Frage von xNatsu, 45

In praxis operiert, dennoch Krankenhaus aufenthalt möglich?

Ich wurde vor 1 woche operiert und soll die wunde ausduschen (steißbein fistel) als ich gestern die 1. Tamponade rausgenommen habe wurde ich ziemlich blass und mir wurde sehr schwindelig.

Meine frage ist nun: Kann ich in ein krankenhaus gehen zur weiterbehandlung? Ausduschen, verbandswechsel etc?

Ich kann die wunde schlecht ausduschen wenn mir jedesmal schwindelig wird und ich fast umkippe.

Antwort
von Woropa, 11

Ja, das kannst du machen. Aber geh dir vorher von deinem Arzt eine Einweisung ins Krankenhaus holen. Das ist so ein Schein wo drauf steht: Verordnung von Krankenhausbehandlung.

Antwort
von onidagori, 7

Am Anfang ist das nicht einfach, aber das Aussuchen muss sein. Nur dann wird es ohne Probleme heilen. Du wirst Dich dran gewöhnen. Denk immer dran, dass es bald wieder gut wird. So fiel mir es leichter.

Antwort
von Annabell2014, 25

Das wird besser. Ich hatte einen Abszess in der Achsel. Hatte anfangs das selbe Problem. Das wächst ja aber zu und "suppt" auch nicht mehr so. Krankenhaus ist deswegen eigentlich nicht notwendig.

Gute Besserung!

Kommentar von xNatsu ,

Das problem ist, ich sollte eigentlich die wunde ausduschen und bekomme die 2. Tamponade nicht raus.. soll ich bis zu meinem termin beim Chirurgen in seiner praxis am nachmittag warten und ihn dann fragen?

Kommentar von Annabell2014 ,

Ja. Wenn du heute nachmittag den Termin hast, dann frag ihn. Er wird sicher den Verband auch nochmal erneuern. Ich hatte mir in der Apotheke auch Kochsalzlösung und eine Spritze geholt. Damit habe ich meine Wunde auch zwischendurch gespült. 

Kommentar von xNatsu ,

Ich habe mir die wunde angesehen und nunja.. da ist erst das loch wo die fistel entfernt wurde und dann ein langer schnitt runter. Ich habe ziemlich angst die wunde abzuduschen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten