Frage von xChillkroete, 43

In Ohnmacht gefallen wegen kiffen?

Hallo Servus liebe community,

und zwar habe ich letztens mit ein paar Freunden etwas gekifft. Wir saßen alle im selben Raum und wir haben die Fenster und die Tür zugelassen damit eine 'Hotbox' entsteht. Das ging solange gut bis eine Freundin(15) plötzlich meine sie fällt in Ohnmacht. Sie fing an ihr Arme verkrampft vor ihr Brüste zu halten und wippe vor und zurück (mit verschlossenen Augen) bis dann ihr Kopf nur noch runterhing.Wir reagierten sofort und haben sie rausgetragen kaltes Wasser über die Pulsader laufen lassen etc. Überdie nacht gings ihr gut nur jetzt meint sie dass ihr eigener Körper irgendwie 'fremd vorkommt'
Sollte sie mal zu einem Arzt gehen?

Antwort
von Panazee, 25

Das klingt nach einem relativ milden epileptischen Anfall. Sie sollte auf jeden Fall zu einem Arzt gehen.

Es ist generell keine gute Idee in einem nicht belüfteten Raum zu rauchen. Der Sauerstoffmangel kann üble Folgen haben. Ein epileptischer Anfall ist da irgendwann schon fast vorprogrammiert.

Ich würde das mir dem Kiffen bleiben lassen, bis ihr alle erwachsen seid. Euer Gehirn befindet sich in dem Alter in einer Umstrukturierungsphase, die durch kiffen empfindlich gestört werden kann. Da kann von epileptischen Anfällen bis zur Entwicklung einer Psychose alles mögliche passieren.

Wartet wenigstens bis ihr Volljährig seid und hockt euch dann an die frische Luft, wenn ihr kiffen wollt.

Antwort
von Mignon4, 19

Ja, sie sollte zum Arzt gehen! Geht keine gesundheitlichen Risiken ein. Es ist schon schlimm genug, dass ihr überhaupt gekifft habt!

Merken eure Eltern das nicht oder sind sie so verantwortungslos, dass sie das gar nicht interessiert? Wie stellt ihr euch eure Zukunft eigentlich vor??

Antwort
von bojackavatar, 24

Auf jedenfall immerhin kann es ja zu Nachwirkungen kommen

Antwort
von Andracus, 22

Ähm ja....

oh leute....und dann heißt es noch man sollte sämtliche drogen legalisieren..

Also ja. Zum arzt und zwar bisschen plötzlich. Ihr hättet an dem Tag schon den Arzt rufen sollen, was geht bei euch eigentlich

Kommentar von Panazee ,

Ich stimme dir was den Arzt angeht zu, aber möchte anfügen, dass nicht einmal die radikalsten Befürworter einer Legalisierung die Gedanken haben Drogen für Menschen unter 18 Jahren frei zu geben. Das Drogen, egal welcher Art, für Jugendliche im Wachstum eine große Gefahr sind was ihre körperliche und psychische Entwicklung angeht, ist hinlänglich bekannt.

Wie man sieht kommen sie ja auch jetzt schon problemlos an Drogen ran, obwohl sie illegal sind.

Antwort
von aXXLJ, 9

Um einen echten Hot-Box-Effekt herzustellen, reicht es nicht aus "etwas zu kiffen" und Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die "Ohnmacht" der Freundin wird m.E. vorgetäuscht gewesen sein oder es handelte sich um eine Reaktion aus Angst, Kreislaufbelastung und gleichzeitigen Versuch irgendwie im Mittelpunkt zu stehen (um auf diese Weise das Kiffen zu beenden.) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten