Frage von annavali, 109

In Schule umgekippt- muss ich wirklich mitfahren?

Hey, also ich hab manchmal ziemliche Probleme mit essen und dann gehe ich ziemlich radikal mit meinem Körper um, was natürlich nicht funktioniert. Deswegen bin ich am Freitag in der Schule mal wieder umgekippt und war aber nach paar Sekunden wieder da. Lehrer haben wie immer die Rettung gerufen und die haben gesagt dsss ich mitfahren muss, was ich ziemlich komisch fand da ich bei den letzten malen nicht mitfahren musste.

Ich kann es mir nur so erklären dass wir in der Stunde einen Lehrer hatten der mich sehr gern hat und der sich extreme Sorgen gemacht hat und der das veranlasst hat dass ich 'mitmuss'

Weiß vielleicht jemand von euch wie das gesetzlich geregelt wird? Ich bin nämlich 17.

Wäre wirklich super wenn das jemand weiß, lg Anna

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 57

Eigentlich müsstest du jedes Mal mit in die Klinik, wenn du ohnmächtig wirst, alles andere kann dem Lehrer als Fahrlässigkeit ausgelegt werden, wenn tatsächlich mal was Ernsthaftes passieren sollte. An meiner Schule gilt für solche Fälle, entweder in die Klinik, oder von den Eltern auf eigene Verantwortung abholen lassen.

Begib dich bitte in Behandlung wegen deiner Essstörung, oder willst du dich zu Tode hungern?

Antwort
von done2014, 55

Theoretisch dürfen dich die Sanitäter nicht zum mitfahren zwingen. In diesem Fall müsstest du ein Formular unterzeichnen, in dem du bestätigst, dass du auf eigenes Risiko auf den Krankenhausaufenthalt verzichtigst.

Allerdings weiß ich nicht wie das bei Minderjährigen geregelt ist, da kann es sein, dass die Sanitäter bzw. deine Eltern entscheiden dürfen.

Ich würde allerdings unabhängig davon mal mit einem Arzt in Kontakt treten, um deine Essprobleme zu lösen.

Antwort
von mariontheresa, 36

Hat dein Lehrer den Rettungssanitätern gesagt dass das nicht das erste Mal war? Im Zweifelsfall sollten sie dich immer mitnehmen damit dich ein Arzt untersuchen kann. Das ist eine Notfallbehandlung, da müssen deine Eltern nicht zustimmen. Der Arzt hat dann die Verantwortung und entscheidet, ob du behandelt werden musst oder nicht. Wenn du dich weigerst können sie dich nicht zwingen. Dann müssen deine Eltern kommen und erklären, ob du behandelt werden sollst oder nicht. 

Antwort
von Zebrata, 26

Ich kann dich gut verstehen :)
Bei mir wurde auch erst beim zweiten Mal der Notarzt gerufen... ich musste damals mit. Meine Hausärztin meinte, dass ich immer mitfahren muss, weil sich die Schule absichert... stell dir vor du kippst kurz darauf nochmal um... aber ich bin jetzt 18 geworden und habe beim letzten Mal dann auch gesagt, dass ich nicht mit will. Theoretisch könnten auch deine Eltern sagen, dass du nicht unbedingt mitfahren musst, wenn es dir wieder gut geht und du noch nicht erwachsen bist :))

LG, hoffe ich konnte helfen ^^

Antwort
von Akka2323, 22

Wenn das häufiger vorkommt, kann die Schule Dich zwangsweise entlassen. Du bist nicht mehr schulpflichtig und eine Schule ist kein Krankenhaus. Die können Dich als nicht schulfähig erklären. Lange machen die das sicher nicht mehr mit. 

Antwort
von Goodnight, 40

Klar musst du mit, darauf hätte ich schon früher bestanden.

Keine Schule muss oder kann die Verantwortung für dich übernehmen.

Auf besondere Sympathie würde ich mich nicht verlassen, mit einer Essstörung geht man seinem Umfeld extrem auf den Sender.

Die Lehrer haben die Faxen satt und sehen des ewige Geplänkel mit der Ambulanz nicht einfach nicht mehr ein. Bei der Ambulanz sieht man das sicher auch so.

Kommentar von mariontheresa ,

Der Transport mit einem Krankenwagen kostet 400.00€. Manchmal wünsche ich mir, die Patienten müssten das bei Missbrauch zahlen.

Kommentar von annavali ,

Siehst du das als Missbrauch?

Siehst du die Sucht mit der höchsten Sterblichkeitsrate wirklich als grundlos an?

Sorry aber für sowas fehlt mir das Verständnis, glaubst du es super wenn einem immer kalt, schwindlig ist und man immer Hunger hat.

Mit einfach essen ist es nunmal leider nicht getan.

Kommentar von Goodnight ,

Du kokettierst gerade mit deiner Essstörung und missbrauchst GF dazu.

Es ist allein deine Entscheidung ob du essen willst oder nicht.

Antwort
von eisvogelcookie, 23

Allgemein sollte oder muss (das weis ich nicht) ein Rettungswagen gerufen werden und wenn die Sanitäter sagen du musst mit dann musst du auch, denn du selbst darfst es nicht unterzeichnen da du noch minderjährig bist. Würde jetzt deine Mutter oder dein Vater anwesend sein könnten Sie es für dich unterschreiben da sie das Sorgerecht haben. Aber sonst musst du wohl oder übel mitfahren.
Lg Kim

Antwort
von Helmialina, 28

Wenn Du aufgrund Deiner unregelmäßigen Ernährung  (ich nehme mal an das Du wie 90% der Teenager Mädels einem Schlankheitswahn nach eiferst )in der Schule umrauschst, dann solltest Du Dir mal überlegen ob es so förderlich ist diesen Ernährungs hick hack weiter zu betreiben. Vor allem wenn das wie Du sagst "mal wieder " vorgekommen ist. Irgendwann passiert Dir das mal wenn Du nicht unter Aufsicht bist, haust Dir den Kopf auf und dann???? Naja , ob Du Dich dann immer noch beschwerst das Du mit dem Krankenwagen mit musst wage ich zu bezweifeln. Hör lieber auf mit Deiner merkwürdigen Ernährung,  denn fällst Du wahrscheinlich auch nicht so oft um, dann brauchst Du Dir keine Sorgen mehr machen das Du mit dem Krankenwagen mit "musst"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community