In welchem islamischen Städten ist der Kirchenbau verboten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mekka, Medina und Dschidda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolyolo12
11.01.2016, 19:55

Das sind echt coole LÄNDER

0

Dieses Verbot gilt nicht nur für einige "islamische Städte", sondern überwiegend für alle islamisch beherrschten Staaten. - Muslime scheinen die Konkurrenz zu fürchten.

Das gilt übrigens auch für die Türkei, welche sich unter der heutigen Regierung nach außen täuschend immer so tolerant darzustellen versucht, intern aber alle Mittel aufbietet christliche Gemeinden und Kirchen zu verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerAusDemOrient
11.01.2016, 21:15

Dann nenne mir mal Beweise, wie wir Kirchen und christliche Gemeinden verhindern. Das will ich jetzt wissen.

0
Kommentar von furkansel
11.01.2016, 23:58

Bin zwar kein Freund der türkischen Regierung aber wurde dort nicht vor nicht alnger Zeit der erste Bau einer Kirche seit vielen Jahrzehnten begonnen?

0

In Indonesien, einem Staat mit 120 Millionen Muslime, geht der unbegründete Hass gegen Christen in einigen  Landesteilen so weit, dass dort Kirchen abgerissen werden.

Als es die vielen Todesopfer nach dem Tsunami dort gab, halfen dort auch Christen beim Wiederaufbau.

http://www.bayi.de/2015/10/21/aceh-werden-10-kirchen-abgerissen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furkansel
11.01.2016, 23:54

aceh genießt innerhalb indonesiens einen sonderstatus. Um dortige Rebellen ruhig zu stellen, wurde dieser Region gewisse Rechte zugesichert. Was dort passiert, entspricht nicht dem Rest indonesiens.

1

Palmyra.

Bamyan.

Riad.

Überall, wo die Barbaren herrschen.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?