In welchem Land soll ich ein Auslansjahr machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich mache in einem halben Jahr ein Auslandsjahr in den USA. Ich kann dir aus meinen Erfahrungen mit den Mitarbeitern der Austauschagentur und meinen eigenen Urlaubserfahrungen mal die gewünschte Pro und Contra Liste machen:

USA

Pro: Ganz andere Kultur/Lebenseinstellung, offenherzige Leute, schöne Landschaft, viele Möglichkeiten, viele Gastfamilien (dadurch einfacher einen Platz zu kriegen), oft unbezahlte Eltern (machen es wegen der Lust an der Sache)

Contra: evtl. sehr religiöse Familien, Waffengesetze (generell sehr andere Gesetze), andere Kultur (wie oben kommt auf deine Präferenzen an), du kommst in KEINE Großstadt (zumindest nicht direkt in eine Millionenstadt), Dialekte

ENGLAND

Pro: Ähnliche Kultur (schnellere Einfindungsphase), kannst in relativ große Städte kommen, viele Internatsangebote, interessante Geschichte, sehr natives Englisch

Contra: Ähnliche Kultur (lernst nix Neues kennen), bezahlte Gastfamilien (unternehmen nicht viel = machen es nur wegen zusätzlichem Geld)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

USA ist uns fremder als wir denken. Hier ist Geld machen absolut OK mehr noch - eher ein Muss, fast egal womit. Und Geld ausgeben wird dort extrem leicht gemacht.
Du kannst schnell ganz tief fallen. Und gesetzlichen Schutz, Kindergärten die nichts kosten etc sucht man oft vergeblich. Da gibt es teilweise offenen Rassismus und gelebte Intoleranz, vor allem auf dem Lande.
Sehr spannend und lehrreich.
England muss man mögen. Viele Engländer haben einen Spleen. Auch muss man den Humor mögen. Wenn man den englischen Humor liebt, dann dahin und bloß nicht in die USA, da ist vieles gar nicht witzig.
Aber in England wird kaum noch etwas produziert. Geldwirtschaft ist dort gut. Wenn du BWL machen willst ist es OK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro USA: cooler urbaner Lebensstil, du kannst durch riesige Städte So gut wie alles kaufen
Schöne Sehenswürdigkeiten
Als Technik interessierter würde ich gern mal die high tech cafes im silicon Valley besuchen
Kalifornien is generell ein toller Staat
Pro uk: ähmmm... Die Monarchie? Es sieht dort jede Sehenswürdigkeit so alt aus... Und auch die Kultur... Die trinken verdammten Tee, das is zu gehoben für mich. Eng und de haben mit der Zeit der anglosachsen ja auch eine stark verbundene Vergangenheit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab leider keine erfahrungen gemacht.. aber wenn ich dich wäre würde ich definitiv amerika nehmen. Es ist ein anderer kontinen. Ich glaube auch das Amerika spannender für dich währe als England...

Liebe grüsse:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schonmal darüber nachgedacht dein Auslandsjahr in einem Südamerikanischem Land zu machen? Das ist mal was anderes, das macht nicht jeder und mir gefällt Argentinien viel besser als die USA :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Großbritannien nehmen. Die USA haben auf jeden Fall schöne Städte und auch aufregende Natur (Grand Canyon, Niagara Fälle), aber das kann man sich alles in einem Urlaub angucken. Bei einem Schüleraustausch würdest du sowieso wenn überhaupt nur selten durch die Staaten reisen. Aber leben würde ich da nicht wollen. Das liegt einfach daran, dass ich ihren Lebensstil sowie ihre Politik etc. nicht mag und sich das sehr (!) auf das tägliche Leben auswirkt. Das ist bei einem Urlaub natürlich nicht so. Aber die Lebenseinstellung und die Gastfreundlichkeit der Briten sind nun mal einmalig. Mal ganz abgesehen davon, dass das Bildungssystem in den USA den Bach runter geht, wirst du in Großbritannien wahrscheinlich besser in den Schulen aufgenommen, die Leute sind einfach offener. Und die Sprache und das Essen sind einfach schöner. Aber das ist Geschmackssache :-) Ich persönlich könnte nicht in den USA leben, nicht bei den Waffengesetzen, dem Bildungsstandard und dem Gesundheitssystem, aber das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, was du vom Auslandsjahr erwartest.

Wenn du deine Englischkenntnisse  erweitern willst, bist du in GB besser aufgehoben.

Möchtest du weit weg von zu Haus sein und den American Way of Life kennenlernen, dann wähl die USA.

In beiden Gebieten wirst du mit anderen Kulturen konfrontiert. Denk nicht, dass die englische Kultur der deutschen fast gleich ist, es gibt einige Bücher, die gut aufzeigen, wie man sich als Deutscher "blamieren" kann, weil man denkt, man kenne ja alles. Als Inselmenschen ticken Engländer eben komplett anders.

Die USA bieten dir vor allem schöne Landschaften, jedoch vor allem für Teenager ziemlich restriktive Gesetze. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir Amerika empfehlen schon allein wegen dem Essen :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gutes essen willst eine supper gastfreundschaft und alles günstig haben willst geh in die Türkei ich war dort und es war alle super ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube dass die amerikanische kultur auch nicht so extrem anders ist aber es ist viel komplizierter ein Auslandsaufenthalt in einem land außerhalb der EU zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?