Frage von MiaXxTipps, 74

In Tierhandlung als Zwergkaninchen gekauft, aber so groß wie normales?

Hallo! Im vorweg möchte ich sagen, dass es sich hierbei um eine Freundin handelt. Ich persöhnlich bin dagegen Tiere in Tierhandlungen zu kaufen! (Habe auch probiert sie abzuhalten)

Das Problem ist folgendes: Sie hat zwei Zwergkaninchen in der Tierhandlung gekauft (als Jungtier). Nun ist es aber so, dass diese schon so groß wie normale Kaninchen sind. Im Internet habe ich Informationen gefunden, dass es keine reinen Zwergkaninchen ist, sondern eine Mischung aus Zwerg- und Kaninchen. Kann das sein? Und wieso hat die Tierhandlung sie dann als 'Zwergkaninchen' verkauft und nicht gesagt, dass es eine Mischung ist?

Danke im Vorraus! LG von mir :)

PS: Natürlich würde eine Mischung überhaupt keine Probleme darstellen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ryuk12, 52

Na klar kann das sein.

Die kaufen die Tiere meist auch von irgendwo und wissen meist auch nicht wie Vater oder Mutter aussehen.
Die wollen einfach nur verkaufen.

Kann halt sein das sie noch weiter wachsen, grade bei Widdern die mit ihren Knickohren als Jungtiere soo süß aussehen wachsen einem meist über den Kopf.


Kommentar von MiaXxTipps ,

Danke für die Antwort!

Das eine 'Zwergkaninchen' ist tatsächlich ein Schlappohr und ist fast doppelt so groß wie das mit den stehohren!!

Kommentar von Ryuk12 ,

Ja glaube ich.
Meine Schwester hatte sich vor 2 Jahren zwei Jungtiere leider auch aus der Zoohandlung gekauft die eine ist ein Stehohr und passt von der Größe her als Zwergkaninchen, der Widder dagegen hat sowas von an Größe zugenommen :D

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 32

*Vor mich hin lach*

Ja, die kleinen sind Mischungen aus nicht-Zwerggenträgern mit Zwerggenträgern. So muss es bei Verpaarungen nach Gesetz auch sein, denn zwei Zwerggenträger darf man nicht miteinander verkreuzen, da dabei immer tote Jungtiere auftreten (das Zwerggen ist bei homozygotem auftreten letal).

Wenn man einen Zwerggenträger mit Nicht-Genträgern kreuzt, kommen zu 50% Zwerge und zu 50% Nicht-Zwerge heraus.

Die Unterschiede sind bei Jungtieren nicht wahnsinnig auffällig, da sich Zooladenverkäufer a) nicht mit Kaninchen auskennen und b) es ihnen vermutlich auch ziemlich egal ist, bekommt man eben auch mal "große" Zwergkaninchen.

Solang dies das einzige Problem der Kaninchen ist, ist es ja kein Drama. Ich hoffe, sie hat sich wenigstens über den Rest informiert.

Kommentar von MiaXxTipps ,

Ja klar hat sie sich informiert! Mit dem Infoblättchrn von der Tierhandlung -.-

Aber vielen Dank für deine Antwort ;)

Antwort
von Viowow, 41

weil die verkäufer in tierhandlungen keine ahnung haben...
und es ihnen egal ist. hauptsache die tiere werden verkauft.

Antwort
von Zischelmann, 4

Im Jahr 1984 kaufte sich meine Schwester ein weißes Kaninchen.

Der Zoohändler sagte das das ein Zwergkaninchen sei

Als meine Schwester dann an der Bushaltestelle stand um mit dem Kaninchen heimzufahren (Im Karton) ließ sie eine Nachbarin in den Karton reinsehen: Diese kannte sich als Bäuerin gut aus und meinte:

"Das ist aber kein Zwergkaninchen das ist ein weißer Wiener( Hasenrasse)

die haben wir früher auch und die wurden früher geschlachtet

Antwort
von Mewchen, 32

Es könnte auch das Ergebnis aus der Kreuzung zweier verschiedener Zwergkaninchen sein. Unwissende nennen das dann eben auch ein Zwergkaninchen, obwohl die Tiere meist größer als ihre Elterntiere sind.

Antwort
von Biberchen, 24

die Tierhandlung züchtet ja nicht selber sondern bekommt die Tiere vom Züchter und wenn dieser das Kaninchen der Tierhandlung als Zwergkaninchen anbietet, dann nimmt sie das Tier in gutem Glauben und verkauft es auch so. Bei Zwergkaninchen sieht man es an den Ohren ob es wirklich Zwerge sind, sie haben kleinere Ohren als normale Kaninchen.

Antwort
von Hundenase1411, 36

Die wollen geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten