In welchem Fall muss ein unterhaltspflichtiger Vater für sein volljahriges Kind Unterhalt bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er muss nur noch Unterhalt an sein volljähriges Kind zahlen:

- wenn das Kind selbst ihm nachgewiesen hat, dass es noch einen Unterhaltsanspruch hat 

  • z.B. durch eine Schulbescheinigung, wenn es noch zur Schule geht oder
  • den Ausbildungsvetrag und Einkommensnachweis, wenn es sich in seiner ersten Ausbildung befindet und sehr wenig verdient oder
  • die Immatrikulationsbescheinigung, wenn es studiert (dann könnte der Vater fordern, dass das Kind einen BAföG-Antrag stellt)

und

- wenn es seinen Anspruch "titulieren" lassen hat, denn nur mit einem Titel ist der Unterhalt auch einklagbar/ pfändbar....

Auch wäre der Vater seinem volljährigen Kind gegenüber nicht mehr allein barunterhaltspflichtig, sondern ggf. auch die Mutter. Der Gesamtanspruch auf Barunterhalt würde sich dann anteilig auf beide Eltern aufteilen - im Verhältnis ihrer Einkommen zueinander.

Zählte das "Kind" dann nicht mehr als "privilegiert", hätten beide Eltern ihm gegenüber einen höheren "Selbstbehalt" (derzeit 1300 Euro) und andere Unterhalte (minderjährige Kinder, Ehepartner...) hätten Vorrang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis Ende Erstausbildung oder Erststudium. Wohnt das Kind nicht mehr zuhause, sind dafür beide Elternteile zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnix
16.01.2016, 19:52

Es sind immer beide Elternteile zuständig.

0

Unterhalt muss ab 18 nur bezahlt werden wenn das Kind in Schule oder Ausbildung ist. Sonst muss das Kind dich nen Job suchen. Und eigenes Einkommen wird angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt ein Unterhaltstatbestand vor (wie hier bereits richtig gesagt wurde: wenn das Kind sich noch in der Schul- oder Berufsausbildung befindet), so ist für ein volljähriges Kind grundsätzlich auch die Mutter anteilig zum Unterhalt verpflichtet. Wie der Unterhalt auf beide Elternteile aufgeteilt wird, kann man z.B. auf http://www.scheidung-online.de/unterhalt/kindesunterhalt/volljaehrige-unterhalt-wer/index.php nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Grunde nach wird Unterhalt nur noch für die Ausbildung zu einem Berufe ( Schule, Studium, Lehre, ...) geschuldet. 

Zu beachten ist dabei, das nun beide Eltern barunterhaltspflichtig sind, es gibt für Volljährige keinen Betreuungsunterhalt.

Ferner ist zu beachten, das wenn das Kind nicht priviligiert ( unter 21 bei einen Elternteil wohnend und in der allgemeinen Schulausbildung )  ist, es in der Rangfolge hinter Ehegatten, Exehegatten und betreuende Elternteile wandert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?