Frage von deepdarksecrets, 150

In was ist das Universum entstanden?

Durch den Urknall sind Raum und Zeit entstanden. Heißt, davor gab es keinen Raum, indem das Universum entstehen hätte können. Wie kam es also in keinem Raum zu einem Urknall, der das Universum schuf?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grtgrt, 105

Der Urknall hat unsere Welt wohl nicht geschaffen, sondern hat lediglich die Dichte des Weltalls (mindestens die einer gewissen Region, die heute alles enthält, was durch Menschen beobachtbar ist), zunächst nahezu schlagartig, dann aber zunehmend langsamer, extrem verringert -- und tut es bis heute noch, denn die damals gestartete Expansion des Raums hält immer noch an. Lediglich die Geschwindigkeit, mit der sich große Abstände im All vergrößern, ist heute um Größenordnungen kleiner ist als zur Zeit des Urknalls).

Kein Physiker weiß heute auch nur annähernd, wie es zum Urknall kam und was alles davor in welchem Zustand schon existiert haben mag.

Da Einsteins Theorie das Ereignis "Urknall" nur als Singularität kennt -- und deswegen selbst zugibt, uns nicht sagen zu können, wie es zum Zustand kam, der im Urknall mündete -- spricht man heute davon, dass erst der Urknall Raum und Zeit geschaffen hätte. 

Es kann aber durchaus anders gewesen sein.

Nochmals also: Dass Zeit und Raum des Urknalls wegen neue Qualität bekamen, kann durchaus sein. Es bleibt aber offen, ob sie nicht irgendwie auch schon vorher existiert haben.

Kommentar von grtgrt ,

In diesem Zusammenhang ist interessant, was Martin Bojowald ausgehend von einer kleinen Verallgemeinerung von Einsteins Gleichungen festgestellt zu haben glaubt (siehe den blauen Teil der Notiz http://greiterweb.de/zfo/Quantenkosmologie.htm#msgnr0-57).

Antwort
von itzpvphdlp, 64

Schwierige aber interresante frage

Die bekannteste Theorie ist folgende:
Es gab zwei Materie Teile einer aus Antimaterie und der andere aus normaler Materie. Beide hatten eine unglaublich hohe Dichte. Sie stießen zusammen und der Urknall entstand

Davor gab es nichts außer diese zwei Materie Objekte

Ich hoffe ich konnte dir Helfen

Kommentar von deepdarksecrets ,

Danke, ich denke ich werde mir mal ein Buch von Stephen Hawking durchlesen. :)

Kommentar von stey1954 ,

@Deepdarksecrets,

das mußt Du unbedingt!!! Nachfolgendes Büchlein war fpr mich damals, wie eine Offenbarung. Ich verschlang es. Tolles Gefühl!!!

Es heißt:"Eine kurze Geschichte der Zeit", Du wirst begeistert sein!!! 

Liebe Grüße. <(●_●)> Pippa & Rozina

Antwort
von SweetiePenguin, 56

Ich glaube, damit hast du eine der schwierigsten Fragen gestellt, die es auf dieser Seite überhaupt gibt...

Sorry, wenn ich dir nicht helfen kann.

(Es gibt schon zu viele Theorien zum Urknall und da fängst du auch noch mit sowas an. :) Nicht böse gemeint.)

Kommentar von deepdarksecrets ,

Kein Problem, trotzdem danke

Antwort
von HSVerSince1887, 61

Moin Moin.

Um das ein für alle Mal klarzustellen: Gott erschuf die Welt. Dafür brauchte er sechs Tage. Am siebten Tage war der Ruhetag.

Bitteschön.

Kommentar von sleepy55 ,

Da kann er aber doch den Urknall benutzt haben oder?

Kommentar von deepdarksecrets ,

Ich glaube nicht an Gott, sorry

Kommentar von Gerohr ,

und wo kam dieser "gott" her?

Kommentar von deepdarksecrets ,

Die Frage ist auch berechtigt :D

Kommentar von HSVerSince1887 ,

Gott ist die Ewigkeit.

Antwort
von Roderic, 31

Die Antwort der Astrophysiker darauf lautet:

"Das wissen wir nicht. Wir haben auch nie behauptet, das zu wissen."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten