Frage von McGirl900, 100

In Referaten nervös was kann ich tuen?

Ich bin immer sehr nervös wenn ich ein Referat halten muss und meine Hände zittern immer voll wenn ich dass vorne Vortragen muss und ich möchte das wegschaffen aber es geht nun mal nicht was kann man dagegen tuen?

Antwort
von LiJa1995, 43

Ich habe das gleiche Problem. Ich sterbe oft tausend Tote, schon allein wenn ich erfahre, dass bald wieder eine Präsentation ansteht.

Ich kann dir sagen, was mir wenigstens ein bisschen Ruhe gibt.

Ich bereite mich sehr gut vor. Ich übe meine Präsentation immer und immer wieder. So werde ich sicherer und es ist schwieriger den Faden zu verlieren, wenn du alles nahezu auswendig kannst. So wird auch die Nervosität viel besser. Mein Ausbilder sagt immer: "Eine Präsentation wird erst nach dem 7. Mal üben gut".

Übe am besten vor deinen Freunden oder der Familie. Auf jeden Fall vor mindestens einer Person, die dann auch ehrliches Feedback gibt.

Das Zittern wirst du nicht losgekommen. Versuche es einfach durch verschiedene Gestiken zu verbergen, klappt ganz gut.

Achte auf einen festen Stand und immer dem Blick zum Publikum.

Denk immer dran, nervös ist jeder. Sprachangst ist die Phobie, die meisten vertreten ist. Noch mehr als Höhenangst oder Angst vor Spinnen. Nervosität ist auch was Gutes, denn so bist du richtig konzentriert auf dein Referat. Lass dich nicht von deiner Angst überrennen. Du bist nicht allein!

Hoffe ich konnte die wenigstens ein bisschen die Angst nehmen.

Liebe Grüße!

Kommentar von Kometenstaub ,

LiJa1995,

für mich eine Superantwort, mit Potential für einen Stern.

Den festen Stand kann man im übrigen prima in der U-Bahn oder im Bus üben :-)

Kommentar von McGirl900 ,

Dankeschön hast mir etwas geholfen.

Kommentar von LiJa1995 ,

Und noch ein guten Tipp. Nimm die die "Muddi" mit vor. Einen Stift, den kannst du in der Hand halten. So kannst du dich "festhalten". Das gibt dir auch Stabilität und deine Hände machen nicht irgendwas unwillkürliches.

Schön, dass es dir etwas geholfen hat :)

Kommentar von McGirl900 ,

Was ist ein Muddi? 

Kommentar von LiJa1995 ,

Ein Stift :)

Wir in der Ausbildung nennen den Muddi, weil er Halt gibt, wenn man vor muss. Das wirkt richtig gut, probier es einfach mal aus.

Antwort
von KMarek, 21

Trage das Referat Deiner Familie vor, sobald Du Dich im Thema sicher fühlst. 

Lass Dich dabei filmen, damit Du Dir im Nachgang kritisch anschauen kannst, was genau Deine Schwachstellen sind (ich zum Beispiel rede vor Aufregung immer viel zu schnell, sodass der Vortrag viel schneller um ist, als ich im Vorfeld zeitlich einkalkuliert hatte.). Wenn Du Dir diese Schwachstellen bewusst machst und versuchst bewusst zu vermeiden, dann wirst Du automatisch an Sicherheit gewinnen. Lass Dich wieder filmen..., dann weißt Du, wie Du vor dem Publikum aussiehst und wirkst.

Baue in den Anfang des Referats bewusst einen auflockernden "Icebreaker" ein, der eine Verbindung zum Publikum aufbaut und somit auch Dich auflockert. Stelle eine themenbezogene Frage wie "wer von Euch ist schon einmal dort gewesen?, "Wer von Euch hat denn bereits Erfahrungen mit...?", "was erwartet Ihr im Zusammenhang mit meinem Thema XYZ zu hören?", "Was wisst Ihr bisher über XYZ?" und dann steigst Du ein...

Schau, ob Du eine Entscheidungsfrage/Abstimmungrunde in Dein Referat einbauen kannst - das lässt die Zuhörer folgen, lockert auf und sie können sich aktiv beteiligen.

Such Dir für das Referat ein Outfit aus, in dem Du Dir sicher bist, dass Du gut aussiehst und das Dir selber gut gefällt.

Good luck!

Kommentar von McGirl900 ,

Thx

Antwort
von AstridDerPu, 11

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training(lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu

überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des
ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der
Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.

- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren,
deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann
auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit,
Länge usw. geben

- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen,
auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf
Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat
man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn
konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher
abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Viel Glück und Erfolg für deine Referate!

:-) AstridDerPu

Antwort
von NatalieBlan, 43

Früher war ich auch oft sehr nervös, aber ich bin es losgeworden als ich gemerkt habe, dass die anderen es auch nicht besser können und teilweise "schlechter" sind als ich. SPONTAN vor der Klasse reden hilft auch, da kannst du nicht lange darüber nachdenken, was alles "schreckliches" (peinliches) passieren kann.

Kommentar von NatalieBlan ,

Ansonsten solltest du einfach öfter mal ein Referat halten..,irgendwann ist das dann normal für dich

Antwort
von mysunrise, 48

ganz oft üben, dadurch wirst du sicherer und das zittern ist nicht mehr so schlimm

Kommentar von McGirl900 ,

Hilft mir auch nicht das ist schon seid meiner Kindheit so das ich immer zittere wenn ich ein Referat vorne halten muss!

Kommentar von NatalieBlan ,

Dann lebe einfach damit und steh dazu, wenn es jmd merkt. Du bist wahrscheinlich einfach nicht der Mensch der vor einer Masse sprechen kann! 

Kommentar von McGirl900 ,

Werde ich auch weiter leben!!!

Antwort
von Viki039, 40

War bei mir am anfang auch so aber du musst dir einfach denken es sind nur deine klassenkameraden die sind warscheinlich genau so aufgeregt oder stell sie dir einfach nackt vor

Antwort
von BarbaraAndree, 30
Kommentar von McGirl900 ,

Danke

Kommentar von BarbaraAndree ,

Unser Sohn musste auch ein Referat vor der Klasse halten, aber er hat es durchgestanden und wurde von den Mitschülern sogar unterstützt. Später, wenn du Routine hast, wird es dir leichter fallen.

Kommentar von McGirl900 ,

Was ist ein Routine?

Antwort
von Kometenstaub, 35

Das geht doch beinahe allen so.  Und das Zittern sieht man ja nicht.

Wenn Du nicht weisst, wohin mit den Händen,  dann mache das ähnlich wie Frau Merkel mit Ihrer bekannten Raute. 

Es hilft auch ungemein, wenn man das  Referat mindestens einmal vor Bekannten hält.  Da bekommst Du konstruktive Kritik und kannst entsprechend handeln.

Viel Erfolg

Kommentar von McGirl900 ,

Ich bin die einzige aus der Klasse die immer zittert sonst keiner.

Kommentar von Kometenstaub ,

Das verrät Dir nur keiner.  Du kannst am Anfang auch ruhig sagen, dass Du sehr nervös bist. Trotzdem kann ja Dein Referat prima sein.

Und Übung macht den Meister. Glaube mir. Anfangs ging es mir auch wie Dir. Später habe ich dann sogar freiwillig ein Referat gehalten

Kommentar von McGirl900 ,

Ich hoffe das hilft mir auch

Antwort
von IchMagSchinken, 10

Ihr habt ja probleme :D
Denkt euch einfach sch eiss drauf?
Was passiert wenn ihr es verkac.kt? Nichts.
Ist doch nur ein Referat :)
Das denke ich mir dabei, gibt wichtigere sachen und wenn man sein leben chillt und die eier schaukeln lässt kann kan sogar spaß daran haben...

Kommentar von McGirl900 ,

Wenn ich es verkacke Bekomme Ich Schlechte Note Und Das Kommt Dann Ins Zeugnis rein wenn du verkacken willst mach das weil es mich eh nicht juckt und das ist nicht sch eiss egal vielleicht für dich aber nicht für mich!

Kommentar von IchMagSchinken ,

Denk langfristig.

Du bekommst EINE schlechte Note in deinem Zeugnis.

Später wirst du dich darüber kaputt lachen das du dich deshalb so verrückt gemacht hast. Außerdem sollte es ja kein Problem vom Stoff her sein, wenn du den nicht kannst dann ist das klar, es geht ja um das nervös sein: Zittern, stottern, Ähm, Schweiß,....

vor was hast du mehr angst, das der Vortrag schlecht wird, oder das er vor der Klasse schlecht wird?

ich habe leider ganz andere Probleme als du, so bin ich noch nie sonderlich nervös bei so etwas gewesen vor allem waren meine freunde meist viel schlechter ^^

Kommentar von IchMagSchinken ,

eine alte freundin von mir hatte sogar so probleme das sie mehrmals heulend aus dem klassenzimmer gerannt ist, sie hat sich professionelle hilfe gesucht, wenn du willst frag ich sie mal was sie gemacht hat, heute kann sie das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community