Frage von triselda, 133

In was breitet sich das Universum aus?

Das Universum breitet sich unendlich weit aus. Aber in was breitet es sich aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silmoo, 72

QUELLE  http://www.esa.int/esaKIDSde/SEMBHEBE8JG_OurUniverse_0.html

Das Universum ist unvorstellbar groß. Ein modernes Kampfflugzeug bräuchte mehr als eine Million Jahre, um den der Sonne nächsten Stern zu erreichen. Selbst mit Lichtgeschwindigkeit (300.000 km pro Sekunde) würde es 100.000 Jahre dauern, nur unsere Milchstraßengalaxie zu durchqueren.

Niemand kennt die genaue Größe des Universums, da wir den Rand nicht sehen können – wenn es denn überhaupt einen gibt. Wir wissen lediglich, dass das sichtbare Universum mindestens 93 Milliarden Lichtjahre im Durchmesser groß ist. (Ein Lichtjahr ist die Entfernung, die das Licht in einem Jahr zurücklegt – das sind etwa neun Trillionen Kilometer.)

Kommentar von Despote ,

1-a-Qualitätsantwort

Antwort
von Corazonchileno, 45

Noch nicht beschreibbar, da wir in Raum-zeitlichen Dimensionen denken können wir uns etwas was ohne Raum und Zeit exisitert garnicht vorstellen. Aber wie wie die Wissenschaft behauptet. Aus dem nix entstand alles. 

Antwort
von JanGo2211, 54

Wer weiß schon ob wir nicht in einer riesigen Glaskugel von der wir aber nicht mitbekommen leben ? Kannst du es mir sagen ? Beweisen das es nicht so ist ? Vielleicht leben wir in einer Animation, immer beobachtet von anderen Lebewesen ? Keiner kann beweisen das es nicht so ist. Das wie die Sache mit den aliens, kannst du mir beweisen das es keine gibt ? Falls nein, kannst du auch nicht sagen das es keine gibt. Das sind alles so fragen, keiner weiß Bescheid, also denk woanders hin.

Expertenantwort
von uteausmuenchen, Community-Experte für Universum, 37

Hallo triselda,

das Universum breitet sich in sich selbst aus.

Erst einmal: Wir wissen nicht, ob das Universum endlich oder unendlich groß ist. In beiden Fällen meinen Physiker mit einer "Expansion des Universums" aber nicht, dass sich das Universum in irgendeine Art vorher vorhandenen "Container" ausbreitet.

"Expansion des Universums" meint, dass sich der Raum im Universum dehnt, dass die Entfernungen im Universum zunehmen, weil neue Raumzeit im Universum entsteht. Das ist eine Aussage, die über ein "außerhalb" keinerlei Aussage macht oder ein "außerhalb" überhaupt voraussetzt.

Es ist unsere Vorstellung, die ein "außerhalb" dazu ergänzt, weil wir uns intuitiv sich ausdehnende Gegenstände von außen vorstellen. Unser Gehirn arbeitet so. Ob diese recht einfache Betrachtung aber auf das Universum einfach so übertragen werden darf, ist höchst fraglich.

So naheliegend uns Deine Frage also scheint: Mit der Expansion ist nicht gemeint, dass sich das Universum "in etwas hinein" ausdehnt.

http://www.worldsciencefestival.com/2011/11/ask_brian_green_what_is_the_universe...

Grüße

Antwort
von GuidoFawk, 23

Stell dir einen Raum voller Luftballons vor.
Jeder Luftballon wird langsam größer .
Jeder Luftballon ist eine Galaxy.

Ab und zu geht eine Tür auf und ein Luftballonverkäufer nimmt einen Ballon und verkauft ihn außerhalb des Raumes. :-)

Antwort
von Chaoist, 60

Im Chaos.

Kommentar von Chilliboss ,

Danke, wollts auch grad sagen. Praktisch ins Nichts.

Kommentar von Chaoist ,

Nein. Das Nichts ist nicht das Chaos.
Chaos war, ist und wird immer sein.
Nichts, kann nicht existieren.

Antwort
von Deniz4514, 49

In der Transzendenz.

Antwort
von Despote, 59

Es heißt doch immer das Universum ist beim sog. Urknall entstanden. Aber dann muß doch vorher schon Gase Raum da gewesen sein. Je mehr ich darüber nachdenke muß es so was wie einen Gott geben

Kommentar von triselda ,

Und wie ist Gott dann bitte entstanden? 😰

Kommentar von Despote ,

Wenn du andrer Meinung dann erklärs mir.

Kommentar von uwotmait ,

Allah hat unsere Welteninsel natürlich erschaffen, genauso wie Allah auch die anderen Welteninseln erschaffen hat.

Kommentar von Despote ,

So isses freilich der Allah wars der vom Firmament herabblickte und die Erde mit seinen sanften Hände formte und der Halbmond seine Sichel schwang und das Gras der Unreinheit in die weiten des Unis warf. Allahu Akbar

Antwort
von grtgrt, 38

Die heute mit großem Abstand brauchbarste Theorie des Universums ist die von Einstein: seine Allgemeine Relativitätstheorie.

Sie kann deine Frage nicht beantworten.

Derzeit im Entstehen begriffen ist sog. Stringtheorie. Sie legt uns nahe, dass der gesamte, durch den Menschen beobachtere Teil des Universums (eine Kugel um ums herum, deren Radius heute etwa 46 Milliarden Lichtjahre beträgt) vergleichbar sein könnte mit einem nur handtellergroßen Wellental im Ozean: Alle anderen Wellentäler wären andere, vergleichbare Welten.

Ebenso wie ein Wellental im Ozean sich dynamisch verändert und keine klare Grenze zu seiner Umgebung hat, so scheint auch unser Universum sich dynamisch zu verändern und keine klare Grenze zum Rest des Kosmos zu haben. Der Kosmos insgesamt könnte unendlich groß sein - also ebenfalls keine Grenzen haben.

Das geht so weit, dass sogar die Naturgesetze (die uns aus unserer beschränkten Sicht heraus als zeitlich konstant und überall gleich gültig erscheinen) sich über Zeit und Raum hinweg verändern könnten. Stringtheorie jedenfalls legt uns das nahe.

Eines jedenfalls scheint sicher:

Auch Wissenschaft wird deine Frage nie beantworten können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community