Frage von Porphyria, 26

In meinem Fall Wohngeld beantragen oder nicht?

Guten Abend. Ich bin 25, habe eine 10 Wochen alte Tochter und wohne noch Zuhause bei meinem Vater. Ihm gehört das Haus und es gibt insgesamt drei Wohnungen. Die seperate Wohnung ist vermietet. Mein Vater wohnt oben und ich habe die ganze untere " Wohnung ". Ich muss ab nächsten Monat 200 Euro Miete zahlen. Ich bekomme Elterngeld, was nicht allzu viel ist, da ich vor der Geburt eine Ausbildung gemacht habe. Desweiteren bekomme ich noch Halbwaisenrente und Kindergeld. Das Kindergeld wird ja nicht beim Wohngeld mit angerechnet, oder? Könnte ich in diesem Fall Wohngeld beantragen oder nicht?

Antwort
von sojosa, 17

Beantragen kann man es immer, ob es gewährt wird wird man dir mitteilen. Ich bin nicht sicher aber ich denke schon dass du anspruchberechtigt bist. Schau mal da: http://www.wohngeld.org/anspruch.html

Kommentar von Porphyria ,

Ja das stimmt. Ist auch eigentlich das einfachste. Beantragen und dann mal sehen. Danke für die Antwort! :)

Kommentar von sojosa ,

Genau und ich wünsch dir viel Erfolg...

Antwort
von Reanne, 10

Du hättest eigentlich keinen Anspruch mehr auf Kindergeld, siehe

https://news.steuerfinder.com/familie/kinder/nachrichten/detail/artikel/kinderge...

was ist mit mit dem Vater des Kindes, zahlt er Unterhalt? Wenn nicht, kannst Du das beim Jugendamt beantragen. Wohngeld kannst Du versuchen, aber ich glaube, die Größe der Wohnung spielt auch eine Rolle und 200 Euro ist schon sehr billig.

Kommentar von Porphyria ,

Das Kindergeld ist ja für meine Tochter, nicht für mich. ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten