Frage von mrwackelpudding, 73

in Probezeit mit +10km/h geblitzt - mögliche Strafe?

Moin Leute, ich (m/17, seit ~3/4 Jahr in Führerscheinbesitz) wurde gerade eben mit ca. unter 60 km/h in der Ortschaft (50er-Zone) geblitzt. "Ca. unter" schreibe ich, weil ich mit Moped (Simson S51) unterwegs war und es deshalb nicht ganz genau erkennen konnte. Ich glaube es dreht sich um den Bereich 58 km/h - also 8 km/h zu viel. Genau beim Auslösen des Blitzers habe ich mir einen Käfer vom Visier gekratzt, weshalb es auf dem Blitzerfoto wie ein Mittelfinger aussehen könnte. Ich bin noch nie straffällig geworden, war also bisher ein Vorzeige-Probezeitfahranfänger. Welche Strafe habe ich zu befürchten?

Antwort
von ShadowFlake, 73

Auf die Probzeit hat das keine Auswirkungen, da du unter den 21 km/h zu schnell bist. Einfach das Bußgeld zahlen und fertig.

Bußgeld: bis 10 km/h = 15,00 €

11 bis 15 km/h = 25,00 €

Falls etwas wegen dem Stinkefinger kommen sollte, Einspruch einlegen und Situation so schildern, wie es wirklich war.

LG
shadow

Kommentar von mrwackelpudding ,

Vielen Dank.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Fahrerlaubnis, Führerschein, StVO, 66

Da Du vorn kein Kennzeichen hast wird es kaum möglich sein den Halter oder Dich als Fahrer zu ermitteln.

Insofern hast Du auch keine Folgen zu erwarten.

Kommentar von mrwackelpudding ,

Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen... war ein Doppelblitzer: auf meiner Fahrspur auf mich geblitzt und links in die Richtung wo ich hingefahren bin. Keine Ahnung, ob der links mitausgelöst hat...so hätten die zwar mein Versicherungskennzeichen aber irgendwie kann ich mir nicht ganz 100%ig vorstellen, dass die da wegen nicht mal 10e zu viel so einen Aufriss machen...naja mal sehen, ich halte euch vielleicht auf dem Laufenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community