwortet würde; aber nun ist mein Reich nicht von dieser welt . 

 37Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, daß ich für die Wahrheit zeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der höret meine Stimme. …





Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten