Frage von Ilyana, 60

In Partei eintreten oder nicht, kann man was bewirken, macht es einen Unterschied?

Hallo ihr Lieben, ich habe mit dem Gedanken gespielt in eine Partei einzutreten, deren Programm mich am meisten anspricht von denen die derzeit so in der politischen Landschaft vertreten sind und die mir im Vergleich zu vielen anderen nicht zu radikal erscheint. Meine Frage ist nun, kann ich durch sowas wirklich einen Unterschied machen? Ich bin eher ein ruhiger und zurückhaltender Mensch, möchte mich aber schon irgendwie in aktuelle Geschehnisse einbringen können ohne gleich im Mittelpunkt oder in der Öffentlichkeit zu stehen. Kann mir einer was dazu sagen? Würde sich ein Parteieintritt lohnen, kann man was bewirken, welche Vor-und Nachteile gibt es da?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon3, 31

Wenn man etwas bewirken will, muß man immer aktiv werden. Von nichts kommt nichts. Du mußt dich aber damit abfinden, dass Politik aus Kompromissen besteht. Du wirst nicht immer das hundertprozentig durchsetzen können, was dir vorschwebt. Du kannst aber dazu beitragen, dass deine politischen Ziele eventuell näherrücken und/oder teilweise realisiert werden.

Allerdings mußt du mit heftiger Kritik, mit Intrigen und unethischer Machtgier anderer rechnen. Das gehört auch zum politischen Geschäft.

Idealismus ist dringend erforderlich in der Politik. Du mußt aber psychisch und physisch stark genug sein, um nicht "unterzugehen".

Viel Erfolg! :-)

Antwort
von MrHilfestellung, 33

Im Mittelpunkt stehst du bei einer großen Partei sowieso anfangs nicht.

Du wirst wahrscheinlich erstmal beim Wahlkampf helfen, kannst aber auch bei den Treffen deines Ortsverbandes und den Parteitagen deine Meinung einbringen.

Der einzige Nachteil ist, dass es je nach Partei schon ne Stange Geld kosten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten