In welchem Körperteil bemerkt ihr eine Reaktion, wenn euch jemand unsympathisch ist?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erst einmal möchte ich feststellen, dass ich die Frage und die Antworten mit den Kommentaren echt interessant fand. Danke an alle Beteiligten.

Ich erkläre mich selbst mal zum Thema:

Meine Augen, Ohren sind vermutlich die Ausschlaggeber dafür, ob ich jemanden unsympathisch finde..... Andere Sinnesorgane tun garantiert ihr übriges, haben ihren Anteil.  ( u.a. auch Gerüche sollte man gar nicht unterschätzen, hinsichtlich Sympathie / Antipathie - ich meine jetzt nicht allein die unhygienischen Geruchskomponenten )

Mein Kopf verarbeitet das Gesehene, die Stimme samt Aussage und das ev. Errochene / Gerochene sowie sonstiges, u.a. vermutlich  auch unbewusste Wahrnehmungen.

Dann läuft bei mir i-wie ein innerer Abwehrmodus ab. Ich gehe innerlich auf Abstand und auf Hab-Acht-Stellung .... Ein eher unerklärbarer Alarmmodus läuft in mir ab, der Unsympath wird vorsichtshalber nicht aus dem Augenwinkel gelassen, direkt fokussiert wird er allerdings nicht., aber die Wahrnehmungen werden geschärft.

Nach außen hin merkt man mir bei all dem inneren Geschehen rein gar nichts an.

Eine körperliche Reaktion merke ich nicht, mir wird weder schlecht (Magen) noch fällt mir das atmen schwer.... Nichtsdestotrotz ist es ein erleichterndes Gefühl, wenn der Unsympath sich dann , warum auch immer, vom Acker gemacht hat. Allerdings muss ich dann auch nix groß an innerer Rechnerleistung herunterfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Kopf.

Alle Emotionen entstehen im Kopf und werden dort interpretiert, also ist das der einzige Punkt in dem man derartiges empfinden kann.

Was sicher viele (vor allem diejenigen die das nicht wissen) jedoch falsch interpretieren sind andere körperliche Reaktionen auf diese Emotion.

Zum Beispiel ist eine häufige Reaktion dass sich der Körper instinktiv auf Kampf oder Flucht vorbereitet, wenn man eine unsympathische Person erkennt.

Das äußert sich in einer erhöhten Herzfrequenz, erhöhten Blutdruck und ein stärkeres bewusstes Fühlen der Gliedmaßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imago8
11.06.2016, 12:19

Ich würde eher sagen, Emotionen sind im Körper und der Kopf bzw. das Gehirn interpretiert nur das Körpererleben.

Empfinden kann ich mit meinem Kopf nicht...aber Bedeutungen erfinden...

1

Ich musste schon mehrmals festellen, dass wenn ich etwas gehört habe, dass mir nicht gefallen hat, während jemand 2-3 Tischreihen weiter in der Schule den ich vorher nicht richtig zugehört habe, meine Ohren mit einer schnellen Bewegung gleichzeitig nach oben und rechts verschiebt(und danach wieder normal zurück geht.) Aber immer nur mein rechtes Ohr, komischerweise.

Auch ist mir das einmal aufgefallen als ich ein Mensch gesehen habe, denn ich schon lange nicht mag in der Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imago8
12.06.2016, 09:23

Jetzt wo du es sagst: das mit der Ohrenbewegung kenne ich auch. In angespannten Situationen, oder wenn jemand sehr laut, zu laut redet oder groben Unsinn von sich gibt...dann zucken meine Ohren nach hinten/oben, wollen sozusagen "flüchten"....

2

Brust... Unangenehmes, flatterndes Gefühl... Hatte ich bisher zwei Mal im Leben... Unerklärlich, intuitiv, extrem stark...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imago8
11.06.2016, 11:20

sind dir nur 2 unsympathische Menschen begegnet bisher?

0

Im Herz :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Unsympathen ignorier ich einfach.

Wenn ich nicht ausweichen kann und die Abneigung sehr heftig, kommt es auf die Art der Unsympathie an. Manchmal schlägt es mir auf den Magen, mir wird speiübel. Oder es bleibt mir die Luft weg, die Atmung wird schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es genauso wie bei Kasumix.

Nur hatte ich das schon viel öfter als nur zweimal im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Faust?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gehirn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung