Frage von fly456, 42

In meiner Klasse, gibt es 3 Jungs, die ärgern immer meine Mathelehrerin. Sie war schon für 3 Monate in der Klinik, wegen des Lehrermobbings. Was nun?

Antwort
von Sanja2, 16

Nun könnten alle anderen Schüler entscheiden, dass sie das beschissen finden und sich auf die Seite der Lehrerin und gegen die 3 Schüler stellen. Du als Einzelperson kannst einzelne Schüler darauf ansprechen wie sie zu der Sache stehen, dann weißt du schon mal wer das doof findet. Wenn dann wieder solche Mobbingaktionen starten, dann stehst du auf und sagst etwas dagegen, wenn sie dann anfangen dich anzugehen, dann greifst du auf deine Mitschüler zurück. Hey Max, du hast das doch auch total blöd gefunden. Melanie wie findest du das denn. Wollt ihr wirklich alle zusehen wie hier jemand fertig gemacht wird?, ....

Kommentar von fly456 ,

Das würde nie im Leben funktionieren!

1. Wir haben keine Klassengemeinschaft

2. Ich traue mich das nicht, weil ich gemobbt werde, hinter meinem Rücken wird gelästert, meíne Freunde lästern, verbreiten Gerüchte, die nicht mal stimmen, klauen meine Sachen, beschädigen sie oder manchmal bekomme ich sie auch gar nicht zurück, gehen ohnze zu fragen an meine Sachen etc.

Meine Freundin die ürbigens wie in Deinem Beispiel auch Melanie heißt, und ich haben das schon mehrmals versucht, aber die Klasse tut sich zusammen. obwohl wir keine Klassengemeinschaft haben, macht jeder mit beim Mobbing etc.

3. Unsere Mathelehrerin ist vor 2 Wochen wieder gekommen und bei ihrem "ersten" Schultag war unsere Direktorin dabei und hat erstmal eine Nasage gemacht.

-Wie bescheuert wir uns benehmen würden. Das es Lehrermobbing ist, dass keiner aus der Klasse begriffen hat, worum es geht, dass 23 Schüler von 26 einen blauen Brief bekommen haben und versetzungsgefährdet sind etc.

Antwort
von Kapodaster, 26

Wir kennen die Lebens- und Karrierepläne deiner Lehrerin nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten