Frage von Bonni1509, 34

In psychologische Behandlung gehen ohne dass Eltern davon wissen geht das?

Hey ich (w 16) hab echt große Probleme. Mit meiner Familie hat das nichts zu tun ich hab auch ein super Verhältnis zu meinen Eltern und Geschwistern deshalb will ich sie damit nicht belasten. Kann ich zum Psychologen gehen ohne dass sie davon wissen?

Antwort
von joellesta1, 11

Ja das geht.
Außer du bist privat versichert, dann bekommen es deine Eltern mit.
Ansonsten nicht zwingend.

Aber glaub mir, irgendwann erfahren sie es sowieso!! Und dann wird es fünf mal so viel Stress geben wie wenn du sie jetzt mit einbinden würdest.
Ja, ich spreche aus Erfahrung...

Ich wünsche dir alles alles Gute und viel Kraft und Erfolg!!

Antwort
von VicixO, 16

Heyy also bei mir ist es grade ganz genauso. Ich weiß nicht ob das bei dir auch stimmt aber ich sage oft "ich will sie nicht belasten" obwohl ich eig andere gründe habe wie zB dass ich das einfach alleine schaffen will aus den verschiedensten gründen. also ich denke schon dass das geht, du kannst ja einfach sagen du triffst dich mit einer freundin/freund und in der zeit gehst du dann zum psychologen. oder zum Schulpsychologen, der hat schweigepflicht 

Antwort
von Laiila6161, 15

Warum redest Du nicht mit deinen Eltern? Das ist ja von meiner Seite keine Belastung,ich hätte das gewünscht das mein Sohn oder Tochter redete mit mir wenn es Probleme gibt's oder irgendwas...aber so Glaube das geht nicht das die Eltern davon nicht erfährt...trotzdem wünsche dir viel Glück dabei

Antwort
von huldave, 7

Das musst du bei der Krankenkasse beantragen, also der Psychologe und Hausarzt schreibt auch was dazu.
Dann schickt die Krankenkasse irgendwann die Bewilligung zu dir nach Hause, das könnte knifflig werden.

Wenn du privat versichert bist, bekommen es deine Eltern immer mit

Antwort
von R0nja23, 11

Hey, weiß leider nicht ob das geht, dass du das alleine durchziehst, aber wenn du willst kannst du mir mal privat schreiben, bin im gleichen Alter. Können ja mal schreiben.

Antwort
von 1uc4s7, 14

Ich kenn mich in dem Bereich jetzt nicht wirklich aus aber will dir dennoch helfen. Also wenn du wirklich ein super Verhältnis zu deiner Familie hast dann solltest du mit ihr darüber sprechen. Auch wenn es sehr unangenehm ist. Und das mit dem, du willst sie nicht belasten, sollte dich nicht aufhalten. Schließlich ist es ja deine Familie. Irgendwann werden sie es eh erfahren. Das ist zumindest meine Meinung dazu. Ich wünsche dir noch alles gute. Ach und noch was. Ich finde es beeindruckend das du aus eigenem Willen in psychologische Behandlung willst. Egal welche "Probleme" du hast :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten