Frage von Maikalein, 86

In Panik - wer hat ein paar aufmunternde Worte?

Hallo ihr Lieben! Es ist zwar schon spät, aber vielleicht liest es ja doch noch jemand. Meine Familie und Freunde kann ich gerade nicht erreichen... Liege mit einer heftigen Bronchitis auf dem Sofa und weine mir die Augen aus dem Kopf, während ich mit leichten Nebenwirkungen der Anitiobitka känpfe... Ab morgen soll auch noch Kortison für drei Tage dazu kommen und ich bil gerade mega traurig und verzweifelt, weil das Weihnachtsfest für mich dieses Mal wohl ins Wasser fällt... Ich zittere seit zwei Stunden schon vor Panik und habe einfach nur Angst, dass schlimmere Nebenwirkungen hinzukommen könnten... Vielleicht hätte ich mir den Beipackzettel nicht durchlesen dürfen...

Naja... Habt ihr vielleicht ein paar aufmunternde Worte oder Tipps, wie ich moch humindest beruhigen könnte um zu schlafen? :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von toneRing, 58

Wenns dich beruhigt ich bin auch immer krank an Weihnachten im Moment erkältet.

Zu dem mach dir um die Nebenwirkungen keine sorge. Das KANN immer sein MUSS aber nicht. Ich lese mir deshalb sowas nie durch.
Hör dir doch auf youtube ein bisschen autogenes Training an oder eine meditation. Hypnose ist auch nicht schlecht
Oder stelle dir einen schönen Ort vor :)

Das hilft immer bei Panik . Tief ein und ausatmen. Und denk immer dran: das Antibiotika hilft dir hier gesund zu werden und das wirst du auch. Sehe es als dein helferlein an und die nebenwirkungen wird es dir einfach nicht bescheren.

Kommentar von Maikalein ,

Das tut mir leid, dass du auch flach liegst. gute Besserung auf jeden Fall!


Du hast recht, ich sollte es anders betrachten! Schließlich wäre es mir nicht verschrieben worden, wenn es etwas schlechtes wäre.

Nzr habe ich panische Angst vor dem Übergeben und mittlerweile ist mir schon vom vielen Husten übel... Ich hab mich schon etwas höher gelegt, aber manchmal muss ich "leicht" aufstoßen und dann habe ich das Gefühl, etwas käme ein bisschen meine Speiseröhre hoch.. Natütlich springe ich sofort auf, weil ich denke jetzt käme was... Kommt aber nichts :( es ist ein Teufelskreislauf... Eigentlich möchte ich nur schlafen und gesund werden

Kommentar von toneRing ,

kenn ich zu gut. ich hab auch dauernd angst vorm erbrechen. ich mag das gar nicht und hab deswegen dauernd bedenken bei tabletten. aber wir müssen das mal so sehen: erbrechen ist ekelig aber schütz. es schütz uns vor Vergiftungen und anderen Dingen ja manchmal auch vorm ersticken. es ist also eine Schutzfunktion . stell dir vor was wäre schlimmer: 3 Monate Krankenhaus wegen einer Vergiftung oder kurz mal übergeben? da nimmt man glaub das letztere in kauf. ich habe gelernt zwischen psychischer und körperlicher Übelkeit zu unterscheiden psychischer Übelkeit: zittern man kann an essen denken Schweiß es hört nach 1h ca auf man kann wieder was essen körperlicher Übelkeit: an essen ist nicht zu denken. sie hält über Stunden an man kann gar nichts mehr essen. und seit dem ich das weiß geht es mir schlagartig besser. dadurch dass du Panik hast kriegst du eine panikattacke. die habe ich dauernd und da wirds einem schlecht das ist normal . Panik bereitet den Körper auf Flucht vor und da muss er alles los werden folglich wird dir übel. je mehr du dich entspannst und runter kommst desto schneller geht's dir besser. von deiner Bronchitis kanns dir natürlich auch übel sein. aber das ist auch normal. mir wird schon schlecht wenn ich jemandem beim heftig husten zuhören tu

Kommentar von Maikalein ,

Ohje da sitzen wir wohl beide im gleichen boot :(

Aber du hast vollkommen recht! Mir was das auch schon klar, aber lieben dank, dass du es nochmal erwähnst. Das hat mir nochmal ein wenig die Augen geöffnet! Mein Leitsatz ist dazu geworden, den ich mal irgendwo gelesen habe, "Erbrechen ist die letzte Schutzmaßnahme des Körpers, die er einsetzt wenn etwas passiert". Letztes Jahr hatte ich eine schwere Magendarmgrippe, wo sich psychische und körperliche Übelkeit vermischt hatten... Ich war am zittwrn ohne Ende, aber trotzdem wollte ich nicht einmal einen Schluck Wasser zu mir nehmen. Aber gerade im Augenblick trinke in langsam meinen Kamillentee zur Beruhigung. Danke, dass du mich nochmal daran erinnert hast

Kommentar von toneRing ,

Ja leider ist das immer eine sehr unangenehme sache ich hab z.b auch angst vor Durchfall ( hatte eine Infektion mit parasiten) nicht gerade toll letztes jahr. weist du was mir hilft? perenterol gegen Durchfall mit Guten Darm bakterien. du kannst dir ja auch mal so tropfen gegen Übelkeit zulegen. klar wirkt bei mir jetzt oft der placebo aber das ist doch dann egal wies wirkt. Hauptsache es tut :) wäre ja auch mal ne idee. kamillentee beruhigt ja sowieso schon ungemein. auch die nerven :) hopfen und baldrian tees tun das auch gut. ich versteh dich aber zu gut mit diesen Ängsten. .. ich lief 1 Jahr mit diesen panikattacken Rum bis ich mich in Behandlung gab.... ich weiß heute das ich eine Depression mit einem kindheitstrauma hab ( sexueller gewalt) mein leitsatz ist für dich und für mich: wenn du deinen Feind kennst kannst du auch seine Schwächen finden. und deine Bronchitis mag kein Antibiotika :) dein Immunsystem hilft dir auch also ran an den Feind :)

Kommentar von Maikalein ,

Danke sehr, ich werds mir mal aufschreiben =) ich nehme (auch für meinen Kreislauf) Nux Vomica Gluboli, das hilft auch gegen Übelkeit und ist pflanzlich, kann ich dir also auch empfehlen.

Ohje, das klingt aber nicht sehr gut bei dir, das tut mir leid :( Ich kann das aber nachvollziehen, dieses Jahr hatte ich auch bis Ende Oktober mit Panikattacken zu kämpfen. Zum Glück konnte ich sie alleine überwinden, auch wenn es mor viel Kraft und Tränen gekostet hat... :(

Das ist wirklich ein sehr schöner Satz ;) 

Ja, ich werde versuchen positiver zu denken und Ruhe zu finden. Mein Immunsystem ist generell ziemlich schwach, da muss es eben etwas stärker gegen die Erreger kämpfen :)

Kommentar von toneRing ,

ich War beim Psychiater und nehmen seit ca 2 Wochen escitalopram ( antidepressivum) mir geht es besser. die PA lässt mich auch in Ruhe wenn es bei dir also schlimmer wird warte nicht zu lange. niemand muss sich unnötig quälen. ich dachte auch immer : oh gott antidepressivum usw. aber ehrliche Meinung von einer kritikerin? es hilft wirklich weiter leben zu können :)

Kommentar von Maikalein ,

Kann ich voll und ganz unterstreichen ;) Allerdings habe ich schon zwei Präparate mal nehmen müssen und hab fünf Therapien seit Kindesbeinen hinter mir. Deshalv wollte ich das alleine bewältigen, weil es auch hausgemachte Probleme dieses Mal waren :) Aber man sollte sich echt niemals schämen, wenn man sich Hilfe dazu holt. Einige Probleme lassen sich nun einmal nicht alleine lösen. Deswegen auch en Lob an dich, von meiner Seite =) Finde ich echt toll, dass du den Schritt von dir aus gemacht hast

Antwort
von XXLadyMillionXX, 45

heij :) ich habe noch nie ein weihnachtsfest erlebt... morgen sieht die welt wieder anderst aus :) am besten kuschelst du dich in deine lieblingsdecke ein, zündest duftkerzen an, isst etwas leckeres, machst dir eine heisse schokolade oder tee, liest ein buch, schaust dir deine lieblings serie an oder hörst einfach nur musik :) das hilft sehr & bringt dich auf andere gedanken :) gutte besserung ❤

Kommentar von Maikalein ,

Hab gerade den Fernseher angeschaltet und mein Kuscheltier in den Arm genommen :) Danke sehr, hoffentlich kann ich bald schlafen

Antwort
von Taurieel, 36

also erstens s ist nicht spät zumindest für mich ^^und das mit weihnachten ist jz auch kein Weltuntergang. du wirst schon noch viele Weihnachtstage vor dir haben da kommts auf einen jz nicht an. beruhig dich shcließ die augen und atme ma tief ein und aus ^^ das hilft mir immer. wichtig steiger dich nicht so rein das macht alles schlimmer. wenn du pennen willst dann geh ma auf YouTube und gib beruhgende musim zum einschlafen oder so ein ich weiß das is sowas von weird und vllt auch etwas peinlich :D aber hilft echt hab ma n bisschen mit kaffee und energy Drinks an einem tag übertrieben xD und da hat mir das geholfen. mach dir noch n tee und ne warme milch und dann schmeiß dich ins Bettchen ^^

Antwort
von Sempalon, 25

=) Okay ich versuche es mal:

Also, die schlimmen Nebenwirkungen, die auf dem Beipackzettel stehen sind nie bewiesen - will sagen der Zusammenhang zwischen dem Medikament und den beschriebenen möglichen Nebenwirkungen ist nicht einmal im Ansatz gesichert.

Das Medikament wird vor der Zulassung ausgiebig über mehrere Jahre an Testpersonen verabreicht.  Das sind Tausende.

Unter Tausenden gibt es IMMER einige, die an schlimmen Krankheiten sterben, weil das nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung einfach so sein muss.

Und auch wenn diese schweren Erkrankungen einiger Testpersonen NICHTS mit dem Medikament zutun haben, so muss sich das Pharma-Unternehmen einfach rein rechtlich absichern, und sie gehen immer auf nummer absolut sicher - das heißt im Beipackzettel stehen dann wegen der rechtlichen Absicherung die allerschlimmsten Sachen, die aber eigentlich garnichts mit dem Medikament zutun haben.

Aus diesem Grund lese ich erst garnicht welche Nebenwirkungen auftreten könnten, weil das meiste einfach nur Angst erzeugt und das vollkommen ohne Grund!


Ich hoffe das nimmt dir ein paar deiner Ängste - meist ist die Wahrheit das beste Mittel gegen Angst!  Wünsche dir dennoch ein frohes Fest und gute Genesung!

=)

Und hör dir mal das hier an, das beruhigt ungemein! 


Kommentar von Maikalein ,

Danke sehr: :) deine Erklärung zu lesen beruhigt mich tatsächlich ein wenig! 

Meistens brauch ich mir den ganzen Zettel nicht einmal durchzulesen und mir vergeht schon die Lust das Medikament zu nehmen. Allerdinga habe ich schon fast alle Sorten von gängigen Antibiotika durch und bisher hatte ich keine Probleme... Warum sollten dann jetzt welche kommen...? :(

Kommentar von Sempalon ,

Eben, genauso ist es!  Dein Körper kennt Antibiotika bereits und mit geringfügigen Unterschieden sind sie von der Wirkung her gleich.  Nun erhol dich bitte und das ohne Ängste denn Körper und Seele stehen in einer Wechselwirkung, dass heißt psychosomatisch wirst du schneller gesund, wenn du diese Ängste durch eine positive Erwartung (Genesung, Heilung) ersetzt.

Antwort
von 117MasterChief, 32

Lenk dich irgendwie ab, z.B. ein Buch lesen oder Fernsehen gucken und Kuschel dich ein. Am besten auch noch Wasser und Tee trinken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten