In meiner ETW gab es einen Wasserschaden am Boiler, der im (privaten) Keller steht. Trocknungsmaßnahmen sind notwendig. Welche Versicherung ist zuständig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nachdem es hier um einen Schaden der Heizung geht ist die Wohngebäudeversicherung zuständig.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Heizungsanlage zum Sondereigentum gehört. Diese müsste Gemeinschaftseigentum sein.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Landor42
30.09.2016, 19:31

Die Heizung ist in meinem privaten Keller und mein Eigentum, also Sondereigentum. Daher ist mir ja die Zuständigkeit der Versicherung so fraglich.

0

Wasserschaden: Was Sie unbedingt beachten müssen - CosmosDirekt

www.cosmosdirekt.de › Hausratversicherung

Die Wohngebäuderversicherung gilt ja wohl für das komplette Gebäude, denn wie sollten solche Schäden sonst überhaupt versicherbar sein?

Entweder Schaden im Keller oder in Deiner ETW. Entweder Heizung oder Boiler - Betreibst Du Deine eigene Art zu heizen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
30.09.2016, 17:41

@wilees,

ist dies die neue Art Werbung zu machen?

Hier zahlt die Hausratversicherung nichts, oder betrachtest du einen Boiler bzw. eine Heizungsanlage als Hausrat?

1
Kommentar von Landor42
30.09.2016, 21:30

Der Heizungsraum gehört zu meiner ETW und die Heizung heizt nur meine ETW. An der Heizung (Gastherme) ist der Warmwasserspeicher angeschlossen.

0

Deine Privathaftpflicht wird hier vermutlich nicht zahlen. Denn die reguliert Schäden, die Du anderen zufügst. Selbst wenn sich der Schaden auch auf angrenzende Räume erstreckt, sind zwar auch fremde Eigentümer vom Schaden betroffen. Doch auch Du bist an diesen Räumen Miteigentümer. Und damit müsste die Haftpflicht auch den Dir selbst zugefügten Schaden regulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?